Notenschlüssel für die Mathe Abschlussprüfung (Realschule Bayern)?

2 Antworten

Es gibt keinen allgemeingültigen Notenschlüssel für das Bundesland oder das Fach. Der wird nämlich jedes Jahr neu berechnet und über die Zahl der erreichten Punkte abgebildet, nicht die Zahl der Fehler. Die Basis dafür bildet der Notendurchschnitt. Wenn die meisten Schüler gut mit der Frage zurechtkommen, sinkt die Zahl der Fehler, die du dir für eine gute Punktezahl erlauben darfst. Haben die Schüler zum größten Teil Schwierigkeiten, die Prüfungsfragen richtig zu beantworten, ist die Fehlerspanne größer und du bekommst dementsprechend leichter Punkte.

Zum Vergleich findest du hier einen groben Notenspiegel. Damit solltest du einen ungefähren Eindruck bekommen, welche Note dich erwarten könnte:

https://www.abi-rechner.com/notentabelle/.

Der Notenschlüssel variiert je nachdem, wie gut der Durchschnitt damit zurecht kam. Letztes Jahr war der Notenschlüssel folgender:

1 = 53 - 45

2 = 44- 36

3 = 35 - 27

4 = 26 - 18

5 = 17 - 9

6 = 8 - 0

Da die Mehrheit die diesjährige AP allerdings als sehr schwer empfunden hat, gehe ich persönlich davon aus, dass diese Notenstufen diesmal abweichen werden.

letztes Jahr war sie schwerer als dieses jahr? Ja das stimmt also ist der notenschlüssel von diesem Jahr strenger? die Abschlussprüfung war nämlich heute

1
@answer1243

Hab heute auch geschrieben (Mathe II/III)^^

Nein, ich glaube, dass der Notenschlüssel dieses Jahr großzügiger wird, weil vielen die AP sehr schwer fiel. Ich persönlich habe eine 1 im Jahresfortgang und werde das definitiv nicht in der Prüfung erreichen.

Ob der Schlüssel jetzt dann gleich ist oder doch anders wird, kann man noch nicht sagen.

0

Was möchtest Du wissen?