Neues Antennenkabel, wo sind die Unterschiede?

5 Antworten

Zu allererst mal hat ein Kabel eine Impendanz, die entsprechend dem Antennentyp (DVB-T, DVB-C oder DVB-T) gleich sein bzw. passen muß. Bei terestrischem Signal beträgt diese 75 Ohm. 

Warum bei 16m Entfernung des TV- Anschlußes Jemand nicht richtig nachgedacht haben muß...? Wo ist das Problem hierbei? Bei terestrischen Bestandsanlagen kam es häufig vor, daß bei der Nachrüstung mit Kabelfernsehen erst mal vom Übergabepunkt aus in den Dachboden hochgegangen und von hier aus in die Bestandsanlage eingespeist wurde. Dann hat man nur 1 Kabel zu verlegen! Was beachtet werden muß ist, daß auch an der letzten Dose noch ein ausreichender Signalpegel vorhanden ist. Um das zu erreichen muß ggf. ein Verstärker eingesetzt werden (ebenfalls sehr häufig Standard).

Bei Antennenkabeln ist es so daß aufgrund der Digitalisierung mittlerweile doppelt geschirmte Kabel empfehlenswert sind. Wenn es aber mit einfachgeschirmten Kabeln auch funktioniert dann lässt man diese natürlich drin (nicht unerhebliche Kostenfrage). Wenn aber ein neues Kabel verlegt wird sollte hier ein doppelt geschirmtes Kabel verwendet werden. Die Geschichte mit den Goldkontakten ist völlig überbewertet; hast Du einen geringen Signalpegel dann reißt es das Gold nicht mehr raus... aber manche fühlen sich mit goldenen Steckern halt gut. Erst mal sollte das Signal passen!

Mfg

Wichtig bei Antennenkabel (auch Koaxialkabel oder TV-Kabel genannt) sind vor allem die Dämpfung und die Abschirmung. Je besser die Abschirmung, desto geringer ist die Anfälligkeit gegenüber externer Störsignale wie zB Stromleitungen. Die Dämpfung (in DB gemessen) ist vor allem bei weiteren Strecken wichtig um den Datenverlust möglichst gering zu halten.

Es gibt zwar einen Qualitätsunterschied zwischen den günstigsten und hochwertigsten Verbindungen (aus Kupfer, echtem Silber und/oder echten Gold) aber wenn man Preis-/Leistung beachtet reichen günstigere meist völlig aus. Wobei günstig natürlich relativ ist.

Falls du hochauflösende Sender empfangen möchtest solltest du zu mindestens auf die Dämpfung achten. 100 DB (wie laut deinem Link) sind da absolutes Minimum. Besser wären 125 DB oder mehr aber viele Hersteller tricksen mit der Angabe ähnlich wie mit der Watt-Angabe von Audiogeräten, daher müssen 100 DB nicht schlechter als zB 120 DB sein. 

Alles in allem scheint es ein vernünftiges Kabel zu sein, was auch die positiven Rezensionen bestätigen. :) 

Generell gilt:

"Je weniger Kabelverluste um so besser ist das Signal".

Effektiver als ein High-End-Kabel ist es, einen Zwischenverstärker in den Signalweg einzufügen.

Dieser Zwischenverstärker sollte ca. 10 Meter hinter dem LNB ins Kabel eingefügt werden, er bekommt seine Spannung von der Anlage selbst und kostet nur ca. 7 Euro.

Dämpfungsarme Anschlussdosen helfen auch sehr viel mehr als der Kabelunterschied bei 15 Metern Länge.

Das ist unsinnig. Gute (weiße) Sat-Kabel mit guten Steckern ermöglichen ohne weitere Maßnahmen im Bereich erdungsgeschützter Fassaden generell Leitungslängen von mehr als 30m.

0
@AlderMoo

Laberlaberlaber.

Es stimmt schon, dass moderne Kabel gut geschirmt sind und auch Leitungslängen von 30 Metern ermöglichen - ABER es kommt zunächst darauf an, welches Signal-Rauschverhältnis vom LNB selbst angeboten wird.

Das Kabel ist nur 5 Prozent der Anlage......

Dieses Signal-Rausch- Verhältnis ist abhängig vom Durchmesser der Schüssel, der Qualität des LNB´s, der Ausrichtung, der Formstabilität der Schüssel und insbesondere auch von etwaigen Verteilern / Multischaltern im System.

Voraus gesetzt, die Empfangsphysik ist völlig OK, der Signal-Rauschabstand des LNB beträgt weniger als 0,2 bB Rauschen und alle Verteiler sind optimal, wird sich nach ca. 10 bis 20 Metern (sehr abhängig vom verwendeten Kabel) ein Zustand einstellen, der das Signal mit Störsignalen überdeckt.

Gerade im Zeitalter der fleißigen (digitalen) Frequenznutzungen ist die Abschirmung des Kabels wichtig, wenn keine Verstärker vorgeschaltet sind.

Es ist, wie bereits gesagt, dazu zu raten, nach ca. 10 bis 15 Metern Kabel einen linear arbeitenden Inline-Verstärker in die Leitung einzufügen.

So lässt sich dann ein sauberes Signal (ohne das Rauschen mit zu verstärken) einige hundert Meter über gute Kabel übertragen.

-----------------------------------

Als Funkamateur arbeite ich auch sendeseitig in diesen Frequenzbändern und habe mit Störsignalen von 1 zu 1 Million zu tun - glaube mir, ein guter Pegel, rechtzeitig (vorm Rauscheinfluss eingebaut) ,macht eine Empfangsanlage extrem störstabil.

0815-Gelaber hilft NICHT.

0

Antennensignal für HD Sender zu schwach

Hallo

habe letztens einen HD Receiver von Kabel BW (Humax i-HD PVRC) bekommen. Doch das Bild von den HD Sendern ist manchmal verpixelt. Das Antennenkabel ist 20m lang, und habe dazwischen einen Signalverstärker geschaltet. Doch das Bild ist immer noch verpixelt. Was kann ich noch tun damit ich ein perfektes HD Bild erhalte?

Antennenkabel: http://www.amazon.de/Antennenkabel-Koax-Stecker-FullHDTV-Coaxkabel-Anschlusskabel/dp/B00C5P5VW0/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1420291114&sr=8-6&keywords=koaxialkabel+150db

Verstärker: Antennenverstärker für 2 TV 2 x 20dB

Hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Fernseher an receiver und dose anschließen?

Kann mir bitte jemand helfen? An der Wand habe ich 2 Anschlüsse für antennenkabel (TV und R). Am Fernseher ist nur 1 Antennenanschluss (ANT IN) und am Receiver sind 4 Anschlüsse (RF IN und RF OUT und LNB IN und LNB OUT) was kommt wo rein? Es ist ein Digitaler Satelitenreceiver und es geht um diese weissen Kabel. Danke

...zur Frage

Teures oder billiges Antennenkabel?

Hallo Leute.

Und zwar frage ich mich ob ein teures Antennenkabel Sinn macht. Mein Kabel Reciver hat immerzu Problem mit dem Bild gehabt. Daraufhin habe ich ein neues Kabel von Hama mit 3-Fach Schirmung und 100 dB gekauft. Beim wechseln habe ich festgestellt das der Stecker meines alten Kabels kaputt war. Daher auch die Störung.

Würde ein günstiges Kabel reichen? Der Preisunterschied würde 30€ ausmachen daher wäre die billig Variante natürlich besser.

...zur Frage

Fernsehempfang ohne Receiver von Kabel Deutschland?

Hallo,

Ich warte noch auf meinen Receiver von Kabel Deutschland. Kann ich mit einem normalen Antennenkabel. Empfange ich damit jetzt trotzdem schon TV? Hier liegt nur Kabel D. an. Passt das normale Antennenkabel trotzdem in die Dose? Und was kostet so ein Antennenkabel?

Danke für die Hilfe.

...zur Frage

Pioneer Receiver VSX-527 Kabel Antennen Anschluss

Kann man den Receiver Pioneer VSX-527 mit einem Koaxial Antennenkabel an der normalen Dose anschließen? Es ist kein normaler Koax Stecker am Gerät, und mitgeliefert wird nur eine kleine Wurfantenne, die reicht aber nicht aus. Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?