Neue Küchenspüle: Edelstahl, Keramik, andere Materialien - was ist das Beste?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich möchte nicht an den guten Antworten hier zweifeln, dennoch möchte ich etwas zu Bedenken geben: zweifellos sehen die neuen Materialien sehr viel besser aus als Edelstahl.

Doch wie schaut es aus mit der Langzeitwirkung?

Ich habe Keramik- und beschichtete Spülen gesehen, die nach etlichen Jahren einfach unappetitlich wurden. Verfärbt, verkratzt, unansehnlich. Das kann auch nicht hygienisch sein.

Daher werde ich im Zweifelfall immer Edelstahl wählen, obwohl ich schon in Gegenden wohnte, wo das Wasser extrem kalkhaltig war.

Die beste Pflege einer Edelstahlspüle ist nach all diesen Erfahrungen übrigens Neutralseife, dann sieht alles wieder blitzblank aus.

Danke für Deine Antwort. Wir hatten am Abend noch Familienkonferenz und sind jetzt tatsächlich bei Edelstahl gelandet - auch weil die Auswahl sehr groß ist und weil tatsächlich die Edelstahlspülen nach 40 Jahren noch Dienst tun - selbst wenn sie nicht sehr gut behandelt wurden!

0
@CrazyDaisy

Freut mich, daß ich zu Eurer Entscheidungsfindung beitragen konnte! Eine neue Küche aussuchen & schließlich einrichten ist was ganz Tolles... wünsche Euch viel Freude daran. <lg>

0

Laß dir auch Spülen aus "Tegranit" zeigen. Gibts mit rauer und glatter Oberfläche. Sehr pflegeleicht und robust. LG

Geschmacksfrage! In der Gastronomie klar Edelstahl. Ist leicht zu reinigen usw.

Für Zuhause tut sich da nix. alle haben Ihre vor uns nachteile.

Edelstahl zuhause: Ertstes Jahr ein grauen, jeder Kratzer ist zu sehen und bleibt.

Was möchtest Du wissen?