Neue Beziehung und es fühlt sich komisch an - so als wüsste man nichts miteinander anzufangen - was kann ich dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wenn ihr erstmal in der beziehung drinn seid, wird sich das vermutlich von alleine ändern. da vorher schon eine längere freundschaft bestand ist es wohl normal, dass man sich erstmal daran gewöhnen muss. fas wird schon noch :)

Ich schätze das ist normal da ich ihr euch im Vorfeld schon länger kanntet und befreundet wart. Nun seit ihr einen Schritt weiter gegangen und es fühlt sich ungewohnt und neu an, da es jetzt bei weitem intimer ist als eine normale Freundschaft. Das findet sich schon noch, warte ein paar Wochen und du wirst sehen das spielt sich alles ein.

Sollte das nicht der Fall sein solltest du dir Gedanken machen ob das mit der Beziehung wirklich eine gute Idee war, aber ich denke das findet sich mit der Zeit keine Sorge.

Ich denke, dass das vollkommen normal ist. Auch wenn ihr euch schon lange kanntet, ist es was anderes, wenn man richtig "zusammen" ist.

Es ist intimer, es kommt auf andere Dinge an... das muss sich erst alles einspielen und ein paar Seiten lernt man dann doch ganz anders kennen, als wenn man nur auf einer freundschaftlichen Basis miteinander verkehrt.

Warte ein paar Wochen - wenn sich nichts ändert, erst dann würde ich mir Gedanken machen ;)

Na klar, Ihr seid in der "Schwebephase" zwischen Freundschaft und Beziehung und jeder ist gehemmt, weil er Angst hat, in den Augen des anderen vielleicht übergriffig zu werden.

Du liegst also schon richtig, wenn Du von Umgewöhnung sprichst.

Vllt ungewohnt für euch

Was möchtest Du wissen?