Nasenkorrektur: Wie schnell kann man nach dem Eingriff wieder arbeiten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am besten frägst Du das deinen Arzt. Ich hab "nur" die Nasenscheidewand-OP gehabt und da ist man ca. 1 Woche stationär und dann noch 1 Woche krankgeschrieben. Danach muss man zwar zur Nachsorge noch ein paar mal zum Doc, kann aber z.B. im Büro wieder normal arbeiten.

Was deine Schönheits-OP (die die Kasse nicht bezahlt) daran noch ändert weiss ich leider nicht.

hatte letzte Woche Freitag eine Nasen Op (Scheidewandbegradigung, Höcker-Korrektur und Muschelverkleinerung. Durfte schon am Sonntag raus, d. h. am 2 Tag nach der Op. Fühle mich "pudelwohl" soll insgesammt 2Wo krankgeschrieben werden, könnte allerdinnngs schon arbeiten gehen, weil ich keinerlei Schmerzen habe, sehe nur ganz schlimm aus :(.. mir wurden immer Horrorgeschichten erzählt, wie schmerzhaft es sei und vor allem wenn die Tamponaden raus kommennn....alles kein Problem gewesen. Hört sich vielleicht echt blöd an aber den Pflaster an der Hand wegen der Infusionsnadel wegzukriegen war sehr schmerzhaft...komisch ich weriß :P

1

Hallo,

ich werde eine Nasenkorrektur machen und wollte dich fragen, ob dich der arzt bzw welcher arzt dich krankgeschrieben hat? Oder musstest du dir urlaub nehmen

lg

0

Also ich darf ich der Arbeit nicht mit Wunden im Gesicht erscheinen (bin im Empfang von Politikern, Presse, etc tätig). Dazu kommt dass ich 5 Dioptrien habe und nach einer Nasenoperation soll man mindestens 4-5 wochen keine brille tragen (für leute wie mich mit kontaktlinsenunverträglichkeit echt nicht lustig)

Nasenkorrektur Kostenübernahme?

Hallo Community,

mir ist schon seit längerem aufgefallen dass meine Nase etwas schief ist, dies fällt mir vorallem dann auf wenn ich vor dem Spiegel sitze meine Nase zusammenkneife und eine krümmung auf dem Nasenrücken sehe die etwas nach innen geht. Ausserdem habe ich an der Nasenscheidewand dauern harte krustenbildungen die ich sozusagen "rauskratzen" muss weil ich sonst ein unangenehmes Gefühl in der Nase habe, keine Luft bekomme und es schmerzt wenn ich unbewusst meine nase zudrücke. Ich denke es liegt daran dass mir mein Vater vor 4-5 Jahren richtig eine ins Gesicht gedonnert hat mit seiner faust wo sich danach auch meine nase echt taub angefühlt hatte, jedoch nicht gebrochen. Ich kann mich nicht mehr so genau daran erinnern. Aufjedenfall stört es mich sehr und ich wollte fragen ob die krankenkasse eventuell eine kostenübernahme macht damit sie des wieder begradigen. Vllt bilden sich genau aus dem grund ständig krusten und wenn nicht wieviel würde eine korrektur kosten ?.

...zur Frage

HNO Arzt, Op un/nötig?

Hallo, Ich war neulich heute beim HNO Arzt und er hat festgestellt, dass ich eine krumme Nasenscheidewand habe. Ich kriege kaum luft durch meine rechte Nasenseite, habe meist schmerzen und kann meist nur auf der Seite schlafen und zudem ist es für mich anstrengend Sport zu treiben. Er sagte mir als erstes, dass man das nur durch eine Op begradigen könnte und es sei nicht ein allzu großer Eingriff. Nachdem ich erneut aufgerufen worden bin, sagte er mir die Op sei nicht nötig könnte man auch in 5-10 Jahren machen, ich sagte ihm dass es mich stört, aber er ging nicht darauf ein und verabschiedete sich. Ich bin nicht ein mensch, der grad eine Op bevorzugt, doch wenns nicht anders geht würde ich es durchziehen. Ist es normal? Schließlich muss ich durch die Nase atmen und ich hatte das Gefühl er wollte mich nicht verstehen. Würde mich über hilfreiche Meinungen freuen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?