Nachts selbst ausgezogen oder angefasst worden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Meine Frau hat sich im Schöaf auch schon nackig gemacht und gemeint ich wäre es gewesen :-) Kann vorkommen......... Ansonsten könntest du an deine Tür einen Tesafilmstreifen oder Schnur spannen um zu überprüfen ob nachts Jemand in dein Zimmer war. Auch eine Möglichkeit wären K.O-Tropfen und Co.

Vielleicht hast du das Nachts im Halbschlaf  selbst ausgezogen und hast es dann einfach nur vergessen dass du das selbst warst?

Anders kann ich mir das nicht erklären. Bleib erstmal ruhig, und sprich ihn auch nicht darauf an ... wenn so etwas ähnliches aber wieder vorkommen sollte, würde ich das schon mit ihm besprechen.

ja das war auch mein Plan, danke für den Tipp!

0

Das musst du selbst einschätzen können ob da Verdacht sein sollte
Dann wäre dir aber bestimmt irgend ein Schlafmittel verabreicht worden
Im Notfall stell nachts ne Cam auf
Oder noch einfacher , lasse dir einen Trick einfallen an dem du morgends siehst das jmd die Zimmertür geöffnet hat (kleinen Papierstreifen festkleben oder so)

Wenn du das nicht gemerkt hättest, müssten irgendwelche Substanzen im Spiel sein, sonst kann ich mir das nicht vorstellen.

Ich als notorischer Schlafwandler kann dir nur versichern: ich wache fast täglich auf und habe irgendwas Dämliches gemacht. Aber wenn du sonst nie schlafwandelst, ist es schon komisch.

Eben das dachte Ich mir auch, das man soetwas doch merken sollte. Ich hab es durchaus schon hin bekommen mir selbst im Schlaf socken auszuziehen aber Schlüpper ist ja 'etwas' komplizierter. Danke für die Antwort.

0
@Mica88

Mal salopp gesagt...vielleicht hattest du einen erotischen Traum? Dann wäre Komplexität sicher kein Hindernis. Solche Dinge passieren.

Beobachte das aber trotzdem weiterhin. Wenn es nochmal passiert, würde ich reagieren, z.B. mit Apps, die deine Nachtaktivität aufzeichnen und sowas.

1

Er könnte dich betäubt haben. Teilt ihr euch Lebensmittel? Hast du von ihm etwas angenommen? Kannst du vor die Tür etwas stellen oder schieben?

In Zukunft würde ich darauf achten, nichts von ihm anzunehmen und auch nichts zu konsumieren, was du nicht selbst im geöffneten Zustand unter Dauerbeobachtung hattest.

Was da jetzt passiert ist oder nicht, wird nur er wissen. Es ist aber klar, dass du dir die Frage sparen kannst. Obwohl, mit der richtigen Fragetechnik würde das ein Psychologe bestimmt herausfinden können... Da kenne ich mich aber nicht mit aus.

Ein wenig vorschnell für meinen Geschmack

Dann würde ich ehr sagen zieh aus
Aber so verhalten??

0

er war abends nicht da und Ich habe auch nur Dinge gegessen die Ich an dem jeweiligen Abend gekauft habe. Und bin auch erst 4 Stunden nach dem Abendessen ins Bett. Also da hätte es schon Chloroform sein müssen. Ich werde aber wohl mal einen Stuhl hinter die Tür stellen um auf Nummer sicher zu gehen.

1
@Mica88

Je nachdem, wie ängstlich du bist und wieviel Geld du hast, könntest du noch statt eines Nachthemds einen Schlafanzug anziehen, Bewegungsmelder installieren,...

Wenn du gar nicht mehr schlafen kannst deswegen, stimme ich Dave0000 zu, solltest du umziehen.

0

Naja.. Er könnte dich betäubt haben zB..

Glaub mir, wenn du keine Drogen genommen hast, merkst du das, wenn jmd. an dir rummacht

Alles was hier an Antworten zusammentreffen sind reine Mutmaßungen.

Dein Mitbewohner zu verurteilen und als potentieller Vergewaltiger darzustellen steht niemandem, außer eventuell dir, zu!

Treffe für die Zukunft Vorkehrungen, um sicherzustellen, dass in der Nach niemand dein Zimmer betritt.

Das ist mir auch klar, aber Ich möchte Ihn eben nicht als solchen sehen und auch in Zukunft dort in Ruhe schlafen können, deshalb meine Frage hier.

0
@Mica88

Du könntest...

...die Türe blockieren mit einem Stuhl, Keil, oder sonst was.

...Mehl auf den Boden streuen um Spuren sichtbar zu machen.

...die Türe Markieren, mit etwas das verrutscht und morgens nicht mehr am selben Platz liegt.

Beachte, egal welche Maßnahme du triffst, wenn du selbst die Tür öffnest, um auf die Toilette zu gehen oder gar Nachtwandelst sind deine Hilfsmittel hinüber.

Einzige Sicherheit, wäre da wohl eine Kamera in deinem Zimmer. Ev. eine Wildkamera, welche bei Bewegung auslöst.

0

Was möchtest Du wissen?