nachbarn werfen sachen in garten und gefährden gesundheit des tieres, was tun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Rechtlich kann man da immer weniger machen. Die Gerichte entscheiden, egal bei was, zunehmend, dass man Kinder hinnehmen muss - egal wie laut, rüpelhaft, ungezogen oder bescheuert sie sich benehmen. Ich kenne das auch noch anders, nämlich dass man als Kind mächtig Ärger bekam, wenn man die Nachbarschaft belästigte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt die Möglchkeit bei der Polizei anzurufen, die Situation zu schildern und dann einfach zu erfragen, was man da machen könnte. Das ist mit Sicherheit strafbar, was die machen, also in diesem Maße meine ich. Oder du erkundigst dich bei einem Anwalt. Auf jeden Fall solltest du schnell handeln, damit dein Hund nicht krank wird :( Es gibt hier im Internet auch solch Foren, wo man direkt gegen etwas Entgeld einen Anwalt befragen kann. Solche Foren habe ich zwar noch nicht genutzt, aber du kannst es dir ja mal angucken. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du rechtlich gegen sie vorgehen, aber ich würde es erst einmal auf "normalem" Weg, also mit reden (mit den Eltern) nochmals probieren. Ich würde ihnen klipp und klar sagen, daß du etwaige TA-Kosten von ihnen fordern wirst, wenn ein Tier wegen z.B. dieser Balloons, zum TA muß. Sie dürfen dein Grundstück nicht betreten und wenn man bedenkt, daß z.B. Obst, welches vom Nachbarn in dein Grundstück fällt, essen darfst, so kann ich mir gut vorstellen, daß du auch mit Gegenständen verkehren darfst. Wissen tu ich es aber nicht, aber ich würde es ihnen sagen, daß du die Sachen entsorgst, wenn nochmal was rüber fliegt. Schau halt mal, wie sie reagieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch doch mal in Ruhe mit den Kindern zu reden. Sie kennen doch sicher deinen Hund und wenn nicht mach sie bekannt und dann erzähl ihnen wie gefährlich solche Wasserbomben für ihn werden können, wenn er sie frißt. Wenn dein Hund ein "lieber" ist, dann werden die Kinder ihn mögen, ich denke so hast du die besten Chancen, daß das Werfen aufhört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scherina
12.07.2013, 13:41

die kinder kennen den hund, das mädel macht sowas auch nicht.. bzw wenigsten lässt sie ihren mist dann nicht bei uns liegen.. der junge interessiert sich aber nicht für tiere, hab mal gesehen das der hund von denen styropor frisst.. da hab ich ihm gesagt, er solle ihm das doch besser wegnmehmen, sonst passiert noch was.. antowrt des jungen "na und, soll das blöde viech doch sterben, der sabbert meine ganzen sachen voll und macht alles kaputt"

der junge ist so agrogant und denkt, er dürfte alles machen.. reden hilft bei dem leider nichts mehr

0

Dass mal etwas rüberfliegt ist ganz normal. Hast du schon mal normal mit ihnen gesprochen? Wie wärs wenn du mit ihnen einen Kompromiss eingehst: z.B. sie dürfen sich ihr Spielzeug wieder selber holen gehen,aber nicht wenn sie das Beet zertrampeln, sonst kommt das Schloss wieder dran und versuch sie zu überreden anstatt Wasserballons, Wasserpistolen zu benutzen.

Hast du schon mit den Eltern gesprochen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scherina
11.07.2013, 19:11

ich lege mich mit denen nicht an, dass überlasse ich meinen großeltern..

die haben schon mehrfach normal mit denen geredet, wollten kompromisse machen ect.. es bringt einfach nichts, die kindern lassen es nicht.

die benutzen ja auch wasserpistolen, nur halt einmal.. die werden im garten liegen gelasen und dann von derem hund zerkaut und gefressen.. da gehen balloons wohl billiger von der hand

also normal finde ich das ganz und gar nicht.. ich konnte damals auch spielen ohne andere zu belästigen

1

Es ist normal das Kinder spielen. Die brauchen ihre Auslastung und da kommt eben mal ein Spielzeug oder ein Wasserballon rübergeflogen. Wo nennt man den Kinder bitte Plagen? sowas hab ich auch noch nie gehört. Kinder sind die weitere Generation. Es ist klar das mal was unordentlich ist und so aber dann sagt denen doch das mit dem Hund. Rechtlich was dagegen einzuwenden finde ich reichlich sinnlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uschi28
11.07.2013, 18:54

Das sind keine Plagen sondern Blagen, und die weitere Generation muß trotzdem erzogen werden.

3
Kommentar von Scherina
11.07.2013, 19:01

ICH war auch mal ein kind, allerdings besaß ich ANSTAND. ich hab weder so laut gebrüllt, das andere sich gestört fühlten, noch bin ich in fremde gärten gegangen oder hab am wochenende schon um 7 uhr morgens die musik im garten auf anschlag gedreht..

wer seine kinder nicht erziehen kann, sollte keinen kinder haben!

und solche kinder sind plagen, wenngleich ich aus BLAGEN sagte..

"dann sagt denen doch das mit dem Hund"

warum? die haben selbst einen füttern ihn mit taschentüchern und pfandflaschen 8ja er frisst dies), lassen plastikteile im garten liegen die er frisst.. n wunder das der noch lebt..

als wenn die sich für meinen mehr interessieren.

sowas frei im garten rumlaufen zu lassen sollte verboten werden.. man kann durchaus auch spielen und spaß haben ohne andere leute zu belästigen oder z gefährden

2

veleicht kann man sie anzeigen wegen unbelaubten betretten von grundschtück und umweltverschmutzung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, also es hört sich so an, als wärst du beim Schreiben permanent auf 180. Kann ich einerseits irgendwie verstehen, andererseits bringt es gar nichts. Wenn Reden nichts hilft, wie du ja schreibst, dann hilft in der Regel nur Ignorieren. Das Zeug, was in euren Garten fliegt, würde ich nicht mehr zurückwerfen. Ob du nun wie von uschi28 vorgeschlagen sammelst oder es wie von Narva empfohlen wegwirfst, ist deine Entscheidung. Aber wenn die erst mal ein paar Euro für Spielzeug versenkt haben, fangen sie vielleicht mal an nachzudenken. Entweder sie lassen irgendwann mit sich reden, oder das wird nie was mit der guten Nachbarschaftsbeziehung.

Kannst du evtl. im Abstand zum Zaun einen weiteren (Kaninchenzaun) ziehen, so dass dein Hund nicht mehr direkt an den Zaun kann? ich denke ja, dass du ihn nicht unbeobachtet draußen läßt, aber ich weiß selber, wie schwer es ist, jede Sekunde aufzupassen.

LG Kerstin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scherina
12.07.2013, 13:32

die bekommen ja immer wieder neues spielzeug.. hier flog schon zeugs rüber, was mehrere 100euro kostete und die interessierts nicht

das zeugs flieg ja nicht knapp hinter den zaub sondern landet komplett im ganzen garten verteilt.. selbst dort, wo die keine reichweite haben und eig. nichts hinwerfen können liegt was

0

am besten euren hund so halten dass er keinen kontakt mit deren spielzeug hat, nicht dass euer hund schaden nimmt außerdem soll er auch nicht am zaun bellen oder mit den nachbarn kontakt haben das geht nicht gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scherina
11.07.2013, 19:02

deren hund bellt MEINEN am zaun an, wobei die sich super verstehen.. ich kann und will meinen hund auch nicht auf schritt und tritt im garten verfolgen

mein hund kann sich, im gegensatz zu deren kindern, wenigsten benehmen

1

Den Hund nicht unbeaufsichtigt in den Garten lassen. Die Sachen die bei Euch landen würd ich in den Müll schmeissen und nicht zurückbefördern in deren Garten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scherina
11.07.2013, 18:57

soll ich jetzt meinen hund im garten verfolgen?

ich hab doch wohl ein recht darauf, das mein garten sicher vor solch unerzogenheit ist

1

Ich würde die Sachen NICHT mehr zurückwerfen , sondern sammeln und wenn sie die dann wieder haben wollen, müssen sie schön drum bitten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?