Nachbar nimmt ungewollte Pakete an, wer muss zurückschicken?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi,

Du hast einen Vertrag mit einem Online Kaufhaus abgeschlossen, nicht Dein Nachbar. Dein Nachbar hat aus Gutgläubigigkeit gehandelt (Du kannst ihn aufgrunddessen auch nicht für irgendwas haftbar machen) und Dein Paket angenommen; jetzt besitze Du doch den Anstand es zurück zu bringen.
Stell Dir mal vor Di nimmst für irgendwen ein Paket an und der verlangt von Dir (warum auch immer) das Du es zurück bringst; wäre ebenso unangemessen und machen würdest Du das bestimmt auch nicht.

Gruß

...Also, wäre ich Ihr Nachbar, würde ich nur den Kopf schütteln, sollte ich selbst die Pakete zurückschicken.  Natürlich würde ich das nicht tun. Außerdem wären das die letzten Pakete, die ich für Sie angenommen hätte.

...Anstatt weiterhin meine Zeit für Sie zu opfern, könnten Sie das gleiche ebenso mit Ihrer Zeit tun - für sich selbst!

...Es gibt ja normalerweise noch die Option, die Pakete selbst von der Poststelle abzuholen -  ...die erwünschten!

Das ist völlig unangemessen und ziemlich unverschämt von DIR, was DU von deinem hilfsbereiten Nachbarn forderst!

Dein Nachbar hat KEINERLEI vertragliche Verpflichtungen in dieser Sache!

DU hast mit dem Online-Kaufhaus einen Vertrag abgeschlossen.
DU bist dafür verantwortlich, dass der Vertrag erfüllt wird.
Entweder DU kümmerst dich fristgerecht um die Rücksendung, oder DU wirst dein Geld nicht zurück bekommen.

Natürlich muss der Nachbar sich nicht um die Rücksendung kümmern. Sondern du. Und ich schwöre dir: das war das letzte mal, dass der dir geholfen hat.

da hast du nun mal einen netten Nachbarn der Pakete für dich annimmt und bist auch nicht zufrieden . Schildere das dem Versender genau so und frage wie du dich verhalten musst.

Du musst die Pakete natürlich selbst zurückbringen.

rep666 30.06.2017, 19:45

Wo steht das?

0
syncopcgda 30.06.2017, 19:55
@rep666

Das sagt einem doch der gesunde Menschenverstand.

1
rep666 30.06.2017, 19:58
@syncopcgda

Ja der gesunde Menschenverstand sagt auch das wir keine Flüchtlinge mehr aufnehmen sollten, weil schon viel zu viele da sind. Und, nehmen wir noch welche auf? Ja. Also bitte immer auf Rechtsgrundlagen argumentieren.

0
Antitroll1234 30.06.2017, 19:58
@rep666

Das muss nirgends stehen,

Du bist der Empfänger der Sendung, Du bist einen Vertrag mit dem Absender eingegangen.

Dem Nachbarn kann es völlig Schnuppe sein ob Du den Vertrag widerrufen hast oder nicht.

Sendest Du die Sendung nicht zurück, dann ist dein Widerruf auch hinfällig. Dein Problem dann.

Als Nachbar würde ich einem solchen Fall wie dir, dir eine Frist setzen bis wann Du deine Sendung abzuholen hast, ab dann gibt es eine dem Verhältnis angepasste Lagergebühr die ich dir in Rechnung stelle, nach 3 Jahren geht die Sendung dann in mein Eigentum über und zusätzlich verklage ich dich zivilrechtlich auf die Zahlung der bis dato angefallenen wahrscheinlich von dir nicht gezahlten Lagergebühren.

1
rep666 30.06.2017, 20:14
@Antitroll1234

Für unbeauftragte, freiwillige Leistungen, Geld verlangen? Kommst du vom Mond?^^

0
Antitroll1234 30.06.2017, 20:27
@rep666

Klar, wenn Du deine Sendung nicht abholst.

Du bist ein echt sehr merkwürdiges Kerlchen, bist Du erst 6 Jahre oder so ?

0

Nein. Du hättest an deiner Klingel ein Schild anbringen müssen, dass Pakete nicht beim Nachbar abgegeben werden dürfen. Wenn ich dein Nachbar wäre und du würdest von mir erwarten, dass ich dein Paket zurückbringe, würde ich dich fragen, ob du noch ganz dicht bist.

rep666 30.06.2017, 19:54

Und wenn ich in einem riesigen Hochhaus wohne wo so eine Notiz keinen Sinn macht weil sie immer irgendeiner entfernt und ich zudem einen Bandscheibenvorfall habe und die Pakete nicht zurücktragen kann? Dann hast du einfach mal Pakete angenommen? Wer ist denn dann hier nicht ganz dicht?

0
gretchenklein 30.06.2017, 19:57
@rep666

Na, das sagt doch jetzt eindeutig, dass du nicht ganz dicht bist. Du hast das Zeug bestellt, du bringst es zurück. Niemand sonst. Im Übrigen kannst du auch im Nachhinein noch die Annahme verweigern, und zwar nur du persönlich bei der Post mit dem UNGEÖFFNETEN Paket. Warum weißt du sowas eigentlich nicht?

3

Was möchtest Du wissen?