Nachbar Grundstück fotografieren

8 Antworten

es gibt vermutlich keine gassi-pflicht, aber du könntest deinen nachbarn bitten sauber zu machen, weil der geruch stört, müsste er eigentlich einsehen. kannst ihn ja auch nett fragen ob du vorübergehend, solange es ihm nicht gut gehe, mal den einen oder andern hund gassi führen sollst......

Hi, erst würde ich das Gesprächmit dem Nachbarn suchen. Wenn er nicht einsichtig ist und ihr keinen Kompromiss findet, kannst du immer noch das Ordnungsamt informieren.

Es kommt drauf an, wie du an das Foto kommst und was man da drauf sehen kann.

So ein Foto bringt überhaupt nix und dient nicht mal als Beweismittel. Denn soweit ich weiss, werden Gerüche nicht auf einem Foto festgehalten.

...aber bei der Menge an Hinterlassenschaften kann man sicher auf Gerüche schließen!

0

Zaun Nachbarsgrenze?

Hallo wer kann mir Helfen

Ich besitze ein Grundstück, rechts vom Grundstück muss Ich den Zaun in Ortnung bringen links vom Grundstück der angrenzende Nachbar. Nun ist dieser Zaun schon Jahrelang unansehbar . Ich sprach den Nachbar an ob er den Zaun reparieren will er meinte Nein . Schau doch weg wenn es Dir nicht gefällt ,war sein Komentar. Nun meine Frage kann ich auf der Grenze wo jetzt dieser defekte Zaun steht einfach einen neuen Zaun ziehen auf meine Kosten oder muss ich dann auf meinen Grundstück den Zaun ziehen .

Für rege beteiligung an diese Frage wäre schön

...zur Frage

Darf mein Nachbar mich einfach fotografieren?

Wir haben seit einiger Zeit massiven Nachbarschaftsstreit. Heute bin ich gemeinsam mit einer Freundin im Wald ausreiten gewesen. Dabei sind wir unseren Nachbarn begegnet, die uns joggend entgegen kamen. Als sie uns erkannt haben ist mein Nachbar stehen geblieben und hat uns fotografiert. Ist das erlaubt, kann er uns einfach so ohne Vorwarnung fotografieren?

Das ist nicht der einzige Vorfall. Der Nachbar will uns mit aller Macht vergraulen, jagt auch schon unserer Tochter (10 Jahre) Angst ein, wenn sie auf der Straße an seinem Grundstück vorbei geht. Er bleibt mit seinem Wagen stehen, starrt sie an und gibt Vollgas, wenn die Kleine an ihm vorbei ist. Langsam wird das wirklich beängstigend. Was kann man tun?

...zur Frage

Nachbarstreit - wer hat Recht?

Hallo ihr Lieben,

ich erzähle mal von vorn, wird etwas länger: Unser Nachbar hat ein großes Grundstück, welches nicht eingezäunt und komplett frei ist. Er hat aber daneben eine Art kleinen Vorgarten, der eingezäunt ist (quasi ist der Garten in der Mitte geteilt, halb eingezäunt, halb nicht eingezäunt). Wir trennen das freie Grundstück nur mit unserem Zaun von uns.

Jetzt hat sich der Nachbar vor einem Jahr oder so einen Hund angeschafft, leider ohne uns etwas zu sagen, sodass wir unsere Hunde nicht miteinander sozialisieren konnten. Ihr Hund steht nun fast immer, wenn wir im Garten spielen oder die Hunde ihr Geschäft verrichten, am eingezäunten Bereich und kläfft unsere Hunde an. Meine Hunde sind nicht hundefreundlich, das gebe ich zu, ich habe sie allerdings schon soweit konditioniert, dass sie ihn am Zaun ignorieren.

Kommt der Hund aber mal ins freie Grundstück, rennt er sofort wie irre zu unserem Zaun, beißt rein, bellt und greift an. Dann machen meine natürlich mit und es ist schwer, sie wieder zu trennen (dabei zog sich mein Mann bereits eine Verletzungen an der Hand zu, woraufhin er eine Woche Krankenschein machen musste). Ich bat die Frau dann darum, selbst einen Zaun zu ziehen. Sie zogen aber nur einpaar dünne Zaunreste an unserem eigenen Zaun hoch, mehr wie Draht aneinanderbefestigt, also in keinem Sinne ein echter Zaun. Wir haben extra für 60 Euro einen Sichtschutz an der ganzen Linie befestigt, der mittlerweile durch die Beißereien aber auch schon kaputt ist. Seitdem sperren sie ihren Hund immer in den Vorgarten.

Jetzt kam es leider wieder dazu, dass die Hunde sich beißen wollten, woraufhin ich nun vom Mann der Frau angebrüllt (!) wurde, dass ich gefälligst meinen Zaun "stabil" zu machen hätte, weil meine Hunde ja gefährlich wären. Dabei greift sein Hund zuerst an (und meine hassen ihn mittlerweile natürlich auch). Unserer ist ein normaler Maschendrahtzaun.

Sie hingegen haben dort, wo die Hunde aneinander geraten, immer noch keinen Zaun. Als ich ihm das sagte, kam er plötzlich damit, dass die Leute und die Kinder Angst vor meinen Hunden hätten. Sie bellen lediglich, wenn jemand direkt vorbei geht und mein Angstbeißer bellt auch mal die Nachbarn an, wo ich allerdings sofort eingreife, denn mein Mann oder ich sind immer dabei, wenn sie im Garten sind. Mit deren Kindern hatten sie noch nie zutun, die hab ich nichtmal selbst gesehen. Ich halte das aber nur für eine Ausrede, weil ihm zu der Zaun-Sache nichts mehr eingefallen war. Seine Frau kam später dazu und erschien mir, als sei ihr das ziemlich peinlich. Meine Hunde sind übrigens beide haftpflichtversichert.

Kennt sich da jemand aus? Wie sieht es rechtlich aus und was soll ich jetzt machen? Danke schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Gehört der linke Zaun einer Doppelhaushälfte mir oder nicht?

Der linke Zaun unserer DH Hälfte steht auf unserem Grundstück. Ist es dann meiner, auch wenn der Nachbar den Zaun neu gesetzt hat ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?