Nach der Firmung aus der Kirche austreten?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallöchen.

Ich meine, Dein Problem zu verstehen. Es ist nicht religiöser Natur sondern eher lebenstaktisch zu sehen.

Papi will das halt so und Du würdest gerne Deinen eigenen Weg gehen. Ungestüm die Jugend, in dem Alter will man halt noch mit dem Kopf durch die Wand. Manchmal ist das ja nicht schlecht, manchmal jedoch eher unnötig.

So sehr ich Deine Meinung verstehe, ja teile, die blutige Spur der Kirchen durch die Jahrhunderte, Tod, Leid, Unterdrückung allenthalben, eigentlich will man da, so man sich etwas mit Moral beschäftigt, nun wirklich nicht dazugehören. Alles Ok soweit.

Nun meinen Rat aus einiger Erfahung vieler Lebensjahre, man muß nicht immer mit der eigenen Meinung hausieren gehen, wenn Zurückhaltung keinerlei nennenswerte Auswirkungen hätte.

Ab und zu ist es besser, einfach mal kurz mitzuschwimmen und sich zunächst einmal Gedanken zu machen, wann und wie man taktisch klug dann auf den eigenen Weg einschwenkt, nicht sofort losstolpert.

Du, 15. Papi will undbedingt, Du musst noch eine Weile mit ihm zusammeleben aber nicht mehr allzu lange.

Stolperst Du sogleich los, das gibt nur völlig unnötig Terz, andersrum, ob Du nun gefirmt wirst oder nicht, was hat das bitte schon zu bedeuten?

Irgendwelche Salbaterer geben ihre Märchen kund und schwören Dich auf ihren ausgemachten Bldösinn, innerhalb einer Zeremonie, in der sich komische Gewänder tragen und völlig weltfremdens Geschwätz von sich geben, ein, mehr nicht. Alla geh halt her und kreuze die Finger beim Schwur und gut ist.

Papi ist glücklich, weil er meint, er hätte Dir was Gutes vermittelt (nein, der macht das nicht aus Bosheit, der ist so wie das aussieht der Meinung, dass das eine gute Sache wäre, Mitglied zu sein, rein taktisch). Nachteile hast Du dadurch nicht, bis auf das vielleicht.

Zudem kommt noch hinzu, je nachdem wo ihr wohnt, "gehört sich das so....." - echt bescheu.... aber ändern wirst Du das nicht.

Einziger Preis, Du musst halt das Gesabbel aushalten, ohne zu arg sichtbar mitleidig mit den Augen zu rollen.

Sodele. Nu sind alle Glücklich, weh tuts auch nicht und dann, bevor Du in irgend einer Form auf die Idee kommst, für den Laden auch noch die Mitgliedssteuer entrichten zu müssen, trittst Du aus.

Ergebnis: Papi glücklich, Du lebst noch, streichst nebenher noch ein paar Geschenke von der Verwandschaft ein und das wars auch schon, keine Nachteile.

Entgegen der Lösung, sofort mit Kopf durch die Wand: Papi sauer, verwandschaft pickiert, Nachbarschaft tuschelt und keine Geschenke.

Und nun sag selbst, wo könntest Du einfacher mit fahren?

Also, beiß die Zähne zusammen, es gibt schlimmeres.

Wohl die sinnvollste Lösung.

PS: Amüsant geschrieben.

0

Du bist Religionsmündig. Deine Eltern werden zwar über einen Kirchenaustritt informiert, dagegen tun können sie aber nichts und du bist deinen Eltern auch keine Rechenschaft darüber schuldig.. Wenn du aus der Kirche austreten willst gehst du je nach Bundesland entweder zum örtlichen Amtsgericht oder Standesamt. Dort wird das entsprechende Formular ausgefüllt, du unterschreibst es und zahlst die Gebühr, meist etwas um die 30 Euro. Dann erhältst du noch eine Bescheinigung über den Kirchenaustritt. Diese Bescheinigung musst du sehr sorgfältig aufbewahren, denn damit kannst du den Kirchenaustritt beweisen wenn eine Kirchengemeinde behauptet du seiest Mitglied und das Finanzamt von die Kirchensteuer fordert.

In früheren Zeiten war man sozial ausgegrenzt wenn man nicht Mitglied in der Kirche war, aber das ist heute nicht mehr de Fall. Als Argument gegen eine Kirchenmitgliedschaft kannst du das moralische Argument benutzen. Besonders im alten Testament agiert die Gott-Figur höchst unmoralisch. So z.B. in 1. Mose 22. Hier verlangt Gott von Abraham seinen Sohn Isaak zu opfern und verhindert die Opferung erst im letzten Moment.

Schaff dir besser keinen Stress mit deinem Vater. Er verdient die Brötchen für dich. Niemand steckt dir ein Messer in den Rücken bei der Firmung. Er kann dich nicht zwingen, zur Firmung zu gehen. Aber die Frage ist, wie er dich finanziell unterstützt, bist du unabhängig bist. Er kann den Geldhahn zudrehen, oder so knapp zahlen, wie er muss, wenn du ausgezogen bist. Frau kann auch früher schwanger werden, als sie sich wünscht. Und dann braucht man die Eltern erst recht. Ich will nicht sagen, dass ich dich nicht verstehe, meine Tochter ist auch total ablehnend, wenn sie mal eine Kirche von innen sehen soll. Kommt selten genug vor... Die Leute in der Generation deines Vaters können das einfach nicht verstehen, was grade passiert. Als sie Kinder waren, war einfach jeder christlich.

firmung kirche wechseln

Hallo:) Ich bin jetzt 13 und katholisch. Bald habe ich meine Firmung (ich weiß jetzt nicht genau wann) und mich würde interessieren ob ich mich auch in einer anderen kirche firmen lassen könnte, obwohl ich in meiner alten getauft wurde und Kommunion hatte. Viele Freunde von mir gehen in eine andere kirche, da meine Schule außerhalb meiner Wohngegend liegt. Würde mich über Antworten freuen:) Lg jackie

...zur Frage

Kirchenaustritt . . . - Familie hat Probleme damit -.-

Hallo,

ich bin 17 (m) und bin nach langem Überlegen zu dem Entschluss gekommen und möchte aus der Kirche austreten. Es ist nicht nur, dass ich nicht an Gott glaube, sondern mir passen auch einige Grundsätze der Kirche nicht, auf die ich jetzt nicht weiter eingehen möchte. Auf jeden Fall ist mein Poblem jetzt folgendes: Meine Eltern meinen, dass ich das selber entscheiden muss und dass sie mich nicht aufhalten werden. Mein Vater und meine Schwester sind nicht gläubig, genau wie mein letzter verbliebener Großvater. Allerdings sind meine Mutter und meine 2 Großmütter gläubig. Ich habe es mal beim Mittagessen einspielen lassen und meine eine Großmutter ist seitdem anders. Für sie ist die Kirche ihr Leben und sie kann nicht verstehen, wie ich nur ungläubig sein kann und aus der Kirche austreten will. Wenn ich sie darauf anspreche, ob alles gut ist, meint sie immer, dass alles gut sei. Aber ich merke, dass sie es einfach nicht akzeptieren kann (ich merke es an ihrer Stimme, da diese immer anders ist, wenn sie etwas hat).

Was würdet ihr machen? Trozdem austreten und sie einfach machen lassen? Weil es ist ja mein Leben und ich will die Kirche nicht weiterhin unterstützen.

Bitte helft mir

...zur Frage

Kann mein Kind zur Kommunion, obwohl ich aus der Kirche ausgetreten bin?

habe mich letztens gefragt, ob es möglich ist, dass mein Sohn (momentan 5 Jahre alt) später bei der Kommunion und Firmung teilhaben darf, obwohl ich (alleinerziehende Mami) aus der Kirche ausgetreten bin?!

Danke schonmal.

...zur Frage

Ohne Einverständnis der Eltern aus der Kirche austreten?

Hallo Also wie oben geschildert möchte ich aus der Kirche austreten. Mein Vater ist Muslim, meine Mutter Christin. Als sich meine Eltern getrennt haben, hat mich meine Mutter christlich erzogen. Also Taufe, Kommunion usw. Nun möchte ich aber den Islam annehmen, weil die Religion mich mehr anspricht. Nur das geht halt leider nicht, ich bin ja noch in der Kirche. Meine Mutter möchte das aber nicht. Kann ich da auch irgendwas ohne ihr Einverständnis machen und wenn Ja, wo muss ich dann hin?

...zur Frage

Guter Kumpel hat keine Zeit mehr für mich, lässt sich beeinflussen?

Hallo GuteFrage,

Heute eine Frage, wo ich keine Antwort weiß. Mein Kumpel hat da eine Freundin, die ist total der Kontrollfreak, mein Kumpel lässt das zu und tut alles was sie sagt. Das nervt mich langsam, wir waren heute verabredet, das haben wir mehrmals gesagt, da kam seine Freundin dazwischen wollte was mit ihn machen, er hat sofort ja gesagt, obwohl wir was machen wollte, er tut was sie sagt, gegen seinen Willen. Was kann ich da machen? Dieses Mädchen muss aus dem Weg geschafft werden, doch er sieht es nicht ein.

...zur Frage

Kann ich eine Firmung bekommen, obwohl meine Eltern aus der Kirche ausgetreten sind?

Hallo erstmal, ich bin jetzt 13 Jahre alt und bald kommt meine Firmung, aber ich bin mir nicht sicher. Kann ich eine Firmung bekommen, obwohl meine beiden Elternteile (zwar getauft sind und selber eine Kommunion und Firmung hatten), aber aus der Kirche ausgetreten sind? Ich bin getauft und hatte ebenfalls eine Kommunion, also sollte meine Firmung doch kein Problem sein, oder? HILFE :D ??!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?