Mutter will immer mit mir in den Urlaub fahren?

18 Antworten

Hallo fdf43,

ich denke, dass Die Scheidung für Deine Mutter ein etwas traumatisches Erlebnis war, eventuell ist sie verlassen worden. Und daher versteht Sie Dein Bedürfnis nach Eigenständigkeit - in diesem Fall Deinen Urlaub alleine zu gestalten - als Ablehnung, was sie sehr verletzt, daher auch die Tränen, wenn Du das Thema ansprichst.

Aber Fakt ist, dass Du nicht für das Glück Deiner Mutter verantwortlich bist. Du kannst ihr in einem gewissen Maß Unterstützung und auch Nähe anbieten aber so, dass es auch für Dich stimmig ist. Das Prolem sehe ich eher darin, dass sie sich daran gewöhnt, keinen eigenständigen Freundeskreis aufbauen zu müssen, weil sie ja Dich hat. Dies wiederum wird Dich auf Dauer aggressiv machen, denn irgendwann plant man sein eigenes Leben, ohne sich ständig rechtfertigen zu müssen.

Schlage ihr eine Reisegruppe mit Gleichaltrigen vor, vielleicht mal ein Wochenende zu zweit zu verbringen aber mach ihr klar, dass Du andere Vorstellungen hast, Dein Leben zu planen und manche Sachen vielleicht auch spontant entscheiden möchtest.

Kaufe ihr einen Hund oder eine Katze! Im Ernst, dann hat sie etwas, wofür sie Verantwortung übernehmen kann und wird den Fokus von Dir abwenden. Außerdem kann man ein Haustier nicht immer mitnehmen.... ;D


Auch wenn sie weint kann ich Dir nur raten, standhaft zu bleiben. Tränen können auch ganz schön manipulieren und erpressend wirken und das kann für Euer Verhältnis irgendwann der Genickschlag sein.

Dir alles Gute!


Sprich mit Deiner Mutter und rate ihr notfalls zu einer Therapie.

Ihr scheint ein eigenes soz.Umfeld zu fehlen und irgendwann muss sie lernen,loszulassen.

Sie soll in Vereine gehen, Interessensgruppen besuchen,lernen etwas nur für SICH zu tun.

Ist eine Lebensabschnittsphase,die jede Mama mitmachen muss-und da ist es oft nicht schlecht,wenn sie sich darin ein Stück begleiten lässt,damit sie nicht in ein tiefes,schwarzes Loch fällt.

Alles Liebe!

Also einmal im Jahr mit der Mutter in den Urlaub fahren kann man doch ruhig machen. 

Seh da kein Problem.

Andererseits kannst du aber versuchen ihr zu helfen das sie Freunde findet. Vielleicht über Hobbys/Interessen.   Ich denke das genau das eben der Punkt ist weshalb sie so klammert wenn es um gemeinsamen Urlaub geht.

Sie ist einsam und hat ja offenbar nur dich.  Von der Seite solltest du es auch mal betrachten, dann kannst du vielleicht auch verstehen warum sie so darauf besteht und in Tränen ausbricht wenn du ablehnst.

Je nachdem wie alt sie ist wird das für sie auch nicht einfacher.  

Könnte mir vorstellen das deine Mutter Angst hat so zu enden.  Allein und nicht mal das eigene Kind kommt mal.

Ich versteh natürlich auch dich, zumal es unter "Zwang" auch nicht wirklich schön ist.  Und man sollte ja gern jemand besuchen gehen oder mit jemand in den Urlaub fahrne.

Kann ich verstehen, ab einem gewissen alter macht man lieber mit den Freunden Urlaub bzw. mit seinem Partner. 

Ich liebe meine Mutter sehr, besuche sie Regelmäßig, verbringe auch mal ne Woche bei ihr. Hätte auch kein Problem damit, alle paar Jahre mit ihr in den Urlaub zu fahren, aber sich dazu jährlich verpflichtet zu fühlen, gänge mir da auch zu weit.

Geh doch mit Ihr einfach mal Abends zu Veranstaltungen mit gleichaltrigen. Bestimmt lernt sie dann Freunde kennen und baut ein neues soziales Umfeld auf. Dann erledigt sich sowas von alleine.

Was möchtest Du wissen?