Muss man Kartoffeln kühl lagern oder nicht?

10 Antworten

Ja, kühl aber nicht kalt. Z.B. im Keller bei vielleicht 5 - 10°C wäre ideal. Wenn´s den rohen Kartoffeln zu kalt wird, wird die Stärke in Zucker umgewandelt, dann schmecken sie unangenehm süß; das schöne kartoffelige Aroma ist weg.

Kartoffeln sollten generell kühl, trocken und dunkel gelagert werden, am besten in einem Keller. Wenn Du keinen hast, dann im kühlsten Raum im Haus, in einem luftigen Korb mit Abdeckung. Dann halten sie am längsten. Meine selbst angebauten Kartoffeln lagern bei mir unter der Treppe schon seit September und sind noch taufrisch...

Kühl und dunkel, am besten in einem trockenen Keller! Das hat man früher nur so gemacht!

Kartoffeln keimen schneller als man denkt, vor allem wenn sie hell und warm untergebracht sind.

Es gibt oder gab (?) früher ein Streupulver, das man über die Kartoffeln gab. Dadurch keimten sie nicht so schnell.

dunkel, kühl aber mit Luftzirkulation und beim Bauern nicht gewaschene kaufen.

Werden sie gewaschen, keimen sie relativ schnell aus. Ungewaschene halten monatelang ohne auszutreiben.

Ich lagere meine im Keller in einer Styropor-Box, die zwei Luftlöcher hat, damit die Luft zirkulieren kann.

Dunkel und kühl ist für die Lagerung von Kartoffeln auf jeden Fall besser als hell und warm.

Was möchtest Du wissen?