Muss man immer in den Theorie Unterricht gehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt kein "gesetzliche Vorschrift", an jeder angebotenen Unterrichtsstunde teilzunehmen - es gibt nur eine Mindestzahl an Theoriestunden, die man besucht haben muss (für Klasse B 12 Stunden Grundstoff und 2 Stunden Zusatzstoff).

Man kann ja auch mal krank sein, oder sonst wie verhindert

Sinnvoll ist es aber eigentlich schon, weil die Fahrlehrer ja den Stoff in einer bestimmten Reihenfolge bearbeiten, damit die Themen sinnvoll aufeinander aufbauen und damit man dann nach der Pflichtstunden-Zahl alles behandelt hat, was man braucht. Der Stoff der "verpassten" Stunde fehlt Dir dann, und der wird dann wahrscheinlich erst eine ganze Weile später wieder behandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Du musst nicht immer bei jedem Unterricht dabei sein. Das ist nicht Pflicht.

Zu empfehlen ist es aber. Geh lieber so oft Du kannst und am besten regelmäßig. Lass es nicht schleifen.

Mach den Führerschein so schnell wie möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hallo1991du
22.09.2016, 17:39

okay ich geh hin ;-)

0
Kommentar von sgn18blk
22.09.2016, 22:07

Gut 🖒

0

Wenn du den theoretischen Teil schnell hinter dir haben willst, dann gehe nach der Reihe. Sonst kannst du ruhig gehen wann du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei uns war es so:

Es gibt die Themen 1 bis 14.

Jeden Unterricht wird ein Thema durchgenommen.

Thema 13 und 14 sind Pflicht, bei denen musst du mindestens einmal dabei gewesen sein. Alle anderen sind nicht Pflicht, aber du musst halt deine 14 Theoristunden trotzdem haben.

Du könntest also sozusagen 13 mal bei Thema 14 aufkreuzen und einmal bei Thema 13. Dann fehlt dir aber natürlich viel Wissen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?