Muss man eine Katze (weiblich) unbedingt kastrieren/sterilisieren?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn eine Katze nicht kastriert wird, schreit sie Tag und Nacht. Die Abstände der Rolligkeit werden immer geringer und kann zur Dauerrolligkeit führen. Eine Katze kann genauso Gebärmutterkrebs bekommen wie wir Frauen. Oftmals merken wir dies nicht. Alle meine Katzen wurden im Alter von 6 Monaten kastriert. Viele Menschen sind der Meinung , eine Katze müsse einmal werfen, das ist Schwachsinn. Es gibt mehrere Gründe , warum ich für die Kastration bin. Stell dir mal vor die Katze ist noch nicht ausgewachsen und sie wirft. Viele Tiere sind mit dieser Situation überfordert und versorgen ihre Babys nicht richtig. Sie sind ja selber noch halbe Babys. Dann noch der oben genannte Punkt von Gebärmutterkrebs. Die Tierheime quellen auch über. Selbst Katzenbabys werden sie schwer los. Ich hoffe, ich konnte dich überzeugen deine Katze kastrieren zu lassen.

Auch reine Hauskatzen sollten kastriert werden. Es ist wirklich unerträglich, vor allem auch für das Tier selbst, wenn's nicht kann wie es will. Die Kastration unterbindet auch den Trieb. So zwischen 8-10 Monaten kannst du das machen lassen, für ca. 120€.

Du solltest deine Katze unbedingt sterrilisieren lassen. Du kannst die erste rolligkeit noch abwarten aber für Katzen ist diese zeit auch nicht unbedingt angenehm weil sie ja gedeckt werden möchten. Ab dem 9 Monat kannst du dies machen lassen. Dennoch musst du die erste Rolligkeit nicht abwarten, denn Katzen jaulen in dieser Zeit sehr viel und werden unerträglich auch für dich.

Viel glück (:

NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?