Muss man bei einem Motivationsschreiben auch den Empfänger angeben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin, also "mit freundlichen Grüßen" kannst du weglassen. Hast du richtig erkannt, einfach unterzeichnen. Ich würde vielleicht noch Stadt & Datum angeben (darüber).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iceman100
18.01.2016, 10:39

Was die Empfänger-Angabe angeht muss ich lügen, aber ich denke, dass du auch die weglassen kannst. Manche machen über Ihre Unterlagen lediglich nochmal so einen Streifen (ganz oben), in dem die eigenen Adressdaten stehen.

0

Nein, wenn du ein Anschreiben hast, dann brauchst du auf dem Motivationsschreiben keine Empfängerangaben machen, auch eine Anrede oder eine Grußformel ist nicht notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Motivationsschreiben? Deckblatt? Keines von beiden habe ich jemals in einer Bewerbung gehabt und habe trotzdem Jobs bekommen. Aber wenn der Lehrer das so will, muss man es wohl machen. Eine Empfängeradresse sowie eine Grußformel wäre zu viel des Guten.

Hier ein Beispiel Text von meinem Bewerbungshelfer für ein Motivations Schreiben http://www.jova-nova.com/bewerbung/anschreiben/motivationssschreiben/

"Mein kreatives Potential, meine konzeptionellen und vor allem strategischen Stärken kann ich in einem schaumbadlosen Umfeld nur unzulänglich ausspielen. Ich suche deshalb die berufliche Herausforderung in einer Position mit Perspektive. Die Tätigkeit als Schaumschlägerin-Einseiferin in Ihrem Hause stellt für mich eine große Herausforderung dar, der ich mit Begeisterung und großer Motivation begegnen werde."

Aber sowas will man nicht allen Ernstes verfassen. Oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?