Muss man als Lehrer eigendlich intelligent sein?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Immerhin hat's bei Lehrern für Hochschulreife und ein abgeschlossenes Studium gereicht - schätze mal, dass man das mit einem IQ < 110 nicht schafft.

Das wäre dann schon überdurchschnittlich intelligent - allerdings kann es Dir trotzdem relativ wenig vorkommen, wenn Du selbst einen hohen IQ hast.

Viel eher vermute ich allerdings, dass Deine Lehrer Dir "dumm" vorkommen, weil sie erschwerte Rahmenbedingungen haben. Sei es, weil die Schüler sie nerven oder sie sonstwie Stress im Job haben.

naja Lehrkraftmangel.. also meine Deutschlehrerin hat sich immer aufgeregt wenn ich nicht so ganz flüssig geredet habe, wenn ich beim Vortrag etwas ein bisschen lustig erklärt habe und wenn ich eines ihrer stinklangweiligen Bücher nicht verstanden habe. Aber wenn jemand sie gefragt hat, wie eine ihrer Aufgabenstellungen gemeint war, hat sie die Aufgabenstellung mit den selben Worten nochmal versucht zu erklären, also nur vorgelesen und uns als zu dumm dargestellt wenn wir das nicht verstehen.

Naja, ein IQ von mindestens 115 sollte man schon mitbringen, um ein Studium zu schaffen. Mindestens. Aber die meisten sind nach Jahren einfach nur desillusioniert und haben keine Lust mehr, Leuten etwas beizubringen, sie es eh nicht interessiert, was zu lernen. Sie haben teils auch schon so lange immer den gleichen Trott, dass ihnen der Enthusiasmus für neue Fragestellungen auf ihrem Gebiet abgeht. Das kann auf jeden Fall dumm wirken, ist aber wohl eher einfach Desinteresse und eine Unfähigkeit, über den Tellerrand hinauszuschauen. Findet man aber in allen Berufen.

Mindestens 115? Das ist definitiv zu hoch gesetzt.

0

Schulische Regelungen?

Dieses Mal ist es eher eine Art von Meinungsäußerungsforum, denn heute würde mich brenzlich interessieren wie Ihr es findet, wenn es ab sofort eine Regelung gibt die besagt, dass alle Lehrer im Unterricht beim Kontrollieren von Tests, Prüfungen, Einführungen von Prüfungen usw. per Kamera und guter Aufnahmequalität von Video und Audio aufgenommen werden müssen? (zur Verhinderung von Betrug, schlechter Behandlung der Schüler, Alibimöglichkeiten für die Schüler und Lehrer bei Unterstellungen und weiteren nötigen Vorfällen, Unternehmungen und Vorbereitungen)

Hier könnt Ihr alle eure Meinungen dazu ruhig äußern und euch mit mir zusammen rechtfertigen, denn eure Meinung ist bei mir sehr gefragt um unter Anderem auch negative Dinge aus meiner Idee zu fischen und/oder sie zu verbessern!

Zwischen Schülern und Lehrern gibt es immer wieder Millionen von Problemen und oft können sie nicht richtig und gerecht geklärt werden, da der Lehrer immer recht hat und es dem Schüler immer eingeredet wird oder die Beweise einfach fehlen.

  1. zB: Mein Bruder hat vor kurzem auf seinem Zeugnis eine 4 gehabt als Endjahresnote, obwohl diese rein Rechnerich niemals reingepasst hätte und nach langem diskutieren bekam er seine 2 zurück, welche er im 2. Halbjahr besaß.
  2. Beispiel: Meine Prüfung in Sozialkunde für den Realschulabschluss war einfach nur beschissen! Wir bekamen vor den Prüfungen (2 Wochen davor) ganze 3 Blätter voll mit allen Themen die wir in Sozialkunde jemals hatten, von den Wahlen bis hin zu der Demokratie, Anarchie usw. Ich habe alles auswendig gelernt gehabt, jedes einzelne Wort und Datum wusste ich quasi auswendig, genauso lief es auch in der Prüfung. Ich bekam komischerweise allerdings statt alle anderen Schüler vor mit 3 Themen, weiß jetzt nicht mehr genau welche ich bekam, allerdings weiß ich noch dass ich relativ nur 3 Fehler in insgesamt mehr als 20 Fragestellungen hatte welche waren, was ist die Judikative, Exekutive und Legislative auf Deutsch. (woher ich das weiß? Die 3 Prüfer hatten nicht nur immer genickt sondern auch immer Bemerkungen gemacht wie genau, genau, richtig usw. und am Ende der Prüfungen wo ich bei den nächsten Konsultationen nicht da war weil ich geschäftlich was machen musste, wurde auch gesagt dass ich vieles richtig hatte, sie allerdings nicht weiß und selber nicht bestimmen durfte, welche Note ich eigentlich bekomme) Ich hab vergessen zu erwähnen, dass ich bei einem Kurs mitgemacht habe um den Realschulabschluss nachzuholen. (Mein bester Freund der dort auch war mit mir zusammen, der kam 2 Stunden vor mir in die Prüfung, er bekam nur 1 Thema also Wahlen und hatte nur 4 Aufgaben und bekam am Ende eine 2 bei den aller leichtesten Aufgaben und hatte 2 Fehler weil er nicht wusste was passive und aktive Wahlen sind) Nachdem das Selbe dann auch in Bio passierte, hatte ich keine Lust mehr gehabt weiteres für den Abschluss zu geben und hing es an den Haken.
...zur Frage

Ist Gedächtnis = Intelligenz?

Kann man Intelligent sein und ein schlechtes Gedächtnis haben bzw. dumm sein und trotzdem sich gut Sachen merken?

...zur Frage

Mitschüler dumm oder intelligent?

Also wenn meine Mitschüler durch Auswendiglernen besser in der Schule sind als ich, weil sie das System eines oberflächlichen Systems durchschaut haben, das Leistung nicht nach Intelligenz als eine kognitive Fähigkeit Systeme und Zusammenhänge zu begreifen bewertet, sind sie dann dumm oder intelligent?

Ich bin übrigens todes high.

...zur Frage

Warum denken ...

... Misanthropen eigendlich so oft das sie besonders "intelligent" oder gar "hochbegabt" sind? Hat blinder Hass irgendetwas mit Intelligenz zu tun?

...zur Frage

Was heisst für euch Intelligenz?

Was heisst für euch intelligent sein? Gute Noten in der Schule, hoher EQ, nett und freundlich sein? Wann könnt ihr jemanden intelligent und dumm nennen? Freue mich auf Antworten :)

...zur Frage

Woran lässt sich Intelligenz bemerkbar machen?

Sicher seit ihr schon viele Menschen im Leben begegnet, jeder Mensch ist ein Idividuum und hat seine persönlichen Merkmale.

Doch ein bestimmtes Merkmal interessiert mich besonders, naja, es ist mehr eine Fähigkeit als ein Merkmal.

Ich spreche von der Intelligenz, welche heutzutage leider so gut wie ausgerottet ist...

Jedoch ist dies nicht der Punkt auf den ich kommen wollte, sondern viel mehr die optische Wahrnehmung von der Intelligenz.

Natürlich spielen viele Aspekte und Faktoren eine Rolle im Bezug auf die Wahrnehmung der Intelligenz, aber ich möchte nicht ins Detail gehen, nein, ich will es verallgemeinert haben.

Woher erkennt ihr ob eine Person intelligent bzw. schlau ist?

Ist es bloß ein Gefühl oder gibt es gewisse Punkte, die die Intelligenz der/des Jeweiligen veranschaulichen?


Diese Frage interessiert mich deswegen, weil ich in meinem Leben schon vielen Personen begegnet bin, welche mich öfters ''intelligent'' nannten, doch ich kann mich mit diesem Kompliment einfach nicht zufrieden geben und zweifel an mir selbst.

Immerhin weiß ich lediglich nur, dass ich sogut wie nichts weiß.

Insofern kann ich nicht intelligent oder etwas des Gleichen sein.


Ich mache mir jeden Abend gedanken, ob Intelligenz überhaupt existiert und in welcher Form es auftritt, diese Gedanken lassen mich niemals in Ruhe...

Was ist überhaupt die Intelligenz?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?