Muss ich rein rechtlich noch in einen All You Can Eat das Essen bezahlen, wenn ich verbranntes in meinem Teller sehe?

Yellow River - (Gesetz, Jura, Gastronomie)

9 Antworten

Das meinst du jetzt nicht ernst, oder? Mach dich nicht lächerlich!

Du kannst verlangen, dass diese Nudel gegen eine vollkommene kleine Nudel eingetauscht werden - du kannst auch verlangen, dass dein Nudelgericht gegen ein anderes ausgetauscht wird, wenn du dich als Haarespalter aufführen willst.

Aber ist darüber überhaupt ein Wort zu verlieren, wenn du dich doch selbst nach Belieben mit Ersatz bedienen kannst?

Ich glaub's nicht ....

Dies ist unter Garantie fake, aber es soll massenhaft Deutsche geben, die ihren Urlaubsanbietern im Ausland mit sowas das Leben schwer machen.

6

Du kannst mir ruhig glauben, das ist kein Fake !

Hat auch irgendwie komisch geschmeckt !

0
47
@Remmy666

Deinen Fragen nach zu urteilen legst du es darauf an, Deutsche lächerlich zu machen? Oder was ist deine Absicht?

Scheinheiliges Getue gegen Menschen mit anderen als deutschen Wurzeln kann ich auf den Tod nicht leiden! Aber andersherum auch nicht!

1

Rein rechtlich kannst du dir diese gebratene Nudel vom Preis des Essens erstatten lassen, nicht aber den kompletten Preis.

Allerdings wird das niemand machen, weil es den Aufwand nicht wert ist, das auszurechnen. Wenn du klagen möchtest, wird wegen Nichtigkeit kein Verfahren eröffnet,

Wenn du gehst, ohne zu bezahlen, ist das eine Straftat.


Asiartische Nudeln werden scharf angebraten. Vorher schon zuschlagen, dann wegen einer egebräunten Nudel Drama machen.. was wird das Geiz ist Geil und Beschi.ß ist bestens?

Das ist nen All-U-can-eat, Du kannst die weglassen und massig anderes in Dich renschaufeln.. aber Du machst Bohei wegen einer einzigen Nudel. Ist Dir das nicht selber peinlich?

Sie werden Dir vermutlich aus reiner Höflichkeit den Preis erlassen, aber besser Du kommst da nie wieder hin.


Geld fehlt in der Kasse - Sind die Mitarbeiter da in der Haftung?

Hallo Community,

Ich kellnere auf 450 Euro Basis in einem Restaurant (Bin Student). Jeden Abend machen 2 Kellner den Laden zu und die Tagesabrechnung. Dabei ist augefallen dass rund 50 Euro in der Kasse fehlten.

Diese können natürlich fehlen weil jemand sie geklaut hat, zuviel Wechselgeld rausgegeben hat oder durch sonst einen Buchhaltungsfehler. Der Chef meinte nur dass die drei Kellner die an dem Abend gearbeitet haben (ich gehöre dazu) dieses Geld zahlen müssen. Das macht dann 16-17 Euro auf den Kopf, die wir auch widerwillig gezahlt haben.

Es gibt nur einen Geldbeutel für alle Kellner, ergo es ist unmöglich nachzuvollziehen wer von uns den Fehler gemacht hat und ob überhaupt jemand den Fehler gemacht hat. Denn die 50 Euro die fehlen können natürlich auch dadurch entstehen dass falsche Gerichte/Getränke eingetippt wurden und nicht richtig storniert wurden. Der Chef selbst hilft beim Kellnern auch selber mit und tippt Zeug ein und kassiert Leute ab. Weiterhin hat er an dem Abend mehrfach Geld zwischen Kasse und seinem Privatgeldbeutel gewechselt.

Es gibt keinen Beweis oder auch nur Indiz dass jemand von uns geklaut hat oder einen Fehler gemacht hat.

Ich habe zwar gezahlt aber für zukünftige Fälle will ich wissen, bin ich da in der Haftung, sprich muss ich bei einem Fehler in der Kasse die Differenz zahlen? Im Falle dass ich nicht zahle und ich werde aus diesem Grund gekündigt, wäre eine solche Kündigung rechtmässig?

Ich würde mich bedanken wenn ihr mir bei euren Antworten Rechtsgrundlagen (Paragraphen, Urteile...) mitliefern könntet.

Ich danke euch für alle Antworten.

...zur Frage

All You Can eat viel essen?

Sup. Wollte nur mal fragen wie ich beim All You Can Eat am Samstag richtig reinhauen kann. Habe vor 2 Tage davor nichts zu essen...

...zur Frage

Gebühr für Essensreste. Ist das juristisch in Ordnung?

Betreiber von sogenannten "All you can eat" Angeboten. Fordern oftmals Gebühren zwischen 3 und 5 €, wenn ein Gast seinen Teller nicht leer isst. Ist das rechtlich überhaupt zulässig?

...zur Frage

Was an All You Can Eat Buffett essen, wenn man gerade am abnehmen ist?

Heute bin ich auf Geburtstag und es geht in eine All You Can Eat Buffett beim Chinesen. Habe gestern schon Cheatday gehabt & somit eigentlich heute wieder strenge Phase. Habe bis jetzt 2 Teller Kartoffelsuppe(ohne Sahne) zuhause gegessen. Nur was soll ich dort essen? Gemüse, aber welches Fleisch? Und welche Soßen bzw. Reis oder Nudeln?

...zur Frage

Macht sich ein Arbeitnehmer durch das Arbeiten ohne „Gesundheitszeugnis“ strafbar?

Guten Tag,

Ich habe folgendes Problem und hoffe, dass ihr so nett wärt, mir dabei zu helfen:

Ich arbeite seit August letzten Jahres als Aushilfskraft in einem Schnellrestaurant. Ende letzten Jahres habe ich einen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben, was aufgrund der Mindestlohnerhöhung notwendig war.

Anfang diesen Jahres wurden die Löhne der Arbeitnehmer aus dem Betrieb verzögert (mittlerweile gar nicht mehr) ausgezahlt, was damit begründet wird, dass die Unterlagen mehrerer Mitarbeiter nicht vollständig seien.

Zunächst hieß es, dass nur die Unterlagen der Festangestellten nicht vollständig seien. Dann hieß es, dass nun die Unterlagen aller Arbeitnehmer nicht vollständig vorliegen würden. Der Vorgesetzte würde sich an jeden Einzelnen wenden, um ihm mitzuteilen, welche Unterlagen fehlen.

Am 1. März (also weit nachdem ich den Arbeitsvertrag unterschrieben hatte) wandte sich mein Vorgesetzter an mich und teilte mir mit, dass nun wohl doch einige Unterlagen fehlen würden. Bei diesen handelt es sich um Belehrungen (welche nicht durchgeführt wurden). Darunter die Belehrung durch das Gesundheitsamt nach dem Infektionsschutzgesetz.

Irrationalerweise wurde mir die Schuld für das Nichtauszahlen der Löhne zugewiesen (da angeblich meine Unterlagen als letztes fehlen würden, wobei anscheinend nicht bedacht wurde, dass ich erst letzte Woche aufgrund dieser Angelegenheit kontaktiert wurde; andere Mitarbeiter wurden noch gar nicht kontaktiert, obwohl es ja hieß, dass von niemandem vollständige Unterlagen vorliegen würden). Das ist einer von mehreren Gründen, weshalb ich mit dem Gedanken spiele, zu kündigen.

Ich habe nach einiger Recherche herausgefunden, dass sich ein Arbeitgeber dadurch strafbar macht, dass er Angestellte ohne die besagte Belehrung, arbeiten lässt.

Nun stellt sich mir die Frage, ob ich mich durch das Arbeiten ohne Belehrung über das Infektionsschutzgesetz strafbar gemacht habe (obwohl ich schon länger in dem Betrieb arbeite, wurde ich nicht auf die Notwendigkeit einer Belehrung hingewiesen)?

Des Weiteren frage ich mich, ob die Nichtauszahlung der Löhne eine rechtlich legitime Sanktion für das Fehlen von Unterlagen ist.

Würde ich mich also dadurch strafbar machen, wenn ich zur Arbeit erscheine, obwohl mir eine Belehrung fehlt (mein nächster Arbeitstag wäre morgen; die Belehrung kann aufgrund von Blockseminaren, welche ich besuchen muss, erst frühestens übernächste Woche stattfinden)?

Ist es notwendig, einen Nachweis über die Belehrung nachzureichen, nachdem ich gekündigt habe (die Kosten für die Belehrung müssten von mir getragen werden) ?

Ist es demnach sinnvoll, gegen ein mögliches beharrendes Nichtauszahlen meines Lohnes (nach meiner baldigen Kündigung) rechtlich anzugehen?

Ich bedanke mich schon im Voraus für eure Antworten und bin für jede Hilfe sehr dankbar!

...zur Frage

darf man eigentlich bei all you can eat rausgeschmissen werden wenn man zuviel isst?

wenn man jetzt beispielsweise chinesisch all you can eat essen geht , dürfen die besitzer einen rauswerfen wenn man zuviel isst ? es heißt ja all you can eat und wenn man einen großen magen hat passt da auch dementsprechend mehr rein. dürfen sie das oder nicht oder ist das generell restaurant-abhängig ? danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?