Muss ich nach Erbe auch das Wohnrecht auszahlen?

3 Antworten

Hat Dich der Notar nicht darüber beraten? Er kennt die Gesetze...und den Erbvertrag

Tja,das kommt ganz darauf an,ob deine Schwester damit einverstanden ist. Wenn Du dich mit ihr auf einen Betrag einigen kannst,hast Du Glück....! Wenn nicht und sie das Wohnrecht behalten will,kannst Du zwar versuchen ,das Haus zu verkaufen,aber das Wohnrecht bleibt bestehen. Und einen Käufer zu finden wird dann vermutlich sehr,sehr schwierig,wenn nicht unmöglich.


Eine Aufhebung des Wohnrechts geht nur im Einvernehmen mit den berechtigten. Und hier ist zu bedenken, das das Wohnrecht der wesentliche wirtschaftliche Wert des Hauses ist.

Lebenslanges Wohnrecht und Zwangsversteigerung, geht das?

Hallo, es ist so, dass mein Vater verstorben ist. Jetzt wollen wir Kinder das Erbe ausschlagen, da einige Betriebsschulden übrig geblieben sind. Meine Mutter wird das Erbe annehmen, da sie das Haus behalten möchte. Nun weiß man leider nicht wie hoch die Schulden sein werden. Sie werden, aber in keinem Fall den Wert des Hauses übersteigen. Meine Mutter möchte mir jetzt Lebenslanges Wohnrecht einräumen. Wenn das Recht an erster Stelle im Grundbuch steht, dann kann das Haus nich versteigert werden, richtig? Es sind keine Grundschulden oder sonstiges vorhanden. Es wurde mal ein Kredit bei der Bank für das Haus aufgenommen, welcher aber abbezahlt ist. Steht das Wohnrecht jetzt trotzdem an erster Stelle und wurde die Hypothek gelöscht? Vielen Dank vorab.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?