Muss ich Kriminell werden?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Huihuihui, eine ganze schön harte Geschichte. Wo fange ich denn an...

Schule und Beruf - Stichwort Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen:

Hier kannst du von der Arbeitsagentur Hilfe bei der Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss und der anschließenden Arbeitssuche beantragen. Gelernt wird zB in Gebäuden der GSI oder Kolping bis zu etwa 12 Monate, die Prüfungen finden auf einem Schulgelände statt.

Beruf.... ist die Frage wie stark du körperlich bealstbar bist. Gerade Handwerks- und Landwirtschaftliche Berufe sind stark gefragt - hier werden immer wieder junge, einsatzbereite Leute gesucht. Da du eigentlich das Köpfchen hast, kannst du auch mit genügend Berufserfahrung und nochmaligen Lerneinsatz den Gesellen zum Meister erweitern - mit Meistergehalt kannst du auch eine kleine Familie ernähren.
Einziges "Problem" wäre dein PTBS - die meisten Handwerks- und Landwirtschaftsberufe setzen voraus, dass du auch mit deinen Kollegen quatschen kannst. Zeigst du dich hier aber offen, sollte auch dies kein wirkliches Problem darstellen - du wirst norm. einfach mit in die Runde gerissen :)

PTBS:

Die Braunschweiger Umgebung hat recht gute Therapeuten im Bereich der tiergestützten Therapie. Gerade wenn menschliche Psychologen versagen oder man hier einfach nicht weiterkommt, ist die tiergestützte Therapie eine bewährte Alternative: hier helfen dir die Tiere über deine Krankheit hinweg zu kommen. (Auch hier bitte vor Therapiestart bei deiner Krankenkasse nach Zuzahlungen erkundigen und beantragen)
Frage auch ruhig direkt bei den Höfen an, ob du als Hofhilfe arbeiten kannst - die Bezahlung ist meist recht gut.

Wegen dem Cannabis kenne ich Betroffene verschiedener Krankheiten,  in denen tatsächlich nichts anderes mehr geholfen hatte, von der KK wurde hier auch nur in einem Fall unterstützt.
Hier muss jedoch auch gesagt werden, Cannabis ist kein Heilmittel, es hilft nur die Probleme für einen Moment abzuschwächen oder im Bewusstsein zur Seite zu schieben. Drogen können auch keine Therapie ersetzen.

Legasthenie:

... ja ich habs bemerkt, aber weniger anhand deiner Fehler als an deiner Ausdrucksweise (Liegt aber daran, dass ich jahrelang die Texte und Berichte dreier Legastheniker korrogierte). Den Fehlerteufel hast du sehr gut unter Kontrolle, die Satzzeichen sind zwar etwas zu wenig, aber dein text trotzdem gut verständlich. Ein paar Absätze hätten auch noch zur Leserlichkeit beigetragen ;)

Hast du gut gemacht und es zeigt, dass du wirklich was drauf hast. Gib nicht auf, ich drück dir die Daumen und wünsche alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lucadavinci
13.07.2016, 10:21

Das mit dem Cannabis ist nicht ganz richtig. Da solltest du dich nochmal informieren...

0

In erster Linie wäre ja wohl das JobCenter einmal für dich zuständig.

Dort würde man dir mit einer geeigneten Maßnahme erst einmal beibringen, wie man seinen Tag konstruiert einteilt. Das fängt damit an, dass man morgens pünktlich irgendwo zu erscheinen hat. (Und zwar JEDEN Tag)

Das hast du scheinbar in der Schule NICHT gelernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

da du erst 18 wirst, würde ich dir vorschlagen, wie  bereits erwähnt wurde, deinen Schulabschluss nachzuholen. Möglicherweise kannst du dies auch an einer normalen Regelschule, da du wegen Krankheit abgebrochen hast. Aber genau kenne ich mich da nicht aus. Sollte dies nicht gehen, gibt es jedoch noch weitere Möglichkeiten seinen Abschluss nachzuholen.

Falls es für dich trotzdem nicht in Frage kommt, deinen Abschluss nachzuholen, kannst du vielleicht einige Praktika machen. Wenn du dort gute Leistungen bringst, könntest du so eventuell zu einer Ausbildungsstelle gelangen.

Wenn deine finanzielle Lage zur Zeit wirklich sehr schlecht ist, solltest du zum Amt gehen und dein Gehalt aufstocken lassen.

Von einer kriminellen Laufbahn würde ich dir übrigens abraten, da früher oder später alles raus kommt. Und da ist der Audi, welchen du dir von diesem Geld gekauft hast, auch ganz schnell wieder weg. Außerdem sehen deine beruflichen Chancen noch wesentlich schlechter aus, wenn du vorbestraft bist. Somit wird dann aus dem "dazu verdienten" Geld das einzige Einkommen.

Zu deinen Medikamentenkosten kann ich dir noch sagen, dass es einen Maximalbetrag gibt, welchen man tragen muss. Dieser beträgt, soweit ich weiß, 2 % deines Bruttoeinkommens (ohne Gewähr). Du kannst, wenn du diesen Betrag überschreitest einen Befreiungsantrag bei deiner Krankenkasse stellen.

viele Grüße und alles Gute


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annunaki512
13.07.2016, 05:05

Vielen Dank für deine Antwort xyz :)

Es ist sehr vernünftig seine Schule nachzuholen. Ich werde mich Morgen früh hin setzten und nachschauen wie ich das geregelt bekomme. Das Thema mit den Medikamenten ist sehr schwer. Die Krankenkasse hat die Kostenübernahme abgelehnt und somit muss ich ohne erstmal schauen wie ich zurecht komme. Soweit ich weiß gibt es in Deutschland nur 2 Patienten die Cannabis vom Staat erstattet bekommen (beide haben HIV).

Eine Berufung dagegen einlegen ist glaube ich fast sinnlos 

Liebe Grüße

0

Du schreib st sehr gut und mit nur ganz wenigen Fehlern! Dazu schreibst du, du wärest Legastheniker. Super Leistung drum!
Dazu bist du derart vernünftig, liegst damit weit über dem Durchschnitt, bist willig und strampelst dich ab.
Kaum vorstellbar, dass du nicht 'entdeckt' wirst, dass niemand dir eine Chance geben will. Vom Tellerwäscher zum Millionär. Das scheint mir dein Weg zu sein. Da du während dem Schnee schippen, Bätter wischen, Toiletten reinigen dich auch noch mit finanziellen Anlagen beschäftigst, dich also mit deiner Situation nicht einfach abfinden willst, muss die Änderung kommen.

Solch zuverlässige, willige, junge Menschen sind gefragt. Gib nicht auf. Mach genau so weiter aber nimm den Druck weg von dir und geh es gelassener an. Nicht gleichgültig, nur ruhiger. Bald schon wird sich eine Gelegenheit geben, eine Möglichkeit auftun.

Ich bin mir überhaupt nicht sicher, ob du einen Hauptschulabschluss brauchst. Der wäre nur für eine Bewerbung empfehlenswert.

Du hast die Möglichkeit, dich durch deine Arbeit zu qualifizieren.
Ich weiss nicht wie du tickst aber könntest du dir vorstellen, bei einer älteren Person deren Besorgungen zu machen, so quasi Butlerdienste zu übernehmen? Bei freier Kost und Logis? (Nicht Altenpflege in einem Heim, das wird zur Sackgasse.) Dann wäre dein Matratzenproblem schon mal gelöst. Alte Menschen haben gerne junge um sich und beide profitieren voneinander. Zuverlässig und ehrlich bist du wie es aussieht, eine Grundvoraussetzung somit bereits erfüllt.

In jedem Fall: Ich bin überzeugt, dass du deinen Weg machen wirst. Du hast nur einen sehr viel schwereren Start als andere.

Alles Gute und bleib stark und standhaft. Das wünsche ich dir ganz herzlich!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi =)

Dein Leben ist ja ziemlich auf die schiefe Bahn gerutscht.
Du hättest eigentlich in der Zeit mit der PTBS einen Psychiater oder Psychologen aufsuchen sollen, was dir im nachhinein bestimmt bewusst ist.
Ich bin auch erst 17 geworden,  war auch schon 2 Schuljahre nicht in der Schule. Ich gehe also zum Psychiater und zur Therapie. Ich bekomme den Stoff von meinen Mitschülern und habe dann jedes Halbjahr in jedem Fach Ersatzprüfungen, auf die ich mich zuhause vorbereite.
Und das funktioniert bei mir momentan sehr gut.

Wenn du keinen Abschluss hast, gibt es doch so etwas wie ein Berufsvorbereitungsjahr in dem du zumindest den Hauptschulabschluss nachholen kannst. Da kannst du dich ja mal erkundigen.

Ansonsten ist kein Schulabschluss eigentlich nicht der Weltuntergang, wenn du jemanden hast der dir zur Seite steht, dann kannst du in Abendschulen weitere Schulabschlüsse nachholen. Das geht glaube ich sogar bis zum Abitur. 

Ich habe gerade in dieser Woche ein Betriebspraktikum in Rahmen eines Integrationsprojekt für Migranten, da haben wir besprochen welche Makel das Sozialsystem in Deutschland immer noch hat.
Ich kenne tatsächlich viele Menschen in meinem Bekanntenkreis ohne Schulabschluss. Diese beziehen selten Sozialhilfe und meistens arbeiten sie in einer Leihfirma. Einige haben es sogar geschafft eine Festanstellung in angesehenen Firmen zu bekommen und verdienen jetzt um die 2.500 Euro Netto ohne Schulabschluss ! Und planen den Abschluss nachzuholen.

Ich rate dir ab jegliche kriminelle Adern zu beziehen. Damit bekommst du nur noch mehr Probleme, dann könntest du noch ins Gefängnis kommen, beziehst immer mehr und mehr negative Erfahrungen. Das das zu nichts führt weißt du ja auch. 

Wenn du alles bereit bist du geben und nicht verzweifelst, bin ich mir sicher das du es schaffen kannst.

Unterstützt dich deine Familie den auch? Und hast du inzwischen psychiatrische Hilfe ersucht ?

~~Ich hoffe du konntest meinen Text einigermaßen verstehen.

Wünsche dir alles Gute und viel Gesundheit =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annunaki512
13.07.2016, 05:13

Vielen Dank für deine Liebe Antwort :)

Selbstverständlich habe ich schon in der ersten Klasse Ärtzliche Unterstützung aufgesucht gegen meine PTBS. Nach vielen starken Medikamenten gelte ich jetzt immer noch nicht als geheilt. Ich habe bestimmt 8 verschiedene Phychologen im Raum Braunschweig durch. Bis jetzt hat nur Cannabis gegen meine Ängste geholfen.

Liebe Grüße,

Tom 

0

Hi Tom,

also das mit der Schulbildung, hmm, ich hab da etwas Zweifel ob dir das jetzt wirklich was bringt. Das Schulsystem passt wie es mir scheint nicht zu deinen Fähigkeiten.

Ich seh dich eher im kreativen Bereich. Könnte mir gut vorstellen, wenn du weist was du machen willst, wenn du bei einer bestimmten Sache mit Herz und Verstand dabei bist, dass du genau in dem Bereich der dir auch am meisten Freude macht sehr erfolgreich sein wirst.

Wahrscheinlich ist es dir noch zu früh, dich selbstständig zu machen und wahrscheinlich traust du dir das jetzt auch noch nicht zu. Aber in diese Richtung könnte es durchaus gehen. So als Ziel für die Zukunft.

Dazu müsstest halt wissen oder besser spüren, was deine Berufung ist und dir einen Betrieb suchen in dem du eine Ausbildung machen kannst.

Bei Bewerbungen fall aus dem Rahmen, lass dir was einfallen, z.B. als Koch die Bewerbung als Speisekarte aufgemacht. Es kann auch vorteilhaft sein, die Bewerbung persönlich abzugeben, dann hat man dich schon mal gesehen und es zeigt, dass du besonderes Interesse hast.

Übrigens Respekt, in deiner Situation hätten manche wohl schon angefangen, krumme Dinger zu drehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annunaki512
13.07.2016, 06:49

Vielen Dank für die Antwort :) 

Ich würde auf jeden Fall gerne etwas an der Börse machen. Vlt als Daytrader :) 

Dazu fehlt mir leider ein ausreichend hohes Startkapital, Lehrgeld sowieso. Ich benötige so um die 3 Tausend Euro um mit allem in der Börse gut Fuß fassen zu können. (Bin da noch deutlich unteres drittel.Viele fangen mit 5-10k an)

Danke für den Tipp mit der Bewerbung!

Das werde ich ausprobieren.

Liebe Grüße,

Tom

1

Du bist erst 18 mach doch wenigstens deinen Hauptschulabschluss nach. Du kommst sehr intelligent rüber und hast so ein leben nicht nötig. Mit einem Hauptschulabschluss kannst du im Handwerk teilweise auch im Verkauf eine Ausbildung machen. Und wenn du die richtige wählst kannst du dort auch genug verdienen um ein besseres Leben zu führen wie jetzt. Ansonsten vielleicht Zeitarbeit machen. Gibt zwar oft nur 8.80 die Std aber es ist besser als jetzt. Bitte mach irgendwas aber werde nicht kriminell. Dadurch wird alles nur noch schlimmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chicaa1992
13.07.2016, 04:34

und falls nötig gehe für ein paar wochen in eine klinik und starte dann durch. selbst wenn du erst mit 22 deinen Abschluss machst reicht das locker

0
Kommentar von Chicaa1992
14.07.2016, 17:42

da hast du recht aber du schaffst das schon :) geb da nichts drauf diw lehrerin hat einen an der marmel gehabt

0

Mein lieber Tom

Du klingst einerseits ganz vernünftig- Dein Beitrag ist lesbar, Du kannst Dich also ausdrücken und... ich sage das ganz wertfrei... kommunizieren.

Andererseits.. "PTBS" die zum Schulabbruch zwingt?

Die "Posttraumatische Belastungsstörung" ist eigentlich um Zusammenhang mit Kriegsheimkehrern und Menschen, die eine Geiselnahme oder einen Flugzeugabsturz überlebt haben oder mit der Feuerwehrdrehleiter gerade noch so aus dem 23. Stock gerettet worden sind., bekannt geworden

Was immer auch Grundlage Deiner PTBS ist... da müssen massive Hilfsangebote dabei gepackt gewesen sein... durch Jugendamt etc. einerseits, Therapieangebote und weiteres andererseits.

Warum bist Du aus diesen Angeboten ausgestiegen?

Nun darfst Du neben einem befreundeten Bademeister die Gäste beobachten... aber das wird doch nicht bezahlt??

Du hast hinderte Bewerbungen geschrieben... aber als was? Worauf bewirbst Du Dich?

Jede Ausbildungsstelle setzt voraus, was Du nicht hast:... einen Schulabschluß!

Den kannst Du übrigens nachholen... BVJ / BGJ... oder ganz einfach Schulangebote.

Du bist noch nicht 18? Dann geh zum Jugendamt und lass Dich beraten

Oder zum JobCenter...

Es wird Hilfe für Dich geben... aber sich  darauf zu zubewegen... das musst schon Du selber tun.

Ansonsten wird´ kriminell! Damit planst Du eben ja auch schon... ich höre Dich schon vor dem Richter lamentieren... unglückliche Kindheit und so... keine Chancen....

Im Endeffekt ist dein Schluß auf alles sowieso eine emotinale Erpressung. Denn unterm Strich kündigst Du Dein Vorhaben schon an, es sei denn irgendein user liße ein Wunder geschehen und Du hättest ein 2. Matratze, einen Job,,,

Aber die Verantwortung liegt bei Dir

Also Beratung durchs Jugendamt oder Jobcenter... oder Deinem dir als vertrauenswürdig bekannten Haus-Dealer

Norbert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lol du bist 18, keine 30, verstehe nicht weshalb du dich so herbe unter Druck setzt. Du kannst immer noch deinen Abschluss nachholen & es ist auch nicht zu spät. Es ist für Bildung vor allem niemals zu spät. 

Aber ich kann dich gut verstehen, auch wenn meine Situation ganz anders ist, ich habe auch über 3 Jahre nur 'geschlafen' bzw mein Leben verpennt. Erst jetzt fange ich an richtig zu zweifeln, erst jetzt gehen mir all die Möglichkeiten aus. Und ich MUSS jetzt endlich aufstehen und etwas tun. Du ebenfalls! 

Was ich mich aber frage, was ist mit deinen Eltern? Oder allgemein, nimmst du keine Hilfe vom Staat? Ist ziemlich ungewöhnlich deine Situation. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annunaki512
13.07.2016, 04:58

Auch Dir will ich eben für deine nette Antwort danken :) 

Ich habe mich seit der ersten Klasse vor der Schule gefürchtet. Es war für mich ein schrecklicher Ort. Durch diese PTBS ist viel in meinem Leben verschoben wurden. Ich gedenke nur oft genug an diese verpeinte Situation mit einem Haufen 14 Jährigen als Volljähriger die Schulbank zu drücken. Dennoch bleibt mir wohl oder übel kaum ein anderen Ausweg. Ich nehme schon Hilfe vom Staat dennoch Kosten alleine meine Medikamente so viel wie meine Wohnung. Die Verbindung zwischen mir und meinen Eltern ist sehr gut dennoch sind sie auch nicht in der Lage mich vollkommen mit zu versorgen da ich mit meiner Schwester zusammen entfernt von ihnen wohne. Das Gefühl jemanden auf der Tasche zu liegen ist wie Pest für mich. 

Liebe Grüße,

Tom

1

Ich würde eine schulische Ausbildung machen, dafür rückzahlungsfreies Bafög bekommen und mit der abgeschlossenen Ausbildung einen Job anfangen um richtiges Geld zu verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Müssen tut man gar nichts. Mit 18 fängt das Leben erst an. Dir stehen noch alle Türen offen, indem du dein Leben selbst in die Hand nimmst. Du kannst deinen Abschluß nachmachen, ohne wird es sicher sehr schwer.Jammern alleine hilft nicht, sondern man muß es tun. Mit krimminel kannst du nur im Knast landen sonst nirgends. Du mußt deine Gedanken in die positive Richtung lenken, und nicht umgekehrt. Du wirst dort hinkommen, so wie du denkst! Wenn man nicht bereit ist etwas zu lernen, kann man auch nichts werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Machen wir uns nichts vor, deine Situation ist echt besch.....en. Leider zählen in unserer Berufswelt Intelligenz und Kompetenz überhaupt nicht, solange du sie nicht bescheinigt hast. Mein Tipp an dich: Geh aufs Berufskolleg, sieh zu das du dein Abi nachmachst, an Intelligenz scheint es dir tatsächlich nicht zu mangeln und wenn ich mir mal so angucke, was für Leute an meiner ehemaligen Schule ihr Abitur bekommen haben....naja.... auf jeden Fall: Bildung ist der Schlüssel zu allem im Leben.
Wenn du lieber kriminell werden willst ist das deine Entscheidung. Ich kann natürlich nachvollziehen woe groß die Versuchung ist, da mit einzusteigen aber oft führt der längere Weg sicherer zum Ziel. Frag dich mal selbst: Willst du den Sprit für deinen A6 mit dem Leid anderer Leute bezahlen? Du magst jetzt einwenden, es handle sich nur um Marihuana, aber letzlich geht es nur darum, dass es illegal ist. Die Chance, einen Audi und eine Eigentumswohnung langfristig zu besitzen ist wesentlich höher, wenn du den härteren und längeren Weg gehst. Das mit dem dealen mag vielleicht ein paar Jahre gut gehen aber was wenn du erwischt wirst und vorbestraft bist? Dann kannst du dir das ganze mit Audi etc.... sowieso abschminken......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annunaki512
13.07.2016, 05:26

Vielen Dank für deine Antwort :)

Du hast auf jeden Fall recht. Langfristig kriminell sein ist keine Lösung! Ich werde mich auf mein Arsch setzten müssen um alles nachzuholen. 

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag :)

liebe grüße,

Tom

0
Kommentar von avionicsmaster6
13.07.2016, 05:56

Ich bin zuversichtlich, dass du die richtigen Entscheidungen treffen wirst! Ich kenn dich zwar nicht aber du wirksr so, als hättest du das Potenzial! Viel Glück!

0

Kannst du es nicht irgendwie nachholen? Oder vielleicht zum 'Staat' gehen und dort nachfragen (zb auch Jobcenter usw )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würdest du Abendgymnasium schaffen? (Ich weiß nicht, wie deine PTBS sich auf deine Schulfähigkeit auswirkt, ob das mit Schule zu tun hatte oder ob bloß deswegen das mit der Schule hinten runtergefallen ist. Dass du intelligent genug dafür bist, seh ich, wenn du mit Legasthenie so einen Text schreibst)

Ich weiß auch nicht, wie du anders legal zu Geld kommen könntest, aber meine Mutter ist Berufsschullehrerin und hatte Schüler, die im Gefängnis waren und was die erzählt haben, klingt echt schlimm. Das Risiko würde ich an deiner Stelle nicht eingehen. Jetzt wo du 18 bist jedenfalls nicht mehr.

Schau mal hier, ob dir das vielleicht hilft http://www.bildungsxperten.net/wissen/kann-ich-auch-ohne-schulabschluss-eine-ausbildung-machen/

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/ZwischenSchuleundBeruf/FinanzielleHilfen/index.htm

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch was hast du die Schule abbrechen müssen? Verstehe ich nicht so ganz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xyz321321
13.07.2016, 04:28

er hat/hatte eine Posttraumatische Belastungsstörung

0

Lieber Schule nachholen auch wenns nicht gerade toll ist die Bank nochmal zu drücken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?