Muss der Laminatboden beim auszug entfernt werden?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Klare Antwort: Du hast die Wohnung so zu verlassen, wie du sie vorgefunden hast - außer natürlich, dass normale Abnutzungen vorhanden sein dürfen. Wenn der alte Teppich verschlissen war, dann hätte man Kontakt zum Vermieter aufnehmen müssen, der auf seine Kosten einen neuen Teppich verlegt. Alternativ kann man dann mit dem Vermieter aushandeln, dass ein anderer Bodenbelag verlegt wird und eventuell anfallende Mehrkosten von euch Mietern getragen wird. Darauf muss sich der Vermieter aber nicht einlassen.

Auch wenn der neue Bodenbelag offensichtlich einen höheren Wert als der alte Teppich darstellt, muss der Vermieter das so nicht akzeptieren. Jede eigenmächtige Veränderung an der Mietsache muss entweder vom Vermieter genehmigt werden oder bei Auszug auf den Ursprungszustand zurückgebaut werden.

Meine persönliche Meinung: Ich wäre froh, wenn mein Mieter den Bodenbelag auf seine Kosten erneuert - sofern er entsprechend hochwertig ist und fachgerecht verlegt ist. Und einem Nachmieter, dem der Boden nicht gefällt, müsste dann eben seinerseits einen neuen verlegen. Wer sagt denn, dass der Nachmieterin der alte Teppich besser gefallen hätte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Genehmigung des Vermieters hättest du den Boden nicht neu aufbauen dürfen. Jetzt kann der Vermieter verlangen, den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen.

Da der Teppichboden nicht mehr vorhanden ist, habt ihr natürlich ein Problem, zu beweisen, dass der Teppichboden nichts mehr wert war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, musst du leider, da du die Wohnung besenrein verlassen sollst.

Ich musste das auch schon mal und finde es auch äußerst albern, aber manche Vermieter/Unternehmen wollen es eben so handhaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn im Übergabeprotokoll Teppichboden steht - und Du den Vermieter nicht gefragt hast, ob Du Laminat verlegen darfst ? Ja.

Aber der Vermieter wäre echt dämlich...

Jeder Nachmieter wäre froh über den (gut verlegten) Laminatboden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
spike1988 07.04.2016, 22:00

Es gab keine übergabeprotokoll als ich die Wohnung genommen habe. Und der nachmieter ist eine alte Dame die den Laminat nicht schön findet. Ich habe gefragt und er sagte nur auf meine Kosten ja. Steht ja eh so auch im Mietvertrag

0

Steht nicht im Mietvertrag und deswegen ein ganz klares nein

Der Vermieter hat nicht das Recht das zu verlangen.

Und da du dich mit ihm nicht mehr gut stellen musst ist des auch nicht notwendig, vor allem, da diese arbeit keinen ganzen Tag dauert und nicht unglaublich schwer ist

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ich denke schon, dass du den Boden entfernen musst, weil du ihn nachträglich eingebaut hast. Frag zur Sicherheit doch mal beim Mieterbund nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Ich bin sicher, dass der Vermieter nichts dagegen hat wenn das Laminat liegen bleibt.

Sprich ihn darauf an aber du wirst es garantiert drin lassen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
spike1988 07.04.2016, 22:01

Habe ich, da die Nachmieterin den boden nicht schön findet sagt er ich solle diesen entfernen.

0
vanillakusss 07.04.2016, 22:07
@spike1988

Das ist schade, die meisten Nachmieter sind froh wenn der Boden schon liegt.

Ja, dann wirst du ihn rausnehmen müssen.

0
DerHans 07.04.2016, 22:59

Ein Vermieter muss natürlich NICHT die Arbeit eines Hobby-Bastlers akzeptieren.

0
vanillakusss 07.04.2016, 23:13
@DerHans

Muss er nicht. Aber wenn der Boden gut verlegt ist und gut aussieht, wertet er die Wohnung dadurch auf.

Normalerweise sind Nachmieter ganz froh wenn sie nicht selber renovieren müssen.

0

nimm ihn doch einfach raus und verleg ihn dann wieder in deiner neuen wohnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, den Laminatboden musst du raus machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?