Muss der Energieversorger mir eine Ratenzahlung gewähren?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ein Schuldner hat niemals Anspruch auf Ratenzahlung, diese ist immer Kulanz des Gläubigers. Also kannst du freundlich drum fragen und schauen wie man reagiert.

700,- € ist schon eine heftige Nachzahlung. Hattest du kein Auge auf dem Zähler?

Die Frage ist warum nichts an deine neue Adresse gegangen ist.

Ohne böse zu reagieren

Er der Unternehmer hast erhalten, somit muss du bezahlen, gem den AGB.

Du solltest es im Guten Versuchen, ruf bei dem Bearbeiter an dessen Telefon Nr. auf dem Schreiben steht. In der Regel lassen die sich auf Monatsraten bis zu 6 Raten ein. (6mon.ist im allgemeinen die Vollmacht für   einen Bearbeiter)

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Rufe an und sprich mit den Menschen. Bei Nachzahlungen sind die Energieversorger Kummer gewöhnt und oft sehr kompromissbereit.

Nicht bezahlen ist der SCHLECHTESTE Weg.

Das Vorgehen ist Unprofessionialität erster Güte.

Zunächst wird nicht einfach ein Betrag unerklärlicher Weise abgebucht, dem geht stets eine Rechnungslegung voraus, aus der die in der Zukunft liegende Abbuchung angekündigt wird.

Wer jedoch seine Rechnungen nicht liest oder damit schlichtweg überfordert ist, der braucht sich nicht zu wundern, wenn ihm weiteres Unegemach ins Haus steht.

Die Rücklastschrift war zu keinem Zeitpunkt sachlich gerechtfertigt.

Man wird Dir Rücklastgebühren und Mahngebühren in Rechnung stellen, die zu dem geschuldeten Betrag on Top kommen, nur weil Du als Schuldner Deine Finanzen nicht im Griff hast.

Offenbar ist das nicht scho schlimm, denn Du hast es ja so dicke.

Günter

Niemand ist verpflichtet, sich fällige oder überfällige Beträge ratenweise zahlen zu lassen.

Die meisten Energie- und Telefonanbieter akzeptieren das aber lieber, als dass sie einen Zahlungsausfall hinnehmen müssen. Allerdings verstehen sie dann bei weiteren Verzögerungen keinen Spaß mehr.

Schlauer ist es in einer solchen Situation, erst mal dort anzurufen und über eine Teilzahlung zu sprechen - und dann Lastschriften zu widerrufen. Letzteres verursacht zusätzliche Kosten beim Anbieter - und in Deiner Situation solltest Du die nicht unnötig ärgern.

das solltest mit dem versorger klären.zurückbuchen ist ganz schlecht sonst kommt die sperrung

Ruf dort an. Falls die eine 24/7-Hotline haben JETZT. Kopf in den Sand hilft nicht. 

Eigentlich sind die bei Nachzahlungen sehr kollant

Müssen tut niemand etwas....aber sprechen oder verhandeln kann man meistens!

Was möchtest Du wissen?