Muskelkater (Bizeps), Arm kann nicht getreckt werden, suche Rat

5 Antworten

Da mischen sich Muskelkater - anfangs normal und ungefährlich - und Verspannungen oder bei dem Arm eher einer Zerrung. Dass ein Muskelkater am 2. Tag seine Spitze hat ist normal. Aber ab dem 3. Tag sollte er abklingen und spätestens nach 5 Tagen vergessen sein. Was dann noch übrig ist , ist kein Muskelkater. Der Arm wird gezerrt sein. Einige Tage Pause, natürlich kannst Du ein den Arm auslassendes Training machen. Und wenn Du auf dem Ergometer strampelst oder die Beine leicht trainierst. Nach einer Woche nicht besser - zum Arzt. Bis dahin : Besorge Dir sogenannte Pferdesalbe. Bekommst Du in der Apotheke oder billiger aber gleichwertig in der Drogerie. Wirkt oft super und effektiv - für solche Beschwerden ideal! Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

Es hilft zB: kirschsaft zu trinken oder ingwertee oder ähnliches mit Ingwer zu zubereiten, genauso auch mit soja. Ebenfalls ist das einreiben (/einmassieren) der muskeln mit franzbranntwein sehr hilfreich, so werden die muskeln ebenfalls gut durchblutet ohne sich anzustrengen, man könnte auch eine magnesiumtablette zu sich nehmen oder eine banane essen. Angenommen du hast am nächsten tag noch den muskelkater und du willst/musst sport machen, dann ist es sehr von vorteil sich sehr gut und ausreichend aufzuwärmen und damit am besten sehr langsam anzufangen und sich dann immer ein bisschen steigern. Ich hoffe ich konnte behilflich sein :)

http://www.apotheken-umschau.de/Muskeln/Was-hilft-gegen-Muskelkater-171081.html

Muskelkater nach dem Sport – ist das eigentlich ungesund? Wie die Muskelschmerzen entstehen, was die Beschwerden lindert und wann Sie zum Arzt gehen sollten.

„Die heutige Theorie geht von winzigen Verletzungen in den Muskelfasern aus“, erklärt Bernhardt. Dies geschieht besonders durch Abbremsbewegungen. Beim bergab laufen ist damit das Muskelkater-Risiko höher als beim bergauf laufen.

Doch was geschieht genau im Muskel? Durch die ungewohnte Belastung werden Muskelfibrillen – das sind Teile der Muskelfasern – verletzt. Anschließend kommt es zu Muskelschwellungen. So entstehen die typischen Schmerzen, die durchaus sieben bis sogar zehn Tage anhalten können.

Muskelkater ist die Folge ungewohnter Bewegungen oder zu hoher Belastung. Die beste Vorbeugung ist daher, das Training langsam und stufenweise zu steigern. Ein weiterer Pluspunkt regelmäßiger Bewegung: Die Koordination verbessert sich – und je koordinierter Übungen ausgeführt werden, desto besser arbeiten die Muskeln zusammen.

Ist es schlimm mit Muskelkater im Bizeps trizeps zu trainieren?

...zur Frage

Schmerzen im Ellenbogen , kann nicht mehr durchstrecken

Ich hab letzte Woche Zeitungen ausgetragen und der Trolley war sehr sehr schwer. Ich hatte mir gedacht dass das muskelkater ist, aber das ging bis heute nicht weg wurde aber weniger. Ich konnte allerdings nichts schweres heben. Heute war ich wieder los und nun kann ich meinen arm nicht mehr durchstrecken so tut es weh... kann das muskelkater sein? Im ellenbogen sind doch gar keine muskeln oder? (Ich hab ja keine schmerzen im rest des arms.)

...zur Frage

Jeden Tag trainieren - Sinnvoll?

Ich habe gestern mein ganzen Körper trainiert und ich meine auch mein GANZEN Körper. Ich hab zwar leichte Muskelkater z.B. an der Brust, wenn ich mein Arm nach hinten strecke, zieht es ein wenig. Am Nacken und an den Beinen hab ich auch noch ein bisschen Muskelkater(was aber nur minimal zu spüren ist). Jetzt wollte ich heute wieder meine Brust, Bauch und meine Arme trainieren. Wäre das sinvoll oder eher nicht?

...zur Frage

Muskelkater oder doch eine Verletzung?

Ich habe wieder mit dem Krafttraining angefangen - leider anscheinend direkt übertrieben. Nach den Übungen ging es mir noch gut, Sonntag nachts bin ich wach geworden und hatte solche Schmerzen in den Armen vom Bizepstraining, dass ich fast geweint hätte . Tagsüber habe ich es eigentlich überhaupt nicht gemerkt. In der Nacht auf Montag war es dann wieder so schlimm, dass ich zu Voltaren, Magnesiumtablette und letztendlich einer Schmerztablette griff, weil es anders nicht auszuhalten war. Seit Montag kann ich nun meine Arme nicht richtig strecken oder komplett anbeugen. Alles deutet auf einen sehr sehr starken Muskelkater hin, allerdings ist mein linker Arm sehr stark angeschwollen, selbst meine Arbeitskollegen sagen, dass das kein Muskelkater mehr sein kann.

Hatte jemand schon einmal einen so dollen Muskelkater? Was hilft am schnellsten dagegen? Selbst beim Tippen tun mir die Arme weh, das ist echt unschön. Wegen einem Muskelkater will ich nicht extra zum Arzt rennen, allerdings bin ich wegen der Schwellung doch recht besorgt. Hatte jemand damit schon Erfahrungen oder ist wohlmöglich doch etwas gerissen?

...zur Frage

Starker Muskelkater Bauch und Arm was tun

Wie komme ich starken Muskelkater in den Bauch und armen möglichst schnell weg ?

...zur Frage

Kein Muskelkater trotz hartem training

Hi ich trainiere seit nur 2 wochen meinen körper.(mo,mi,fr) Für Bizeps mache jeweils 3 Sätze(10x) ich : Bizepcurls, Hammercurls, Konzentrationcurls. Für den Trizeps: frenchpress, Bankdrücken (eng) und dips ( 3 Sätze, immer soviel ich kann). Ich trainiere auch andere Körperpartien, aber mir ist aufgefallen, dass ich keinen Muskelkater in den Armen mehr bekomme. Hab gelesen, dass wenn man zu lange nach dem gleichen Prinzip trainiert sich der Muskel daran gewöhnt und weniger wächst. Aber ich trainiere ja nur 2 Wochen nach diesen Plan. Sollte ich vllt. noch mehr Gewichte kaufen, oder mehr Übungen einbauen, eig. dauern Bizeps und Trizeps schon 1:20 h. Hinzu kommen ja noch Beine und Bauch/Brust und Rücken. Alles zusammen dauert ja schon 2 h und für mehr übungen hätte ich eig keine zeit. Was sollte ich tun? Oder ist es nicht schlimm keinen Muskelkater zu haben? Kann man so auch EFFEKTIV muskeln aufbauen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?