MÜSSen in dem ersten Wurf alle Name mit A Anfangen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Läßt ein Züchter den ersten Wurf eintragen, muss er spätestens dann beim IHR e.V.-Zuchtbuchamt einen Zwingernamen beantragen. Der Zwingername wird und kann nur vom IHR e.V. geschützt werden. Hat ein Züchter mehrere Rassen, so gilt der Zwingername für alle von im gezüchteten Rassen. Die Rufnamen der Welpen eines Wurfes beginnen mit demselben Anfangsbuchstaben. Bei der Zucht mit mehreren Zuchttieren und Rassen läuft das Alphabet im Zwinger weiter. Der erste Wurf in einem Zwinger beginnt mit dem Buchstaben “A” für die Vornamen der Welpen dieses Wurfes. Beim zweiten Wurf in einem Zwinger beginnen die Vornamen der Welpen mit “B” usw. Als Züchter gilt grundsätzlich der Eigentümer der Hündin zur Zeit des Deckaktes. Bei Eigentumswechsel der trächtigen Hündin kann der Züchter diese Welpen nicht mehr auf seinen Zwingernamen anmelden.

0
@Mariposa68

Danke Mariposa, ich hoffe er liest es, denn Absatz 2 sagt eigentlich alles:

Zuchtvoraussetzungen
a) Jeder Züchter sollte sich vor der beabsichtigten Paarung mit dem für ihn zuständigen Zuchtwart in Verbindung setzen und sich zwecks Auswahl eines passenden Deckrüden beraten lassen. Erstzüchter sollten sich vor der beabsichtigten Paarung mit dem für sie zuständigen Zuchtwart in Verbindung setzen und sich umfassend von diesem beraten lassen.
Das Tierschutzgesetz muss eingehalten werden. Hundehaltung und -fütterung müssen artgerecht sein. Für Zuchthunde und Welpen muss mindestens eine sehr gute Zwingerhaltung gegeben sein. Dafür sind Freiauslauf und menschliche Zuwendung Grundvoraussetzungen.
0

damit keine missverständnisse aufkommen: ein seriöser züchter hat maximal zwei rassen.

0
@Neufiliebe

Tach Post!!!
Wer oder was den Namen vergibt ist mir eigentlich egal und echt mal unnützes wissen wenn man nicht Züchtet!!!
Und wenn doch gezüchtet wird ich weiß nicht ist das nicht wie nen Club/Verein??
Spätestens der Zuchtwart sollte einen aufklären vorallem wenn er im Gespräch merkt das man nicht weiß was er von einem will!!!???

Was aber doch mal Gesagt werden sollte wer sich als Züchter eintragen lässt kriegt immer den Namen: ZWINGER.... tiervermehrer!!
(2Rassen maximum sonst sind es Tiervermehrer mit Pferdestall Box an Box am besten!!
Sehen umdrehn 2links 2rechts wenn ich wieder komm und das ist noch so gibts mehr als Ohrfeigen!!Tschüss bis morgen!)

!!Was aber nicht bedeutet soweit ich weiß das es Zwingerhaltung ist
(die1000%tig abzulehnen ist) !! Geht garnicht find ich Zwingerhaltung!!

Das mit dem Buchstaben A B C ... geht nach Wurf aber doch auch nach Hündin?? Neue Hündin wieder A B C oder nicht??!!

"DECKRÜDE" bringt ihm doch garnicht erst so ein dreck bei wenn du Züchten willst hol dir nen passenden Rüden und halt dir nen Pärchen und gut!!!
Deckrüden sind ein echte problem mit ner Hündin macht man max 6000 im Jahr!!! Der Rüde Champion am besten Finanziert dir locker nen eigenes Haus must einfach nur Kreuz&Quer durch die Brd!!!
Auch wenn das durch Zuchtverzeichniss soweit geregelt ist das Inzest ausgeschlossen wird ist durch so ne scheiße der Genpool wird recht eingeengt!!!
Ich sage nur siehe Deutscher Schäferhund!!!!!

0

Ja, da diese beim Zuchtverband eingetragen werden! Dir bleibt es aber selbst frei, hinterher einen anderen Namen zu vergeben. Für das zuchtbuchamt ist es aber wichtig!

welches zuchtbuch, lach das hier ist ein troll oder ein hinterhofvermehrer. ein züchter wüsste das.

0

Moin Moin!!! Ich frage mich was das für Gedankengänge sind?????!!!!! Wenn du Züchten würdest müstest du an Seminaren teilnehmen und Lernen was du zu Tun und zu Lassen hast!!! Da du keine Ahnung hast bist kein Züchter und deshalb.......................... .... kannst das halten wie n Dachdecker!!!!!!! Anton Ahab Asrael... oder: NUMMERN: 1,2,3,4,5,6,7..........38,39,40!!!
Total Egal!!! Zahlen lassen sich leichter merken vorallem wenn es mehrere Würfe werden sollen!!!!

Was möchtest Du wissen?