Motorrrad/Quad fahren ohne Tacho aber mit GPS-App erlaubt?

5 Antworten

Hallo Leon,

wirf einen Blick in § 57 StVZO:

https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__57.html

Fahrzeuge müssen mit einem "Geschwindigkeitsmessgerät" ausgerüstet sein und das muss dann natürlich auch funktionieren.

Dies als Ersatz mit einem Navi oder einer App über GPS zu machen ist zwar sicher besser als ohne, ersetzt aber nicht den vorgeschriebenen Tacho.

Viele Grüße

Michael

GPS das ermittelt die Geschwindigkeit aus Weg und Zeit durch Berechnung der Satelliten Position GPS, ist ein globales Navigationssatellitensystem zur Positionsbestimmung

und das dauert seine Zeit und das geht nur was vergangen ist und auch nur im Durchschnitt damit viel zu ungenau als Geschwindigkeitsangabe

der Tacho zeigt immer den Momentanen Wert an

was GPS überhaupt nicht kann und auch nicht anerkannt wird und so ne blöde dumme App schon mal gar nicht das superdumme Handy ist da so wie so verboten egal welche dumme Funktion es ausübt das soll bei der Fahrt immer aus sein und gerade bei den SELBST MÖRDER QUADS

„Wenn Quadfahren eine Risiko-Sportart wäre, wäre es schon verboten“

Rund 40 Prozent aller Quad-Unfälle passieren laut Studie ohne jede Fremdeinwirkung, meistens einfach weil die Maschinen von der Straße abkommen oder wegen Fahrfehlern.

Gleich mehrere Gründe sind für das schlechte Fahrverhalten und die schwierige Handhabung der Quads verantwortlich.

So haben viele kein Differential, Innen- und Außenrad sind in Kurven also gleich schnell. Hinzu kommt, dass der Fahrer Gas mit dem Daumen gibt wie bei einer Klingel.

solange du dich an die Geschwindigkeit hälst, egal wie - was soll da passieren? Wenn der Tacho kaputt ist, dann ist es eben so

Das nach § 57 StVZO vorgeschriebene Geschwindigkeitsmessgerät muss funktionieren und darf nicht einfach irgendwie ersetzt werden.

Gruß Michael

0

Was möchtest Du wissen?