Morgens sich vor Essen ekeln?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ganz normal. Es gibt Menschen, die können morgens einfach nichts essen. Wenn du zu den anderen Mahlzeiten etwas isst, dann ist das vollkommen in Ordnung. Es gibt Phasen, da ist der Körper mit der Verdauung morgens noch so sehr beschäftigt, dass einfach keine Nahrung aufgenommen werden kann. Das ging mir damals in der Schule auch so. Ich habe dann immer eine Kleinigkeit zu mir genommen, um wenigstens minimal eine Mahlzeit vorhanden zu haben. Aber auch das ist natürlich kein Zwang.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich kenne viel, die morgens keinen Bissen runter kriegen. Zwinge dich zu nichts, esse einfach wonach es dir ist, oder lasse es bleiben, das Frühstück ausfallen zu lassen oder nach hinten zu verschieben schadet nicht.

Muss nichts heißen und vielleicht einfach nur eine Phase. Aber geh mal zum Arzt und erzähl ihm das - es gibt Krankheiten, wo man mit Ekel auf Essen reagiert. Je schneller du das abklärst umso besser. Oder: du bist einfach nur schwanger.

Ist das nur beim Frühstück so? Wenn du zu den anderen Mahlzeiten normal essen kannst, dann ist das unproblematisch, wenn du das Frühstück weglässt. Nennt sich dann Intervallfasten.

Ja nur beim Frühstück seit 3 Tagen.

1
@fckfeel

Dann probier es mit einem anderen Frühstück (z.B. Joghurt, Müsli, …) oder lass das Frühstück weg und iss dafür zu den anderen Mahlzeiten ausreichend.

1

Ändere einfach dein Essverhalten: Entweder garnichts essen oder was anderes - Joghurt mit Banane wird bispielsweise gut vertragen.

Was möchtest Du wissen?