Modellbau Fragen zum Anschluss an Faller Trafo?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

der unterschied zwischen L und N in unserem haushaltsnetz besteht im Wesentlichen darin, dass der N mit der Erdung verbunden ist...

bei deinem faller trafo, ich gehe mal davon aus, der hat einen wechselstromausgang, ist das also vollkommen egal... du solltest dich nur intern festlegen, welchen der beiden anschlüsse du für was verwendest... also einen, an den du deine schalt und verteilerpulte anschließ, und einen wo alles zusammenläuft und dann zurück zum trafo geführt wird...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo YukiBakura

Du kannst an jedem Faller-Trafo eine Verteilerplatine anschließen und den Trafo bis zum angegebenen Wert belasten. Bei Überlast schaltet der Trafo ab.

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne momentan die Fallertrafos nicht. Wenn die kurzschlussfest sind, kannst du die quälen, also sogar sehr überlasten. Wenn kurzschlussfest!

Das L und N ist nur auf der Netzspannungsseite wichtig. Ich könnte nun schmunzelnd sagen, das L steht für die Abkürzung Lebensgefahr -bei Berührung von dem L-Leiter.

Sinngemäß könnte man zum N sagen, das ist die Abkürzung für No Risiko beim Berühen.

Auf der Sekundärseite gibt es keinen L und N mehr. Da hat kein Pol von der Sekundärseite ein Potential zur Erde. Man kann also jeden Pol berühren ohne ein Risiko ein zu gehen. Nur beide Pole gleichzeitig anfassen sollte man nicht.

Zwar ist das bis zu einer gewissen Spannungshöhe unkritisch, fängt aber ab einer gewissen Größe an, kritisch werden zu können.

Im Modelbausektor sollte man von unkritischer Spannung auf der Sekundärseite ausgehen können. Sonst bekäme der Trafo keine Zulassung zum Verkauf und zur Benutzung.

Achso, hatte vergessen auf den Widerstand einzugehen. Ja, da ist es egal ob hie oder da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?