Mit welcher Zeitung kann man sich am besten über den alltag informieren?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Es ist lobenswert dass Du dir eine Zeitung zulegen willst. Jede Zeitung und jedes Magazin in unserem Land hat so seinen Schwerpunkt. Die meisten kannst Du auch online abonnieren. Dann bekommst Du noch einen zusätzlichen Inhalt zu dem was kostenlos online zu lesen ist. Die großen Blätter informieren nur in ihrer Ausgabe für die Abonnenten vor Ort ausführlich über die Geschehnisse vor Ort und halten sich sonst lieber allgemein. In der Regel haben sie eine bestimmte politische Ausrichtung. Früher konnte das vom Spiegel nicht behauptet werden. Heute ist das leider schon lange anders.

Allgemeinbildung bekommst Du ganz nebenbei wenn Du regelmäßig den Deutschlandfunk hörst. Da kommst Du gar nicht drum rum. Natürlich kannst Du auch die beiden anderen Sender von dradio.de wählen um schlauer zu werden. Alle drei haben je ein Archiv das durchaus sehenswert ist.

Hier wurde noch nicht heise-online angeführt. Der stern ist als Magazin oft auch nicht verkehrt,wenngleich er eben auch Boulevard mit voller Absicht beinhaltet. Manches seiner Sonderhefte ist aber durchaus ebenso lesenswert wie mancher Artikel, mancher Bereich um welchen sich nach meinem Wissen nur dieses Magazin immer weider kümmert.

Wenn Du ausländisch kannst, dann lohnt es sich, immer mal wieder bei CNN, BBC und so fort nachzusehen. Es erweitert den Horizont ungemein.

Weiter kannst Du dir sowohl von den Ministerien als auch von den höheren Gerichten den Informatonsdienst bestellen. Oder Du schaust hier und da einfach mal dort vorbei.

Ergänzend ein Bibliotheksausweis einer öffentlichen Bibliothek ist bestimmt nicht verkehrt. Dort bekommst Du dann auch kostenlose Beratung. Und viele haben auch eine große Auswahl an Zeitungen und Magazinen.

Eine gute Tageszeitung ist die Süddeutsche Zeitung, Wochenzeitung Spiegel und Zeit. Tagesaktuelle Themen findest Du auch auf den Internetseiten der Zeitungen. Ich würde mich nicht nur auf eine Quelle festlegen, je mehr unterschiedliche Zeitungen u.ä. Du liest, desto leichter fällt es Dir im Laufe der Zeit eine eigene Meinung zu bilden.

Und auch mal Spätnachrichten schauen, die sind ein wenig ausführlicher als die 20 Uhr-Nachrichten.

Online: spiegel, sz, zeit, taz. Mit Rss- Feeds holst du dir dann themen die duch interessieren zb. Wissen. Politik, wirtschaft von zeitungen wie nzz und ftd. Sehr gut ist auch die Wissenschaftsseite scienexx.

Da Du den Alltag so betonst würde ich eine Regionalzeitung mit lokalen Seiten empfehlen. Dort kannst Du Dich über den Alltag in Deiner näheren Umgebung informieren.

Hallo Busfahrer, am Besten hörst Du NDR-Info, beim Bus fahren, denn bist Du schon ganz gut informiert. Andere sehr gute Quellen sind Spiegel (online), Stern (online), Focus (online). Nun mußt Du sehen, was für Dich so passend ist. Der Spiegel ist sehr anspruchsvoll. Einfach mal probieren. In jeder Informationsquelle steckt natürlich auch eine gewisse politische Einflußnahme, denn die Werbekunden beeinflussen natürlich das Medium. Keiner macht dort Werbung, wo etwas schlechtes über Ihn berichtet wird. Bei öffentlich rechtlichen Anstalten ist die Einflußnahme ebenfalls politisch vorgeprägt. Es ist also nicht ganz einfach sich objektiv zu informieren, allerdings bietet eine Demokratie hier denkbar weiträumige Möglichkeiten. Viel Glück, und immer kritisch sein.

Am informativsten wird FAZ, Sueddeutsche, die Zeit oder der Spiegel waer dann zwar ein Magazin werden wohl dort in Frage kommen.

Allerdings braucht man viel Zeit alles durchzukommen...was auch neutral waere ist Welt Kompakt...ist zwar nicht so gross aber auf jeden Fall besser als Bild-;)

Am besten du nimmst von einigen Zeitungen ein 14-tätiges Schnupper und vergleichst die dann. Neutral informiert wirst Du nicht, wenn Du nur eine Zeitung liest.

Ich würde die FAZ, SZ und evtl. TAZ empfehlen.

Als Wochenzeitung finde ich die Zeit auch recht gelungen.

Wie gesagt, bild Dir Deine eigenen Meinung (bitte nicht zu wörtlich nehmen).

und noch eine lokale Zeitung dazu

0
@effenn

Oh ja, hab ich vergessen ;-).

Allerdings kann das natürlich auch ins Geld gehen, wenn ich gleich zwei Tageszeitungen abonniere.

Dann lieber eine überregionale Wochenzeitung und meine lokale Tageszeitung.

0

Als Blatt FAZ oder TAZ (unabhängiges Geschäftsmodell). Im Internet ist www.elch24.de ziemlich gut da es etliche Zeitungen kombiniert

Ich bin eher für Livebericht Erstattungen und Dokumentationen weil ich für mich entschieden habe dass ich die Geschehnisse Hören,Sehen,lesen und Fühlen muss. Ich wälze keine Blätter mehr die vollgestopft sind mit Werbung und Irreführungen.

Hallo Busfahrt!

Meine ersten Infos bekomme ich aus der Tageszeitung WAZ.

Wenn ich dann mein Internet einschalte, bekomme ich das Neueste über meinen Netzanbieter, t-online auf der Startseite.

Daraufhin schaue ich hier nach:

http://www.spiegel.de/

und anschließend gehe ich zu n24.de

Was sich sonst noch so alles in der Welt abspielt, höre ich in den Nachrichten im Radio!

Aber auch GF bringt mir wichtige Infos über Menschen, Schicksale und sonstige Begebenheiten des täglichen Lebens, die mir sehr viele Dinge aus der Sicht der anderen User näher bringen...!;-)

Lg,

Gerd

Hi, mit der Bild biste immer gebildet. Die lese ich online immer als erste. Dazu den Spiegel, die TAZ, die Welt, die JF, die FAZ. Kannste auch online schmökern. Gruß Osmond

Im Internet empfehle ich Spiegel Online. Wenn du wirklich die Muße hast eine Zeitung zu lesen, dann hol dir Die Zeit, die kann ich wirklich empfehlen.

Zeitungen sind nur Meinungsmacher...Informier dich unabhängig im Internet,schreib die Wahrheit oder Lüge über... das was dich interessiert,und bild dir deine eigene Meinung..

http://expliki.org/w/images/c/c5/Das-Medienmonopol.pdf

Auch im Internet gibt es "Meinungsmacher", nicht mehr oder weniger als bei gedruckten Medien. Jeden Bericht, egal wo er veröffentlicht wird, sollte man kritisch lesen. Überall können Tendenzen und auch Fehler lauern.

0
@Velbert2

Trotzdem schaltet man selber sein Hirn ein,wenn man zweijerlei Sachen hört/liest...Und dann fängt man vielleicht auch an,mit offenen Augen durchs Leben zu gehen,und merkt was los ist in dieser Welt...

0
@paula2005

Trotzdem schaltet man selber sein Hirn ein,wenn man zweijerlei Sachen hört/liest.

Und glaubt das, was im Internet steht, wie man bei Dir ständig sieht. Die 'Mainstreammedien' sind ja alle gleichgeschaltet, die lautere Wahrheit gibt's nur bei Youtube & Co.

Skepsis ist eine wirklich schöne Sache, nur schade, wen man nicht skeptisch genug ist.

0

Hallo, mit der "junge Welt" natürlich! Ehrlich, parteilich, radikal. Viele Grüße

in deutschland wäre dies die Zeitung "die welt" oder "die zeit" neutraler informativer geht es nicht. und es ist nicht so n yellow press schund wie die bild.

der spiegel ist auch nicht mehr was er mal war leider

Jede in Deutschland zugelassene Zeitung ist Zensiert und auf Linie. Ebenfalls ist jeder in Deutschland zugelassene Sender Zensiert und auf Linie. Wir bekommen zumindest in Historischen und Geschichtlichen Angelegenheiten, bestenfalls Halbwahrheiten aufgetischt oder wichtige Passagen werden verschwiegen (und vieles mehr). Seit es das Internet mit seinen zahlreichen informations--möglichkeiten gibt, merkt man das ganz deutlich. Mit etwas Recherche habe ich ARD und ZDF schon oft der Lüge Überführt (Auch bei Dokumentationen).

Wo ist das Problem??? Liest Du Economist, Time, Neue Zürcher Zeitung, Canard Enchenet, und hörst bei BBC rein und Du hast alles was Du brauchst.

Noch ein super Tipp: Al Jazeera English Programme, da weisst Du, was im Nahen Osten angesagt ist. Deren Online Auftritt möchte ich in meinem Mediamix nicht missen ;))) Herzlichst, Tils

0

Mit etwas Recherche habe ich ARD und ZDF schon oft der Lüge Überführt

Deine Art der 'Recherche' beweist du mit deinen Äußerungen zum Status der Bundesrepublik.

0

Was möchtest Du wissen?