Mit was kann ich noch meine ''Fleischfressenden Pflanzen'' füttern?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Fleischfressende Pflanzen brauchst Du gar nicht zu füttern. Sie verdauen an einem Mini-Insekt (kleiner als eine normale Fliege) länger als 8 Wochen. Wenn Du z.b. Venusfliegenfallen bekommst und die einzelnen Klappfallen sich nach der Mahlzeit wieder öffnen, hat die Pflanze noch genug Nährstoffe um lange Zeit damit klarzukommen. Und wenn sich dann doch mal keine Fliege bei dir im Haus verirrt tuts auch mal eine Ameise oder ähnlich grössenordnung.

Die fressen nur Insekten, vor allem Ameisen, Fliegen und Spinnen. Nur durch mehrfache Berührung der feinen Zellen an den Blättern "erkennt" sie ihre Beute. Mehlwürmer sind dafür zu träge. Ansonsten ernähren die sich auch wie normale Pflanzen, zumindest lange Zeit. Musst Dich aber sehr genau an die Wuchsbedingungen halten. Meine erste ist mir trotz Fliegeninvasion in der Küche eingegangen, da ich die falsch (naja, eigentlich gar nicht) gepflegt habe.

Nachtrag:

Fliegen gibt es u.a. im Anglerbedarf oder in der Tierhandlung. Dort gibt es div. Insekten als "Leckerli" für Reptilien.

mit Insekten, aber fleischfressende Pflanzen soll man nicht füttern, die sollen sich von alleine vermehren!! Stell sie in den Garten(nicht über Nacht!!), dort fängt sie sicher ein parr Insekten!!

Weiterhin viel Spaß mit deinen fleischfressenden Pflanzen!!!

Dankeschönnnn

0

Du willst eine fleischfressende Pflanze mit Früchten füttern? Wollt ihr jetzt sogar schon fleisch-fressende Pflanzen vegan ernähren, oder was?

Haha ich kenne sie ja nicht will aber Tierartzt werden muss man doch güt über Tiere wissen oder ?

0

karnivoren - so nennt man die dinger fressen nicht, sondern verdauen unsekten

google oder wiki sind da nützliche helfer!!!!

Was möchtest Du wissen?