Mit Abitur zur Müllabfuhr?

11 Antworten

Wenn es dich doch in den "Fingern kribbelt" den Job zu machen, dann bewirb dich bei einem Fuhrunternehmen und mach den Job mal sechs Monate. Dann kannst du für dich schon mal beurteilen, ob dich die Sache erfüllt oder nicht.

Vielleicht studierst du sogar etwas in diesem Bereich und leitest dann später mal ein Müllrecycling-Unternehmen.

Tatsache ist, dass wir ohne die Müllabfuhr im Dreck versinken würden. Dieser Job ist wichtiger als wir oft denken. Stell dir vor, es würden acht Wochen lang keine Mülltonnen mehr geleert werden. Dann hätten wir bald mehr Ratten auf den Straßen als Hunde und Katzen!

Allerdings hast du Abitur und damit einiges mehr an Wissen als vieler deiner Kollegen. Geistreiche Gespräche sind halt nicht so an der Tagesordnung. Da gibt es oft zwei Themen: Fußball und Frauen, wobei sie vom Fußball bald zärtlicher und romantischer reden als von den Frauen. Also, empfindlich solltest du da bei der derben Wortwahl nicht sein.

Ich behaupte das nicht nur, sondern weiß es, weil ein Bekannter von mir mal 16 Monate als Müllfahrer gearbeitet hat.

Probiere es halt aus, ob es dir gefällt!......

Eine noch bessere Idee wäre es, eine Ausbildung zu machen. Es gibt außer "10 Stunden vorm Rechner sitzen" auch Ausbildungsberufe, bei denen man sich körperlich bewegt.

Der Vorteil wäre, dass, wenn deine körperliche Kraft für den Job nicht mehr ausreicht,  du in dem entsprechenden Job sicher etwas finden kannst, das mehr theoretische Anteile hat. Und die Theorie dürfte dir als Abiturient nicht schwerfallen.

Vorsicht du siehst das falsch den  erst mal kommt man da schwer rein  und das ist ein Knochenjob was dir nicht klar zu sein scheint.in dem Job mus man auch im  strömenden regen und Sturm raus und was ist zb an  Karnevalstagen da ist auch  die Müllabfuhr auch am Sonntag.dabei.

Was tun gegen Müdigkeit? Muss viel Lernen....

Bin heute extrem Müde. Sonst mache ich immer alles und bin in bewegung usw. aber heute??? Das problem ist ich muss für die Schule morgen viele HA machen und Lernen!! Was hilft gegen Müdigkeit? Frische Luft??? Bitte helft mir! :) lieben dank

...zur Frage

Ist Abitur mit 23 Jahren schon etwas zu spät?

Ich wurde 1 Jahr später als andere eingeschult und bin einmal sitzen geblieben und dieses Jahr mache ich meinen erweiterten Realschulabschluss, damit ich nächstes Jahr ABI machen kann. Ich hatte also 2, nein, sogar 3 verschwendete Jahre,also hätte ich mein Abi etwas früher haben können.Bin jetzt 19 und mein Abi hätte ich mit 23. Ist das etwas spät? Die Frage deswegen, weil paar Freunde ihr Abi mit 20 haben. Will einfach eure Meinung hören. :D

...zur Frage

Ist es eher förderlich oder nachteilhaft bei einer Erkältung ne schöne Runde Fahrrad zu fahren?

Einerseits sagt man ja bei einer Erkältung ist frische Luft und ein wenig Bewegung gut, andererseits sollte man wenn man krank ist ja auch keinen wirklichen Sport machen

...zur Frage

Abi oder Ausbildung? Vorteile und Nachteile?!

Hallo zusammen :)

Ich steh momentan vor der entscheidung abitur oder ausbildung!:/

Ich komme jetzt in die 10. klasse einer Realschule. Da ich noch keine richtige Idee für einen Beruf habe, bevorzuge ich nach der Schule das Abitur. die voraussetztungen für das abitur erfülle ich von den Zensuren her mit einem momentanen durchschnitt von 1.7!:)

Am Dienstag war ich bei einer Berufsberaterin bei der Agentur für Arbeit, aber ihr passte das anscheinend nicht wirklich in den kram das ich das Abi anstatt eine Ausbildung bevorzuge, deshalb konnte oder wollte sie mir auch nicht weiterhelfen!:/

Könnt ihr mir vllt ein paar vorteile und nachteile an abitur und ausbildung nach meinem realschulabschluss nennen?

Danke im voraus!!:)

...zur Frage

Mit Abitur trotzdem dumm sein und nicht belastbar?

Hallo, und zwar bin ich 23, habe Abi mit 3,0 und habe die letzten zwei Jahre in einem Betrieb für betonfertigteile gearbeitet. Die Arbeit war einfach und easy. Denken musste man nicht viel, aber immer das gleiche machen. Zwischendurch mal einen Kaffee ziehen und weiter gings. Jeden Tag 7,6 Stunden und fertig war der arbeitstag um 13:30 Mittags! Ich fühlte mich so wohl. Sehr viel Freizeit, keine hohen Anforderungen und ein relativ gutes Geld! Nun sitze ich grad leider ohne Job da, da ich dort gegangen bin und eine Ausbildung angefangen habe als kaufmann. Ich war dort im Einzelhandel.entweder unter- oder überfordert und brach sie ab. Nun bin ich auf ein Studium aus.

Aber ich denke mir inner wieder: ich hab Abi und bin eigentlich dumm. Ich mag einfache arbeiten und einfach meine ruhe. Ist das normal? Körperlich aktiv sein macht mir Spaß. Jedoch auf dem Bau will ich sicher nicht arbeiten.

Ich hab schon irgendwie nicht mal mehr Motivation für ein Studium oder Ausbildung, da ich immer daran denke: ich hab zwar Abi aber fühle mich dumm und außerdem wieso nicht einfach bis zur Rente so einen Job machen wie oben genannt (?)

Was ist mit mir los?

...zur Frage

Welche Berufe passen am besten, zu introvertierten Menschen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?