Mit 24 Jahren zu alt für eine Ausbildung?

11 Antworten

Zu alt ist man für eine Ausbildung nie. In meiner Berufsschulklasse gab es zwei Damen die über 30 waren. Und auch in meinem Ausbildungsbetrieb hatten wir ältere.

Du wirst aber damit rechnen müssen, dass du es nach der Ausbildung (solltest du von deinem Betrieb nicht übernommen werden) durch dein Alter (kommt natürlich auch auf den Bereich an) nicht einfacher haben wirst.

Durch gesundheitliche Gründe war ich "erst" 23 als ich meine Ausbildung beendet habe, in fast jedem Vorstellungsgespräch wurde ich darauf angesprochen, warum ich in meinem Alter noch keine Berufserfahrung habe, sondern lediglich grade mal die Ausbildung hinter mir habe.

Man ist nie zu alt, um sich zu bilden. Ich finde es sehr positiv, dass du eine Ausbildung machen willst. Wenn du bedenkst, wie lange teilweise Studien dauern und wie viele Jahre du auch nach der Ausbildung noch zu arbeiten hast, ist es auf keinen Fall zu spät.

Ein Beispiel aus meinem Umfeld zeigt, dass man sich nicht nur in jungen Jahren aus- und fortbilden kann. Ein Bekannter hat nach seiner Pensionierung begonnen, zu studieren, um sich geistig fit zu halten.

Keine Sorge, du wirst garantiert noch ein paar Mitschüler im gleichen oder sogar höheren Alter haben :). Gibt nämlich viele, die auch jenseits der 30 noch mal eine zweite Ausbildung oder eine Umschulung machen. 24 ist da im Vergleich echt blutjung ;).

Das einzige, worauf du achten solltest, wäre, dass du möglichst nach der Ausbildung auch übernommen wirst. Mit bestandener Ausbildung und ein paar Jahren Berufserfahrung, eventuell auch schon mit sinnvollen Weiterbildungen, kräht irgendwann kein Hahn mehr nach deinem "Chaos" im Lebenslauf zwischen der mittleren Reife und heute. Wenn du aber nach der Ausbildung direkt einen Job suchst, wird das weiter Thema sein. Und da kann es schon schwierig werden, einen vernünftigen Job zu finden.

Was tun: Keine Ausbildung?

Hallo erstmal zu mir ich bin 17 Jahre alt komme aus Baden Württemberg und bin damit noch berufsschulpflichtig. Ich habe die mittlere Reife und danach bin ich aufs Gymi, dieses habe ich allerdings abgebrochen. Danach war ich in einem Kurs der Arbeitsagentur um eine Ausbildung zu finden. Dies hat nicht geklappt. Da mir kurzfristig nun auch mein FSJ abgesagt wurde weil ja der Start im September wäre habe ich jz nichts. Jz meine Frage was gibt es für Möglichkeiten? Ein FSJ käme für mich in Frage aber dafür ist es ja zu spät.

...zur Frage

Eine Ausbildung erst mit frühestens 27 anfangen. Wird es dann schwieriger?

Ich werde diesen Sommer 24, werde ab Herbst nun zu einer Berufsschule gehen und dort wohl mindestens 3 Jahre machen müssen um dann meine mittlere Reife zu bekommen, da ich momentan nicht mal einen Hauptschulabschluss habe.

Es liegt nicht da dran das ich es nicht konnte oder wollte, sondern das ich von der 2 klasse bis zum Ende meiner Schulzeit starkem Mobbing ausgesetzt war das mich zum Schluss so kaputt gemacht hat das ich eine soziale Phobie bekommen habe die ich nun schon mehrere Jahre therapiere und die langsam besser wird, so das ich mich nun bereit sehe weiter zu machen und endlich zu versuchen was auf die Reihe zu bekommen in meinem Leben.

Aber ich mache mir halt einen Gedanken da drum das ich mindestens 27 schon sein werde sobald ich die mittlere Reife habe und je nach dem wie es läuft mache ich dann entweder eine Ausbildung oder vielleicht sogar noch weiter Schule.

Aber wird es schwieriger in dem Alter noch eine Ausbildung zu bekommen? Würde man als faul angesehen werden auch wenn man erklären kann warum man viele Jahre nichts Gemacht hat in Richtung Schule?

...zur Frage

kann mir jemand sagen was ich an Geld beanspruchen kann?

Hallo ich sag gleich vorweg das unnötigen Kommentare gelöscht oder gemeldet werden. Also ich werde im August 18 und bekomme im August vor meinem 18. Lebensjahr mein Baby. Ich habe mich schon bei Beratungsstellen gemeldet doch haben die noch nicht geantwortet. ich habe keine Ausbildung, ich wohne mit dem Vater zusammen und gehe bis Juli in die Schule. Weiß jemand wie viel Geld ich ca bekommen kann? Die Tante vom Jugendamt meinte etwas von Arbeitslosen Geld 2 wohn Geld und Kindergeld

...zur Frage

Bin 18 und habe ständig Existenzängste?

Hey liebe Community,

ich bin 18 Jahre jung und habe täglich Existenzängste. Mir wird immer mulmig wenn ich nur daran denke. Alles wird teurer und der Inhalt immer weniger (z.B. der Dany Sahne Joghurt...) und trotzdem soll man exponentiell mehr dafür leisten. Der Abstand zwischen den beiden Gesellschaftsklassen wird immer größer und größer. Ja, richtig gehört: Es gibt entweder nur arm uns reich. So viele Versicherungen, Rechnungen, Unterhalt, Miete, Nebenkosten, GEZ, Auto, Benzin, TÜV, Reifen, Wasser, Strom, Müll und zwar bei wenig Lohn gegen viel Arbeit. Darf ich überhaupt noch mit dem Gedanken spielen, irgendwann eine Familie im Eigenheim zu ernähren oder wird selbst das mir weggenommen? Wo führt man uns junge Leute hin? Ins Verderben?

...zur Frage

Ist es besser die mittlere Reife schulisch oder mit einer 3 jährigen Ausbildung zu erwerben?

Ist es besser die mittlere Reife schulisch oder mit einer 3 jährigen Ausbildung zu erwerben, wenn man bisher nur Hauptschule hat?

...zur Frage

Wie können wir Menschen uns sicher sein dass wir keine künstliche Intelligenz in einer Simulation sind?

Diese Frage ist nur zur Horizonterweiterung. Ich denke keiner kann mir eine "richtige" eine Antwort auf diese Frage geben. Ich bin aber trotzdem an euren Meinungen interessiert und bin für jede Meinung offen.

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?