Mischungsverhältnis Mörtel?

4 Antworten

Es nennt sich Einmischfaktor. Der Zement geht in die Hohlräume s

des Sandes und das Wasser löst es noch feiner auf, verdichtet es noch mehr. Es geht ca 20% des Sandvolumens verloren. wenn man Wasser und Zement dazu gibt. Durch Rütteln des Betons gehen dann weitere 10-20% des Volumens drauf, da die Luft auch noch heraus kommt. Das ganze funktioniert aber nur, wenn der Beton nicht verwässert wird, der W/Z- Wert stimmt.

Im Sand ist Zwischeraum der mit dem Zement und dem Wasser  gefüllt wird.

Ist das der einzige Grund? Ich dachte dass die verschieden großen Gesteinskörnungen die Lücken füllen

0
@2105Luffy

Schon richtig. Aber die passen ja nie exakt aneinander. Und das is auch gut so denn du würdes keine Bindung bekommen wenn das Wasser/Zement nicht zwischen die Körner gelangen könnte.

1
@LustgurkeV2

Richtig!

Das solltest Du auch der italienischen Regierung aufschreiben, die die bisher bewohnten Sandberge im Erdbebengebiet wieder aufbauen will.

0

durch das Wasser wird es weniger 

das passiert bei den vorgemischten Säcken auch

Und warum wird es weniger?

0

aus einem Sack mit 25 Kg Beton bekommst etwa 13 Liter Material

vom Gewicht dürfte es schwerer werden

Und warum ist das so? Kannst du mir erklären, warum es weniger wird

0

Was möchtest Du wissen?