Mischbenzin?

4 Antworten

Ich weiß zwar nicht, was Du unter "gemischtes Benzin" verstehst, aber falls Du damit meinst eine Mischung aus bleifreiem und bleihaltigem Benzin, das schadet dem Motor nicht, aber dem Katalysator, der wird durch Blei unbrauchbar und wirkt nicht mehr. Aber in der EU gibt es ohnehin nirgendwo mehr bleihaltiges Benzin, mit Ausnahme von AVGAS für Flugzeuge mit Kolbenmotoren.

Falls Du damit aber 2-Takt Kraftstoff für Mopeds, Kettensägen oder Rasenmäher meinst, der enthält Öl und das schadet in einem 4-Takt Ottomotor, weil es nicht vollständig verbrannt wird und Rückstände an den Zündkerzen und auch im Kat bilden kann. 2-Takt Sprit als Zumischung (ca. 20 - 30 %) würde ein alter Mercedes Saugdiesel im Winter z.B. problemlos mit verdieseln.

Naja ich habe beim naxhtbarn gemäht und dann ausversehen Benzin von der motorsense reingekippt hoffe njr das das sein rasenmähr überlebt

0

Einem Viertaktmotor macht eine Zweitaktmischung gar nichts, ich habe das bereits mehrfach bei verschiedenen Fahrzeugen (sowohl Pkw als auch Motorrad) ausprobiert. Keine Leistungseinbußen, keine Rauchbildung, keine verstopften Katalysatoren. Zu oft sollte man das aber nicht machen, weil die Kolben dadurch stärker verkohlen, einmalig ist es aber gar kein Problem.

Hallo Justinhenke2000

Da kommt es auf das Mischungsverhältnis an.Zuviel Öl drin dann qualmt es.

Zweitakter Öl sollte nicht darin enthalten sein.

Gruß Ralf

Was möchtest Du wissen?