Milbenbefall bei Rennmaus - wie bekämpfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich hatte im Jänner Milben. Versuche kurz zu schreiben:

War beim TA. Hat den Tieren Spot-On auf das Fell gegeben.. dann wurden sie in einer anderen Wohnung in einem 120x40cm Gehege untergebracht. Sie hatten nur Papierstreu, Sandbad, Wasser, Papprollen und Futter drinnen.
Nach 2 Wochen noch mal spotten beim TA. Nach drei Wochen sind sie wieder eingezogen in das gewohnte Gehege.

Was ich in diesen drei Wochen gemacht habe:
Da mein Freund und ich auch gebissen wurden, und das richtig übel aussah, waren wir beim Arzt und haben zweimal eine Salbe verschrieben bekommen.
Habe dann auch mit Gift gearbeitet, da ich wirklich Panik und Ekel hatte.
Damals hab ich mir 3 Fogger und 3 Umgebungssprays von Ardarp gekauft. Hab die Wohnung gesaugt, in den Beutel mit dem Gift reingesprüht und weg geschmissen. Dann hab ich mit dem Umgebungsspray hinter alle Schränke etc gesprüht, wo der Fogger nicht hin kommt. Danach kam in so gut wie allen Räumen der Fogger zum Einsatz -> danach mal 3-4 Wochen nicht saugen, da die Milben ja nicht sofort sterben und die "Babies" nach zwei Wochen schlüpfen.

Das Gehege hab ich ausgeräumt, alle Sachen eingesprüht und dann auch weg geworfen (hatte zu viel Angst, dass was drinnen bleibt). gehege mit kochendem Essigwasser ausgeputzt. Dann mit so einer Dampfente auch nochmal.. und zum Schluss alles mit dem Spray eingesprüht.

Auch das Bett (ohne Bezug) hab ich eingenebelt. Alles was ich an Wäsche hatte wurde mit +60Grad gewaschen. Einfrieren hilft nichts!!!

Nach drei Wochen war es dann vorbei.. und seitdem war auch nichts mehr *aufHolzklopf*



EDIT: ich hab auch die ganze ungeöffnete Streu usw weg geworfen. Wenn du auch andere Tiere hast, würd ich das gut beobachten. Ansonsten auch zum TA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ttlooop
01.11.2015, 22:09

oha das klingt ja wirklich sehr sehr schlimm und nervig + zieeemlich umständlich. kann das drama allerdings komplett verstehen. hoffe dass es bei mir nicht so schlimm ist und die teile meine anderen tiere und mich in ruhe lassen danke für die Antwort

0

hast du doppelseitiges klebeband? wenn ja, außen ums gehege kleben. so bekommst du mit, wenn was rein oder raus krabbelt. zudem kannst du so auch versuchen welche von den viechern vorsichtig auf tesa zu bekommen, damit der ta dann die genaue art bestimmen kann. bei einigen arten muss nämlich, wie von mia beschrieben, echt alles gereinigt werden. bei anderen arten reicht nur die direkte umgebung.

auch gehen nicht alle arten auf den menschen. die fiesesten arten sind die tropische rattenmilbe und die rote vogelmilbe. beide sind wohl auch recht hartnäckig.

gegen die milben selber wird deine nase ein spot-on bekommen. für dich heißt es dann wirklich putzen, putzen, putzen.

zu den einzelnen milbenarten kannst du auch gut auf rennmaus.de mal nachlesen. da kam leider schon so ziemlich jede art bei irgeinem user mal vor.

ich drücke dir die daumen, dass du alles schnell in den griff bekommst und kein tier daran verlierst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alsooo... Am besten gehst du schnellstmöglich zum Tierarzt. Kannst du auf ihr denn Milben sehen? Eine Rennmaus und ein Hamster von mir sind wegen den Viechern gestorben... Niemals zu lange warten, besser einmal zu früh als einmal zu spät. Aber mach dir nicht zu große Sorgen. Hast du bei deinen andern Tieren milben oder Verkrustungen/offene Stellen gefunden? Frag am besten deinen Tierarzt, der wird dir sagen was du jetzt am besten machst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ttlooop
01.11.2015, 21:20

milben konnte ich bei ihm keine entdecken, er hat auch ganz dickes plüsch fell was man schwer bis zur haut durch bekommt. aber die krusten halt... also ich habe.noch eine b smithi ( vogelspinne), welche sehr anfällig für milben sind und darum habe ich angst, dass meine maus stirbt und meine vs "angesteckt" wird. die stehen aber in getrennten räumen morgen gehe ich zum arzt wie gesagt habe aber große sorgen jetzt.

0
Kommentar von cookie1907
01.11.2015, 22:01

Mach dir nicht soo große Sorgen, wenn du die Milben auf deiner Rennmaus Noch nicht sehen kannst wird es nicht so schlimm sein :)

0
Kommentar von cookie1907
01.11.2015, 22:01

in getrennten räumen wird so schnell schonmal nix passieren

0

Ich hatte das bei meinem Meeri.
Ich hab dann ein Mittel bekommen um auf dem Rücken aufzutragen und dann ins Fell einzureiben.
Weiß nicht mehr genau wie lang es ging (glaub 2-3 Wochen) aber auf jeden Fall waren sie dann weg und kamen nie mehr wieder.
Alles Gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir kein Stress. Auf einen Tag kommts da nicht drauf an. Geh einfach morgen zum Tierarzt. Der wird sie dann behandeln. Kann sein, dass du dann noch 1-2 mal zur nachkontrolle gehen musst, aber dann gehts wieder:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?