Mietrecht ex rausschmeißen geht das?

15 Antworten

Für zukünftige Fragen:

Nach 5 Zeilen kommt SPÄTESTENS ein Absatz, sonst kriegt man hier beim Lesen Augenkrebs und du wirst weniger Antwortgeber erreichen.

Zum Inhalt:


Was kann ich tun

Du kannst ihn aus der Wohnung werfen oder selber ausziehen.


dabei steht er in keinem Vertrag drinne

Also du bist Mieter der Wohnung laut Mietvertrag und er nicht? Dann kannst du ihn selbstverständlich auf der Stelle rauswerfen und auch die Schlösser austauschen.

Poker spielst du wohl nicht und daher merkst du vielleicht nicht, dass dein Ex blufft oder einfach selbst keine Ahnung hat.

Da habt ihr im Grundsatz nun beide Recht:

Selbstverständlich bestimmt du als Alleinmieterin deiner Wohnung, wer dort wohnt.

Richtigerweise kannst du ihn aber nicht wie einen rüpelhaften Besucher einfach vor die Tür setzen.

Du setzt ihm - idealerweise schriftlich und bezeugt zugegangen - eine angemessenen Frist von 14 Tagen, deine Wohnung zu verlassen: "Du bist aufgefordert, bis zum 15.10.2016 deine Sachen zu packen, den überlassnen Wohnungsschlüssel sowie deinen Anteil der Oktobermiete abzugeben und meine Wohnung zu räumen".

Wenn es eine derartige Aufforderung bereits gab, verkürzt man die Frist: "Da die Aufforderung, meine Mitewohnung zu verlassen, bislang ignoriert wurde, bist du hiermit letzmalig aufgefordert, bis zum 01.10.2016 deine Sachen zu packen, den überlassenen Wohnungsschlüssel abzugeben und meine Wohnung zu räumen.

Nach diesem Termin werde ich mein Hausrecht ggf. mit Hilfe der Polizei durchsetzen und jedes unbefugte Betreten als Hausfreidensbruch strafverfolgen lassen ".

Nach fruchtlosem Fristablauf packt man seine Sachen in Kartons, stellt sie bei seinen Eltern ab, macht davon Fotos und wechselt sein Wohnungsschloss aus.

G imager761

Habe den Mietvertrag alleine unterschrieben . Miete zahlen wir immer
halb halb er hat mit Letztes Jahr immer Geld überwiesen in immer
unterschiedlichen Höhen der Rest war immer bar .

Steht auf den Überweisungen Miete oder Mietanteil? Dann besteht m. E. ein mündlicher Mietvertrag, der mit der üblichen 3 monatigen Frist kündbar ist. Kann er also die Mietzahlungen nachweisen, hast du ein Problem. Das Ende eurer Beziehung ist leider kein Grund für eine fristlos Kündigung.

Damit ein mündlicher Mietvertrag zustande kommt, müssen schon schlüssige Merkmale vorhanden sein. Bei einem Untermietvertrag ist die regelmäßige Mietzahlung ein Merkmal. Ein weiteres, nicht unbedeutendes Merkmal ist die Aufteilung der Wohnung in Gemeinschaftsbereiche und speziell vorbehaltene Bereiche je Bewohner. Letzteres liegt hier wohl nicht vor.

Daraus ergibt sich, dass es sich bei dem Ex um den in die Wohnung aufgenommenen Lebenspartner handelte, der sich lediglich zu 50 % an der Mietzahlung beteiligte.

Ein Untermietvertrag liegt hier meiner Meinung nach absolut nicht vor.

0
@bwhoch2

"Bei einem Untermietvertrag ist die regelmäßige Mietzahlung ein Merkmal. "

Was wir hier hätten.

0

Nach Trennung Mietvertrag ändern oder neu aufsetzen?

Meine Freundin und ich haben uns vor einigen Wochen getrennt und ich bin mittlerweile aus unserer gemeinsamen Wohnung ausgezogen. Sie zahlt jetzt die komplette Miete, aber wir stehen beide noch im Mietvertrag. Ich möchte nun aus dem Mietvertrag raus, damit ich nicht zur Kasse gebeten werden, falls sie auf einmal nicht mehr zahlt oder die Wohnung verkommen lässt. Leider wissen weder mein Vermieter, noch andere Leute die ich gefragt habe was nun genau zu tun ist.

Manche sagen es würde reichen einfach meinen Namen aus dem Vertrag zu streichen, einen Vermerk dazu am Ende des Mietvertrags zu setzen und das ganze von meiner Ex und dem Vermieter neu unterschreiben zu lassen. Andere sagen der Mietvertrag müsse aufgelöst werden und ein komplett neuer muss erstellt werden, in dem dann meine Ex als alleinige Mieterin eingetragen wird. Mein Vermieter wiederum meint, dass es reicht, wenn ich ihm eine Kündigung schreiben würde und ihm dazu die Schlüssel abgebe. Doch ich bezweifle, dass das reicht.

Falls der Mietvertrag neu aufgesetzt werden muss, habe ich rechtliche Mittel meine Ex dazu zu bringen, mit dem Vermieter einen neuen zu erstellen? Ich liege ihr schon seit Wochen damit in den Ohren, dass sie sich darum endlich kümmern soll, doch sie hat angeblich "keine Zeit" dazu... obwohl der Vermieter in der gleichen Straße wohnt.

Was ist zu tun?

...zur Frage

Darf sie mich Rausschmeissen AUs der gemeinsamen wohnung

Es Geht sich darum Das Meine Ex mit der Ich ein Kind habe mich Aus der Wohnung geworfen hat (Die arge zahlt die miete) und mir ihren neuen vor die nasse gesetzt hat was ich nachher aber erfahren habe erst und jetzt wenn ich ihn rausschmeißen will sagt sie dann geht sie und nimmt den kleinen weg haben gemeinsames Sorgerecht Das Problem ist unser Sohn fast 2 schläft noch im Schlafzimmer mit wo die 2 jetzt auch schlafen und Sex haben was kann ich machen ohne das es meinem Sohn schadet zum schluss

...zur Frage

Mein Mann hat mich vor 4 Wochen verlassen. nun möchte er keine Miete und Festnetz usw. bezahlen. darf er das so einfach?

Nach Trennung muss ex Mann noch Miete bezahlen?

...zur Frage

Darf ich meinem EX - Partner die Miete kürzen?

Hallo zusammen,

zu meiner Situation: Ich bin im Februar 2013 mit meinem damaligen Freund zusammen gezogen, wir waren verliebt und haben beide den Mietvertrag unterschrieben über 5 Jahre. Am 6 Januar 2014 durfte ich erfahren, dass er mich betrügt und belügt - und das auch noch in unserer Wohnung! Nachdem er mir dann auch noch am 7 Januar 2014 Gewalt angedroht hat, habe ich meine Sachen gepackt und bin gegangen.

Seit dem 7 Januar wohne ich nun nicht mehr in der gemeinsamen Wohnung. Unser Vermieter hat mich freundlicherweise aus dem Vertrag geworfen und mein Expartner ist jetzt alleiniger Mieter ab 01.02.2014. Von dem her bin ich ja schon mal sehr froh.

Heute, am 18.01.2014 musste ich meinem Expartner die Wohnungsschlüssel aushändigen, da er mich sonst nicht mehr gewaltfrei aus der Wohnung gelassen hätte.

Kurzer Hinweis: Zwischen meinem Ex und mir gab es keinen Vertrag oder ähnlichen, ich habe ihm monatlich die Hälfte der Miete gezahlt, jedoch war dies nirgends festgeschrieben. Der Vermieter hat auch sein Geld.

Meine Frage: Für den Januar muss ich ja noch Miete bezahlen an meinen Expartner, dieser hat die vollständige Miete im übrigen an den Vermieter gezahlt. Da ich am 7 Januar 2014 bereits ausgezogen bin, darf ich meinem Ex die Zahlung entsprechend kürzen? Mit dem Mietvertrag dürfte das doch eigentlich nichts zu tun haben, oder? Weil die Zahlung ja Quasi privat erfolgte?!

Also falls jemand von euch sich da auskennt - bitte schreibt mir.

Dankeschön :-)

...zur Frage

Frage zum Gewohnheitsrecht / Mietrecht / Hausrecht?

Seit gut neun Jahren lebt meine Lebensgefährtin mit Ihrem Sohn (21 Jahre alt) bei mir in meinem Haus. Es besteht kein Mietvertrag und die beiden zahlen auch keine Miete bei mir. Dafür beteiligt sich die Mutter am Lebensbedarf und an den Nebenkosten. Auf Grund eines Vorfalls von Mitte Juni, (tätlicher Angriff / Körperverletzung) habe ich den Sohn mit Frist bis zum 31.08.2015 von Haus und Grund verwiesen. Meine Versuche mit dem jungen Mann ein Gespräch zu führen verliefen im Sande. Auch zeigt er keinerlei Reue, daher steht mein Entschluss fest in am 01.09. vor die Tür zu setzen. Nachdem meine Gesprächsversuche keinen Erfolg brachten, habe ich den Verweis mit Datum als Hausverweis schriftlich ausgesprochen. Nun meine Frage: Schützt den Sohn das Mietrecht, da aus Gewohnheitsrecht Mietrecht geworden ist, sprich, muss ich vorsorglich eine Mietkündigung aussprechen oder ist es ausreichend den Haus und Grundverweis durch zu setzen? (Grund für die Fristlose Kündigung liegt so oder so vor)

Ich bedanke mich für Eure Antworten, besonders wenn diese juristisch belegbar sind.

...zur Frage

Mietrecht - Ex will mich aus Wohnung rausschmeißen

Hallo,

ich wohne seit einem Jahr mit meinem jetzt Ex-Freund zusammen und habe seit einem halben Jahr die Stromkosten für die Wohnung getragen, die Miete zahlt er. Nur er hat den Mietvertrag unterschrieben, wir haben meinen Einzug in die Wohnung dem Vermieter nur telefonisch gemeldet.

Da wir nun kein Paar mehr sind, droht er mir ständig mich sofort aus der Wohnung rauszuschmeißen, setzt eine Frist von 1 Woche (in der ich auch noch Spätschicht habe!!).

Jeder weiß, dass auf so eine Schnelle keine Wohnung zu finden ist ! Kann er mich wirklich einfach so auf die Straße setzen ? Ich bin fleißig am Wohnung suchen, möchte da auch unbedingt so schnell wie möglich raus. Zu Eltern und Freunden kann ich leider nicht ziehen, da die Entfernung von diesen zu meiner Arbeitsstelle zu weit ist und mir zu hohe Kosten verursachen würde.

Bitte um Hilfe, Danke !!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?