Meldeadresse bei mir - wohnen wo anders - rechtliche Konsequenzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei der Meldeadresse geht es vor allem ums Postfach. Sie ist Vorraussetzung für viele Verträge, damit z.B. eine Kündigung zugestellt werden kann, oder ein Harz-IV-Bescheid, ohne geht also vieles nicht. Das ist also recht verbreitet bei Obdachlosen, wird also eher keine rechlichen Probleme machen.

https://www.elo-forum.org/alg-ii/66608-bekommt-man-postalische-meldeadresse-obdachlose.html

Vermutlich muss man das dem Vermieter nicht mitteilen, geht ja eben nur um Postfach, sonst nichts, das kann dem ja ziemlich egal sein wessen Name da noch drauf steht, solange keiner da wohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter muss das erfahren.

Er muss sich beim Amt Anmelden, zwecks der Adresse.

Du musst für ihn Müllgebühren zahlen. Eventuell erhöhen sich die Nebenkosten, wenn es ein Mehrparteien-haus ist.

Rechtliche Konsequenzen sollte das für Dich keine haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?