Meint ihr ich kann von dem Geld als Fahranfänger ein Auto unterhalten?

6 Antworten

Es kommt auf folgende Faktoren an, die wir nicht wissen:

- Alter des Autos, Anfälligkeit für Schäden?

- Wie oft fährst du? Eher innerorts oder außerorts? Lange oder kurze Strecken? Verbrauch?

- Wieviel kostet die Haftpflichtversicherung? Vollkasko? Teilkasko?

Aber ich würde sagen: Im Normalfall reichen 220 € pro Monat. Typisch wäre allerdings 400 € pro Monat.

 Ich selbst komme weit darunter aus, wobei ich aber das Auto eher selten fahre und Haftpflicht keine 350 € im Jahr kostet.

Wichtig ist, dass du Rücklagen für Inspektionen und Schäden, die deine Versicherung nicht abdeckt, bildest. Die nicht regelmäßige Kosten können auf einmal leicht in Tausender-Bereich kommen.

Was die KFZ-Steuer kostet, kann dir der Vorbersitzer sagen.

Was dich die KFZ-Versicherung kostet, kannst du anhand der online-Rechner herausfinden. Das kann dir hier Niemand sagen.

Ob an dem Auto Reparaturen anstehen, kann hier auch Niemand wissen. Aber auch das wird dir der Vorbesitzer sagen können.

Wieviel du im Monat für Sprit ausgeben wirst, weisst du selber. Niemand hier kann wissen, wie viel du fahren wirst, und was das Auto mit unkanntem Motor und bei unbekannter Fahrweise verbrauchen wird.

Grob kannst du rechnen, dass du die gleiche Summe, die du an Spritkosten hast, als Rücklage für Reparaturen zurücklegen solltest.

Ob du mit 220€/Monat hinkommst, kannst du ganz einfach selbst ausrechnen. Hier kann das Niemand.

Die Steuer für den Golf 5 müsste etwa 94€ betragen, also müsstest du 8€ pro Monat "zurücklegen"
Bleiben noch 212€.
Am Anfang für eine reine haftpflicht Versicherung zahlst du etwa 100€
Bleiben noch 112€.
112€ für Sprit pro Monat braucht man wenn man jeden Tag ungefähr 50km Auto fährt(werktags) natürlich nur, wenn man sparsam fährt ;)

Solltest du unter die km Zahl kommen, sollte es dicke reichen.

Ich komme im monat mit 200€ für mein Auto locker aus. (Peugeot 206)
Ist ein reines Anfängerauto was mich 800 gekostet hat und es soll auch nur einen TÜV halten.
Kosten für Reparaturen brauchte ich nicht investieren, da ich bekannte mit einer Werkstatt habe. Das ist Luxus, denn so kommen schnell kosten zusammen.

Mach dir Gedanken, wie deine Möglichkeiten sind Falle einer nötigen Reperatur. Ansonsten sollte deinem Auto nichts im Wege stehen.

LG.
Kommentare wie "Nein auf keinen Fall sind schwachsinnig. Man kann auch mit wenig Geld ein Auto wirtschaften, man muss nur lernen wie."

100 € pro Monat für Haftpflicht? Vollkasko?

0

Deine Rechnung mag für dich stimmen. Für den Fragesteller mit Sicherheit nicht.

Woher kennst du den Steuersatz, wenn der Fragesteller nicht verraten hat, welcher Motor eingebaut ist und welche Schadstoffeinstufung das Auto hat?

Woher kennst du den Versicherungsbetrag? Der wird von einer Menge Faktoren bestimmt, die allesamt unbekannt sind.

Selbst, wenn alle Reparaturen ohne Bezahlung ausgeführt werden könnten, blieben die Kosten für Ersatzteile übrig.

0

100€ für die reine haftpflicht als Fahr Anfänger. Kasko Versicherung lasse ich komplett weg in der Rechnung, da sie/er ein wohl altes Auto aus der Familie übernehmen möchte, für diese Autos lohnt sich diese Versicherung nicht. selbst wenn , die teilkasko kostet 4-5€ monatlich. ich kenne die regelsätze dieser Autos und bin von Euro 4 ausgegangen. alles andere wäre schwachsinnig sich anzuschaffen. Der Versicherungsbeitrag ist ein durchschnittlicher Betrag für Fahr Anfänger, wenn sie wirklich keinerlei Vergünstigungen bekommen. Es kann also auch weniger sein!

0

Was möchtest Du wissen?