Meinen Welli ist so langweilig?

5 Antworten

Mal bei wellinet im forum registrieren und nachfragen. 

Dort werden auch manchmal kranke Tiere vermittelt. Wenn du Glück hast, findet dein welli eine Transport Gelegenheit. Ich habe schon von Leuten gehört, die bereit sind, einen Wellensittich mitzunehmen. 

Du solltest dein Problem dort schildern. Er sollte nicht allein bleiben. Da gebe ich @tasha recht. 

Du solltest ihm einen Partner suchen, der schon dieselbe Krankheit hat. Bei welli.net gibt es eine Rubrik namens "Biete ein Zuhause", da kannst du ja mal schreiben. Mit Partnern sind alle Wellis aktiver!

Lg Hermelien

Falls er Polyoma oder PBFD hat, kannst du über das Forum wellensittich.net versuchen, einen Partnervogel mit der gleichen Krankheit zu bekommen. Es gibt auch Wellensittichvereine, die kranke Vögel zu anderen kranken Vögeln vermitteln, so dass keiner davon alleine bleiben muss. Im genannten Forum haben viele ganze flugunfähige Schwärme, weil sie bewusst nur solche Vögel aufnehmen. Dort kannst du auch nach Erfahrungen zu deren Haltung ("behindertengerechte Voliere" etc.) fragen.

Ansonsten ist Clickertraining eine gute Beschäftigungsmöglichkeit; aber ein Partnervogel sollte mMn jetzt erst mal Priorität haben.

Hat der tierarzt auch gesagt aber leider gibt es in meiner Gegend nicht solche Vereine hab schon überall geschaut und das mit dem Blocker Training werde ich mal ausprobieren . Hab wir schon mal vor 2 Jahren ausprobiert hat aber nicht so geklappt .vielleicht klappt es jetzt wo er alleine ist.

0
@Schwimbad

Also, Clickertraining klappt "leider" besonders gut, wenn der Vogel sich vom anderen Vogel Übungen abschauen und Mut machen lassen kann. Es gibt diverse Videos über Clickern mit Wellensittichen, Nymphensittichen und Papageien. Fange mit ganz kleinen Einheiten an. Stelle das Handy auf 2 min und übe nur innerhalb dieser Zeit - so bleibt seine Motivation hoch. Fange mit einfachen Übungen an, z.B. Targetstick zeigen, clicken, wiederholen, TS näher an den Vogel halten, clicken, wenn er entspannt ist, wiederholen usw. bis er irgendwann dort hin schaut, sich hinwendet, ihn berührt. Jeder Schritt kann zahlreiche, mehrere hundert Clicks, verteilt auf 2 min-Sessions vielleicht maximal 5 mal am Tag (das riecht dem Vogel dann meistens - zwischen den Sessions sollte viel Zeit liegen, eine ode mehrere Stunden) sollte irgendwann Erfolg bringen.

WICHTIG, besonders für einen Einzelvogel: Der Vogel muss jedes Mal Erfolg haben! Der Vogel muss sich richtig aufs Training freuen! Das erreicht man mit sehr kurzen Sessions und Minischritten, die sehr schnell hintereinander belohnt werden. Also Stick hinhalten, click, Hirse. Stick hinhalten, Blick, click, Hirse. Nicht: Stick dem Vogel vor den Schnabel halten und 5 min warten, ob er etwas macht, das frustriert ihn zu sehr. Immer aufhören, wenn er gerade richtig Spaß hat, nicht verlängern, bis er zu k.o. ist. Sonst will er nach und nach immer weniger gerne mitmachen.

Ich würde mich im genannten Forum Wellensittich.net anmelden (oder über das Überforum tierforen.net) und eine Suchanzeige schalten. Da kannst du genau angeben, was du suchst: Vogel im Alter ,,,. mit Krankheit ...., möglichst im Umkreis von .... oder mit der Möglichkeit, dass er gebracht wird (falls du kein Auto hast) etc.

Dann sollte sich mit der Zeit ein Partnervogel finden!

PS

Melde dich in den Vogelforen an bzw. lies dort im Clicker-Unterforum die ERSTEN Threads, also die ältesten. Damals wurden noch sehr viele Tipps gegeben und öfter gepostet, so dass man sehr viel davon lernen kann. Heute wird oft eher genervt auf die Suchfunktion verwiesen...

1

Wellensittichen wird nicht langweilig !!!

Du machst wie viele andere User den Fehler und vermenschlichst das Tierverhalten.

Dieser sogenannte "Bambi"- Effekt ist heutzutage leider weit verbreitet, weil die Menschen der modernen Gesellschaft schon zu weit von der Natur abgerückt sind.

So werden Tiere nicht mehr beobachtet, was zu enormen Wissensdefiziten bei den Menschen führt.

Wellensittiche sind auch in der freien Natur nicht ständig mit irgendetwas beschäftigt.

Auch tagsüber gibt es ausgedehnte Ruhephasen, um mit den Energiereserven hauszuhalten.

Wenn Wellensittiche ruhen, dann ist ihnen nicht langweilig.

Deshalb benötigen Wellensittiche auch kein Spielzeug.

So etwas behaupten nur Unwissende oder Leute, die am Verkauf von Spielzeug verdienen.

Jeder Fachmann in Sachen Tierverhalten wird Dir das gern bestätigen.

Du kannst darüber nachdenken, dem Vogel einen artgleichen Partner zu geben.

Das ist seinem Wohlbefinden sicher dienlich, wenn Du nicht ausreichend Zeit aufbringen kannst, um dich mit deinem Wellensittich zu beschäftigen.

Mit besten Grüßen

gregor443

Hast du dich schonmal gefragt, warum der andere dann auch sterben könnte? Kann doch gar nicht sein, wenn euer Wellensittich nicht krank ist?

Der andere welli könnte fliegen und dann auf einmal nicht und ist nur auf dem Boden gelegen.wir haben die beiden dann zum tierarzt gebracht dieser hat diese dann für einen sich behalten .der eine ist dort verstorben :-( .der tierarzt hat gesagt das der noch lebende welli zu keinem anderen Partner dürfe weil der sonst auch die Krankheit bekommt. Die Krankheit ist sehr selten und wahrscheinlich ist sie vom Züchter und schon immer im Körper meiner welli gewesen

0
@Schwimbad

Oh, schade. Tut mir leid für ihn und euch. Kenne mich mit Wellensittichen nicht aus, hoffe du bekommst gute Antworten und ihm ist nicht mehr langweilig.

0

Was möchtest Du wissen?