Wellensittich auf Finger bekommen?

Hallo! Folgendes "Problem"..

Ich habe seit ca 6 Monaten einen Wellensittich. (Ich hätte ein Pärchen, Partner ist vor kurzem verstorben und ein neuer Partner ist in Anschaffung.) Er vertraut mir sehr. Sprich, er lässt sich aus der Hand füttern und sogar streicheln. Manchmal, ganz selten wenn ich ihn mal auf meinen Finger bekomme kann ich die Hand auch im Käfig bewegen, während er entspannt weiter drauf sitzt. Lange Rede kurz: er vertraut mir. Mein einziges Problem.. ich weiß nicht wie ich ihn verstehen lassen soll, dass er auf meinen Finger kommen soll für eine Belohnung. Ich habe einige Beiträge etc gelesen die sagten, ich solle ihn an seinem Bauch "antippen" so dass er auf den Finger steigt aber das versteht er nicht. Ich kann ihn in der Gegend problemlos anfassen wie ich will aber er versteht nicht was ich von ihm möchte. Leckerchen weiter weg halten funktioniert auch nur sehr selten. Was kann ich tun um ihm zu verstehen zu geben, was er machen soll?

Ein weiteres ""Problem"" das ich hoffentlich damit lösen könnte ist,dass er nicht wirklich raus kommt. Vielleicht kann ich ihm ja draußen etwas näher bringen, wenn er bei mir bleibt.

(Natürlich ist es für mich kein muss, dass er auf den Finger kommt oder raus kommt. Er hat die Möglichkeit dazu und das den ganzen tag. Ich weiß auch, dass Wellensittiche keine kuscheltiere sind. Da das Vertrauen aber schon recht groß ist würde ich es trotzdem gerne versuchen.)

Danke schonmal

...zur Frage

Hallo

Ich bin eigentlich gegen sowas wie gegen den Bauch drücken und somit das auf-den-Finger-steigen-erzwingen, aber ich kann dir nur den Ratschlag geben es weiter zu versuchen, indem du ihm fester gegen den Bauch drückst. Aber bitte lass es sein, wenn er nicht will. Ich würde es eher mit Hirse versuchen, aber du schreibst, dass er darauf nicht wirklich reagiert. Aber glaub mir: Du hast grosses Glück einen Vogel zu haben, der sich streicheln lässt. Nicht alle Vögel sind so mutig und lassen sich von einem Menschen streicheln, also schätze auch das, was du bereits erreicht hast.

Woran ist den der andere gestorben? Wenn es etwas ansteckendes war solltest du evt. abklären, ob der hinterbliebene Welli es auch hat, nur zur Sicherheit. Aber das nur so nebenbei.

Zu deinem Freiflug-Problem: Versuche ihn mit Hirse rauszulocken, oder irgendetwas , was er gerne mag. Hänge es einfach vor den Ausgang oder oben an den Käfig. Was du auf keinen Fall tun solltest, ist ihn rausscheuchen oder derartiges. Aber das ist dir glaube ich klar. Vielleicht wird ihn auch der neue Partner motivieren rauszukommen, das ist abzuwarten.

Viel Glück:)

Lg Hermelien

...zur Antwort

Worum streiten sie denn? Wenn es ums Futter geht, dann würde ich es mit zwei Futterstellen versuchen. Aber solange es nicht um Verletzungen geht, dann ist es eigentlich normal. 

Wenn der eine aber beginnt den anderen regelrecht zu unterdrücken, dann lässt es sich vielleicht durch Aufstockung beruhigen, was dann aber sehr gut überlegt werden sollte, z. B. ob zwei Männchen oder 2 Weibchen dazukommen sollten. Man muss sich auch überlegen, ob man genug Platz und Zeit für 4 Vögel hat. Würde ich nur im Notfall machen, wenn es wirklich eskaliert.

Aber ich glaube kaum, dass sie sich verletzen, kleine Streitereien sind eigentlich normal.

Lg Hermelien

...zur Antwort

Dies scheint mir mehr als wäre es nur eine gefiederlose Stelle während der Mauser. Dort sollten bald wieder Federn nachwachsen. Tun sie das nicht,würde ich dem Tierarzt anrufen, aber ich glaube nicht, dass es ernst ist.

Lg Hermelien

...zur Antwort

Auch alte Vögel kann man noch vergesellschaften. Alles was man dabei braucht ist viel Geduld. Das Alter des 2. Vogels muss nicht gleich sein, das wichtige ist einfach, dass er bereits etwas älter ist (an die 5 Jahre) und ganz sicher durch die Jungmauser ist (Was allerdings schon sehr früh ist).Er sollte auch nicht zu überdreht und übermütig sein, sondern eher ruhig und entspannt.

Dann würde ich die beiden Vögel erstmal in separate Käfige setzen, nachdem du weisst, dass beide gesund sind. Lasse beide einmal separat fliegen und dann schau ob sie aufeinander reagieren, z. B. auf den anderen Käfig gehen. 

Wenn sie bereits ersten Kontakt hatten und nicht aggressiv reagieren, dürfen sie ein paar Mal miteinander fliegen. Dabei ist wichtig, dass sie bisher keine Aggressivität gezeigt haben. Die beiden Käfige sollten dann immer dichter aneinander gerückt werden. 

Irgendwann dürfen sie dann in den selben Käfig. Wenn der neue Vogel vom alten verjagt und bedrängt wird, dann solltest du den Käfig neu einrichten, damit der alte Vogel sozusagen sein Revier nicht mehr hat. Dann beziehen sie gemeinsam ein neues "Revier". Bei mir hat sich aber meistens alles nach einigen Tagen beruhigt. 

Spätestens nach eineinhalb Wochen solltest du sie zusammensetzen. Dann haben sich die meisten Vögel aneinander gewöhnt.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Lg Hermelien

...zur Antwort

Schön, dass sie es schon bei der Hirse schaffen. Du machst gar nichts falsch, es liegt vielleicht einfach nur in ihrem Charakter, dass sie nicht zahm werden. Manche Vögel sind einfach so und das ist zu akzeptieren. Mach einfach wieder so, dann klappt es vielleicht mal. Viel Glück!

Lg Hermelien

...zur Antwort

Ich habe zwei Wellensittiche. 

Beide sind Abgabevögel. Nemo ist circa 5-6 Jahre alt, wir wissen es nicht genau. Moana ist ein Fundtier, weshalb wir ihr genaues Alter nicht kennen. Sie sind total süss und es mir sehr egal, dass Moana nicht zahm ist. Nemo kommt manchmal freiwillig auf die Hand, manchmal weicht er aber zurück.

Ich mag die beiden einfach sehr, weil ihr Gezwitscher mich immer aufheitert, egal in welcher Situation. Sie sind aber auch sehr frech und bei Moana muss man manchmal aufpassen, so neugierig wie die ist^^

Leider haben sie Megas, eine latente Krankheit, die sie abnehmen lässt. Deswegen müssen wir sie regelmässig wiegen.

Lg Hermelien

...zur Antwort

Geh zu einem vogelkundigen Tierarzt! Das von dir beschriebene klingt nämlich nach etwasem was nicht auf Vögel spezialisiert ist. Aber am Ende kann dir die Entscheidung keiner abnehmen. Tut mir Leid, dass du sie treffen musst.

Lg Hermelien und hoffentlich triffst du die richtige Entscheidung!

...zur Antwort

Wenn er keine Verhaltensaufgälligkeiten wie Würgen oder Durchfall zeigt, dann ist alles in Ordnung. Versorge die Plastikfolie einfach das nächste Mal vor dem Freiflug.

Lg Hermelien

...zur Antwort

Das ist normal für zickige Hennen. Achte beim Futter auf 2 Futternäpfe, dann können sie sich nicht mehr streiten.

Lg Hermelien

...zur Antwort

Die Wellensittiche zu trennen, wäre Tierquälerei und würde wohl kaum helfen. Viel eher braucht du Kolbenhirse, Zeit und gaaaanz viel Geduld. 

Aber manche Vögel werden nicht, zahm, weil sie einfach nicht den richtigen Charakter dafür haben. Genau so, wie nicht alle gerne auf hohe Türme gehen oder nicht auf wilde Achterbahnen. Wenn du das nicht akzeptierst, sind Wellensittiche nicht die richtigen Haustiere für dich.

Lg Hermelien

...zur Antwort

Das könnte vieles sein. Wenn sie alleine ist, hat sie die Federn vielleicht ausgerupft. Wenn sie gerade mausert, wäre das vielleicht auch ein plausibler Grund.
Vielleicht ist sie aber auch krank. Beobachte sie gut, um eine Krankheit zu bemerken. Schläft sie mehr? Sitzt sie aufgepolstert auf der Stange? Ist die Kloake sauber? Ist das Gefieder matt und schuppig? Hat der Vogel Durchfall? Trinkt und/oder isst er mehr?
Vielleicht solltest du ein Bild einstellen, dann kann man dir genaueres sagen.
Lg Hermelien

...zur Antwort

Dies ist ein Hahn. Das erkennt man an der rosafarbenen Wachshaut. Bei den Weibchen ist sie braun, hellblau oder fast weiss und bei den Männchen ist sie dunkelblau, lila oder hellrosa.

Lg Hermelien

...zur Antwort

Du solltest ihm einen Partner suchen, der schon dieselbe Krankheit hat. Bei welli.net gibt es eine Rubrik namens "Biete ein Zuhause", da kannst du ja mal schreiben. Mit Partnern sind alle Wellis aktiver!

Lg Hermelien

...zur Antwort

Beim Kauf hättest du den Vogel zuerst etwas beobachten müssen. Dann hättest du es schon bemerkt. Allerdings würde ich mit ihm sofort zum vogelkundigen Tierarzt gehen. Die findest du zum Beispiel hier:

https://www.welli.net/tierarzt-liste.html

 Auf keinen Fall zurückgeben, das wäre herzlos! 

Eventuell befindet er sich gerade in der Mauser, oder du hast einen flugunfähigen Vogel erwischt. Für flugunfähige Vögel muss man alles speziell einrichten, aber sonst sind sie ganz normal. 

Lg Hermelien

...zur Antwort

Ich würde mit der 1.Staffel beginnen und dich dann durchlesen. Das ist am Sinnvollsten und dann bekommst du auch alles genau mit, nicht wenn du die die 3 liest und etwas von der 2 erwähnt wird, die du noch nicht gelesen hast. Dann denkst du dir "Hä?" und kommst nicht draus. Einzige Ausnahme ist die 5., dort geht es um was ganz anderes.

Lg Hermelien

...zur Antwort

Im 7. Band (Film 7.1). An Bills und Fleurs Hochzeit, kommt Kingsley Shacklebolts Patronus (ein Luchs) und sagt die Worte. Danach kommen Ministeriumsleute und totester und die meisten verschwinden lieber rasch.

...zur Antwort