Meine Welpe beißt mir die Finger Blutig was tun?

6 Antworten

Mit 8 Monaten ist es kein Welpe mehr sondern ein Junghund im besten Flegelalter. Eigentlich sollte "Aus" da schon sicher sitzen aber weil das offensichtlich nicht so ist und auch die Beißhemmung nicht funktioniert empfehle ich dringend eine gute Hundeschule. Erste Hilfe für "Aus": Tauschhandel mit Leckerchen.

Schlagen kommt schon mal gar nicht in Frage. Unser 10-monatiger Labi hat vor Freude auch die Angewohnheit, zur Begrüssung in Hände, Unterarme und in Kleider zu beissen. Er zerrt dann aus purer Freude daran. Logisch, er hat ja keine anderen Möglichkeiten zur intensiveren Berührung.

Wir schnippen ihm dann mit dem Finger ein klein wenig an die Nase. Das stört Hunde ungemein und er hat sein Begrüssungsverhalten schon wesentlich geändert. Was ich auch schon gehört habe, ist ein Tuch mit einem unangenehmen Geruch für Hunde dabei haben (in einem Plastikbeutel oder so) und es ihm dann unter die Nase zu halten als Zeichen für "Pfui!". Ich weiss bloss nicht mehr, was das für eine Substanz war. Kann man vielleicht mal recherchieren.
Das Schnipsen hat jedenfalls gewirkt.

Geschlagen hab ich sie ja nicht weil ich eben weiß das man das nicht macht

1
@DisneyFanGirl15

wolle ich dir auch nicht unterstellen! Hab sie einfach lieb und Schnipp ein bisschen (hahaha, lustiges Wortspiel! Meine Schweizer PC Tastatur kennt das scharf-S nicht, wesshalb wir mit Doppel-S schreiben aber nicht zubeissen!)

0

Ich empfehle dir da wirklich eine Hundeschule! Wir haben z.B. eine Hundetrainerin im Tierschutzverein! Die ist klasse und an die kann sich auch jeder wenden!

Mit 8 Monaten sollte sowas aber nicht vorkommen.

Am besten wendest du dich an einen Hunderziehungsprofi (gute Hundeschule) um dir helfen zu lassen - über Tipps hier wirst du nicht zum Ziel kommen, weil das was da ist ist nicht mehr normal.

Was möchtest Du wissen?