meine tochter 15 hat sex mit einem 25 jährigen was kann ich als mutter tun?

14 Antworten

Hallo Gabi,

es ist natürlich klar das man sich als Mutter da große Sorgen macht. Ohne die Umstände zu kennen, würde ich auch sagen das es sich sehr verdächtig und komisch anhört bei diesem Altersunterschied.

Mit 15 Jahren lässt man sich aber von seiner Mutter eben nicht mehr alles verbieten. Erstrecht nicht die eigene sexualität, ich kann es verstehen das die Tochter da "zu macht". Warum das Jugendamt und die Polizei nichts machen ist mir ein Rätzel, doch aus meinem bekanntengreis weiß ich das es wohl dennoch einige Beziehungen mit ähnlichen Konstellationen gibt, die schon seit Jahren bestehen und zu funktionieren scheinen. Es gibt meiner Meinung nach nur zwei gute Möglichkeiten das zu handeln:

1. du ekzeptierst es und unterstützt deine Tochter und redest mit Ihr über das Thema verhütung etc.. Das wird Ihr am Anfang zwar auch nicht gefallen, doch dann stehen deine Karten gut das Sie dir auch weiterhin Dinge anvertraut und dich als Anlaufstelle für Probleme betrachtetet.

2. du kämpfst dagegen an und stellst dann irgendwann Fest, das du es Ihr so oder so nicht verbieten kannst. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg... immer! Ich denke da wird für euch beide sehr viel Stress entstehen. Deshalb würde ich den 1. Weg nehmen. Auch wenn dieser für dich schwieriger zu gehen ist.

Liebe Grüße

Du kannst gar nichts tun, zumindest nicht rechtlich, es sei denn er verstößt gegen §182 des StGB. Tut er aber laut deiner Fragestellung nicht.

Rede mit deiner Tochter, kläre sie bezüglich Verhütung usw. auf und erkläre ihr ruhig, was deine Sorgen sind.

Grüße

so leid es mir tut, aber da kannst du nichts tun.

Sie ist älter als 14, also ist es keine Straftat.

Hast du Anzeichen dafür, dass es sich um einen Loverboy handelt, dann wende dich an die Informationsstellen und Selbsthilfegruppen, die haben da am meisten Erfahrung.

Ansonsten muss er ja kein schlechter Mensch sein. Erschleiche dir sein Vertrauen, sei nett zu ihm, da lernst du ihn besser kennen und einzuschätzen, als wenn du deiner Tochter den Umgang mit ihm verbietest.

Mach dir den Feind zum Freund, sonst hat er leichtes Spiel damit, dir deine Tochter zu entfremden......

Was möchtest Du wissen?