meine Kinder sind Inobhutnahme

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Versuch mal das Jugendamt zu verstehen: Es passiert so viel, lieber einmal zu oft als zu wenig. Viele Kinder streiten es ab geschlagen zu werden, selbst dann wenn es wirklich passiert. Und das vermuten sie nun auch bei deinem älteren. Der kleine war sich der Tragweite gar nicht bewusst. Er wollte mit dem noch schlimmer machen verhindern das die Lehrerin was unternimmt. Was natürlich gründlich schief gegangen ist. Nun konnte er da nicht mehr raus. ich denke mal er hat das aus "Rache" getan, weil du konsequenter geworden bist. Was sehr gut ist. Ich glaube dir gerne das du nervlich nun am Ende bist. Aber hab keine Angst: Es wird sich schnell herausstellen wie es wirklich war. Du brauchst da echt keine Angst zu haben. Deine beiden werden bald wieder bei dir sein.

lolo1000 04.09.2013, 14:09

Klar ,verstehe ich auch Das Jugendamt und die Sachbearbeiter sind auch ganz nett,aber eben als ich wieder mit denen telefoniert habe ,sagten sie das sie nicht glauben das die Schlagerei die mein Sohn damals hatte nicht mit einem Jugendlichen wahr und nicht von mir (obwohl mein Sohn ihnen das Bestätigt hat)mir kommt es vor das sie jetzt denken das das mein neuer Ehemann war. Das schlimmste an der Sache ist ja ,das ich so etwas niemals zulassen würde das mein Mann meine Kinder schlägt und noch viel schlimmer ist das er alles für meine Kinder macht,in jeder Hinsicht ,er steht morgens mit den Kindern auf macht denen Frühstück ,bringt die in die Schule und geht dann noch arbeiten,er ist immer für sie da auch finanziell (im gegensatz zu ihrem leibichen Vater der noch nicht mal Unterhalt bezahlt). Ich habe einfach grade totale Angst meine Familie zu verlieren, vielleicht wird ihm auch alles zu viel er sagte gestern im Gespräch zu mir das er s total unfair findet wie der kleine mit ihm macht ,obohl er ihn liebt wie seinen eigenen Sohn .

0

Wenn so ein Vorwurf einmal im Raum steht, ist das schwer, das Gegenteil zu beweisen. Wie soll man etwas beweisen, das NICHT passiert ist?

Aber immerhin kam der Vorwurf von deinem eigenen Kind. Das wiegt natürlich schwer.

Du solltest auf alle Fälle Hilfe von einem Rechtsanwalt in Anspruch nehmen. Dafür kannst du dir beim Amtsgericht einen Beratungsgutschein holen.

Dass es einen Zusammenhang zwischen

  • leiblicher Vater weg
  • Mama bekommt ein Baby mit dem "neuen" Mann
  • Beziehung Stiefvater - älterer Sohn (die du hier kaum bis gar nicht beschreibst)

scheinst du nicht zu sehen.

Wieder ein Kind mehr, das als Symptomträger für die äußeren Umstände herhalten muss.

Abwarten, bis alles geprüft ist.

Das Jugendamt ist eingeschritten wegen Kindeswohlgefährdung. Es ist sehr schnell eingeschritten, was allein an sich schon ungewöhnlich ist.

Kinder sagen oft nicht die Wahrheit über schlagende Eltern, weil sie sie trotz alledem lieben. Davon geht jetzt auch das Jugendamt aus.

DerHans 04.09.2013, 14:04

Weil in letzter Zeit häufig (auch berechtigte) Vorwürfe gegen die Jugendämter erhoben wurden, wegen Untätigkeit, schlägt das Pendel jetzt zur Gegenseite aus.

1

Was nun hier an der Geschichte wahr, nicht wahr oder leider einfach auch nur ein Missverständnis ist, das wirst Du hier und auch nicht beim Jugendamt klären können.

Demnach und das ist die einzige Möglichkeit welche Dir bleibt, ist der Weg zu einem versierten Juristen. Kostet Geld, Nerven und natürlich auch Zeit aber Du hast dann die professionelle Kommunikation auf Deiner Seite.

Natürlich interessiert sich das Jugendamt nicht für Dinge die schon der Vergangenheit angehören. Das Jugendamt ist auch keine Ermittlungsbehörde deren Ziel es ist Schuld und Unschuld zu beweisen. Das Jugendamt ist verantwortlich für das Wohl der Kinder und evtl. hat Deine aktive Vorgeschichte mit dieser Behörde dazu beigetragen.

Fakt ist jedoch: Das eigene Kind nun als Zeugen vorzuschlagen ist zum einen keine gute Idee und zum anderen auch ein absolutes No Go. Wenn Geschwister von den Eltern weg genommen werden, belastet das nicht nur die Eltern, sondern man wird es nicht glauben, auch die Kinder.

Du musst nun mit aller Power zeigen dass ihr gute Eltern seid. Ihr müsst nun den Argumenten vom Jugendamt folgen und mit Eurem Anwalt Möglichkeiten aus dieser Sache eruieren. Ihr steht nun in der Verantwortung.

Das ist ja unglaublich... Wenn Kinder Geschlagen, Misshandelt und Verwarlost werden, greift keiner ein. Und in einer intakten Familie holen sie die Kinder raus? Das kann ja nicht war sein. Ich würde mich beschweren und mir einen Anwalt suchen...

Auf jeden Fall wünsche ich die ganz viel Glück und Kraft, dass du deine Kinder bald wiederhast!!!

PatrickLassan 04.09.2013, 13:48

Vielleicht solltest du dir mal überlegen, dass alle Dinge zwei Seiten haben. Ohne irgendeinen Grund wird das Jugenamt nicht handeln.

1

Mein jüngster Sohn ist sehr verwöhnt und er hat bis jetzt ft immer alles bekommen

das könnte ein grund sein,dass er sich geschichten ausdenkt.

Was soll ich jetzt machen???????

wenn man deine anderen fragen liest,kann man sich ein bild von deiner situation machen: da ist wohl einiges aus dem ruder gelaufen.

Was möchtest Du wissen?