Meine Katze will ständig Nacht raus und rein wie kann ich ihr zeigen das es falsch ist?

7 Antworten

Bist du ein kleinkind?? Die Katzen sind das von der Mutter gewohnt das man sie so packt also ernsthaft!!!-.-

Sorry, aber mit der Meinung bist eher du das Kleinkind. Klar, viele Tiere transportieren ihre Jungen indem sie sie am Nackenfell tragen - allerdings auch ausschließlich nur die Jungtiere. Die wiegen zum Einen kaum etwas und zum Anderen sieht's im Bereich des Nackenfells bei Jungtieren noch anders aus als bei Ausgewachsenen.
Du kannst deine Katze durchaus verletzen wenn du sie am Nackenfell packst (vorallem ruckartig und grob!) und glaub mir, das tut ihr weh. Allein der Tatsache nach dass sie eben keine 200 Gramm mehr wiegt.
Es ist total unnatürlich für ausgewachsene Tiere am Nackenfell hochgehoben zu werden, und ob sie das "noch" gewohnt sind bezweifle ich - sie werden sich immerhin kaum noch an ihre Mutter erinnern.

Wie kann ich meinem Kater zeigen das es falsch ist dass er immer raus und wieder rein geht ?

Wieso ist es falsch? Katzen sind dämmerungs- und nachtaktive Tiere, es ist also für viele Katzen nur natürlich Nachts raus zu wollen.

an eine Katzenklappe habe ich auch schon gedacht aber das will ich ungerne :(

Warum möchtest du das denn ungerne? Wir haben auch einige Jahre lang überlegt uns eine zuzulegen, und als der dritte Kater dazukam fiel uns die Entscheidung dann sehr leicht. Wir haben uns für eine Mikrochipgesteuerte entschieden - kostet zwar etwas mehr aber so kommen uns die Nachbarskatzen (und der Marder) nicht ins Haus. Negatives kann ich daran nicht sehen, du kannst ja auch einstellen ob die Miez rein oder raus darf oder nicht ;-)

Ich sprühe ihn mit wasser an aber 2 Minuten später miaut er wieder und
ich nehme ihn auch manchmal am Nacken aber das bringt auch nichts !

Dazu wurde schon was geschrieben. Lass das bitte bleiben, die Katze versteht das nicht als Bestrafung und kann sehr böse Folgen nehmen. Aufhören raus zu wollen wird er dadurch nicht.

Was du tun kannst wenn du ihn Nachts unbedingt im Haus haben möchtest ist ihn Abends vor dem Schlafengehen richtig auszupowern, sodass er selbst schlafen möchte. Falls du ihn als Einzelkatze hälst wäre (falls möglich) eine Zweitkatze eine super Überlegung. Einzelhaltung tut den allerwenigsten Katzen gut. Da hat er Nachts drinnen genug Beschäftigung, denn dass er unbedingt hinaus möchte kommt daher dass es ihm drinnen zu langweilig ist (oder draußen 'ne rollige Miez rumrennt) :-)

Es ist ja nun mal so, dass Katzen nachtaktive Tiere sind. Manche sind nicht so penetrant mit raus wollen und geben es dann nach einiger Zeit auf. Andere wiederum lernen es nie und nerven die ganze Nacht. 

Du machst das Verkehrteste, wenn du deine Katze bestrafst (Wasser, packen). Es liegt doch alles in der Natur dieser Tiere. Beschäftige dich mal mit Literatur über Katzen. Das ist ja schon Quälerei, was du da betreibst.

Ich habe auch schon die unterschiedlichsten Katzen gehabt und mir ganz besonders mit 1 Kater jahrelang die Nächte um die Ohren gehauen. Aber alle anderen Katzen waren friedlich. Bei mir sind alle Zimmertüren nicht im Schloss, im Winter nur angelehnt, im Sommer ganz offen, und so haben sie, wenn sie Bewegungsdrang haben, genügend Platz, um miteinander zu spielen oder auch einfach nur zu schlafen. Auch Katzen passen sich mit der Zeit meistens ihren Menschen an.

Das am Nacken packen kennen die von ihrerer Mutter das tut ihnen nicht weh , sagt sogar der Tierarzt also echt

0
@GerdaDyck

ziemlich unwissend, eine Katzenmutterträgt ihre Jungen in den ersten Tagen, danach nicht mehr. Es gibt bestimmt gute Bücher und Internetseiten, wo du dir Grundkenntnisse in Sachen Katzenhaltung, Verhalten etc aneignen kannst.

1

Für deinen Kater ist es aber nicht falsch, raus und rein zu gehen.
Das liegt in seiner Natur.
Selbstverständlich ist es für dich unlustig, da dir dann Schlaf fehlt.

Versuch es doch mal mit einer Katzenklappe, davon werdet ihr beide profitieren. 

Kater will raus, oder warum miaut er ständig?

...zur Frage

Probleme mit meiner Katze Nachts und wie kann ich ihn beruhigen?

Das ist eigentlich kein Problem mit der Katze aber Tagsüber schläft meine 11 Monate alte Katze die ganze Zeit. Und kurz vor 23 Uhr fängt er an durch die Wohnung zu rennen, Fliegen zu fangen, auf meinem Gesicht zu springen, ständig auf seinem Katzenklo zu graben, vor den Zimmertüren um aufmachen zu schreien, die weichen Sesseln als Kratzbaum zu benutzen und so weiter verrückte Sachen. Das geht schon so seit es Sommerferien sind. Er bittet mich immer jede Stunde Mitternachts um Essen. Ich weiß nicht wie ich ihn zum Beruhigen bringen kann. Tagsüber ist er manchmal aktiv aber Nachts immer aktiv. Er wird immer mit voller Energie aufgeladen wenn er jeden Tag schläft. Aber ich will das umgekehrt haben. Er soll Tagsüber sehr aktiv sein und Nachts nicht so aktiv sein.

Was kann ich dafür tun?

...zur Frage

Katzenklappe mit Chip - nur eine Katze soll raus

Hallo, mein 4jähriger Kater ist Freigänger und geht im Moment noch durch eine normale Katzenklappe. Ich habe noch einen kleinen Neva-Kater der drin bleiben soll. Hatte mir die Sureflap bestellt, aber da geht es nur anders rum: Nur Katze mit Chip kommt rein. Bei mir soll nur Katze mit Chip RAUS. Welche Katzenklappe mit Chip ermöglicht das?

...zur Frage

Kater stört den Schlaf.Was tun?

Mein Kater stört oftmals meinen Schlaf.Fängt plötzlich an,an der Jalousie oder an der Lampe zu kratzen.Meint,mitten in der Nacht,es müsse jetzt was zu Essen geben.Maunzt,springt über mich rüber oder raschelt mit den blauen Säcken,die aufgrund meines Umzugs gerade den Kleiderschrank ersetzen;) Ich schmeisse ihn dann meist raus (Er ist Freigänger,also kein Problem) Aber nach ca.30minuten will er wieder rein und maunzt dann draussen auf dem Fensterbrett...Was kann man machen?? Bin morgens immer total übermüdet und k.o. dabei sollte ich ja ausgeschlafen sein

...zur Frage

Kater weint und kratzt Nachts an der Zimmertür.

Hallo liebe Community! Wir haben einen Kater (im Anhang ein Foto - 1 Jahr jetzt alt), der miaut Nachts immer und kratzt an meiner Zimmertür wie ein verrückter und das sehr lange. Alle Türen im Haus sind Nachts offen, Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer. Nur meine Zimmertür ist verschlossen. Wieso miaut und kratzt der Kater immer an meiner Tür? Wenn ich dann mal reinlasse will er direkt wieder raus, sobald ich die Tür schließe. Was kann das sein und kann man da was gegen machen?

...zur Frage

Katze will nicht durch Katzenklappe...

Hallo zusammen.
Meine Katze will einfach nicht durch die Katzenklappe. Ich habe es jetzt schon 3 Tage hintereinander mit Leckerlis, Spielzeug etc. versucht, aber sie kapiert es einfach nicht. Wenn ich ihr die Klappe aufhalte geht sie auch raus, aber rein will sie nicht mehr. Sie sitzt dann ewig draußen und miaut aber reinkommen will sie nicht. Wenn ich die Klappe wieder aufhalte, kommt sie auch wieder rein. Ich habe die Klappe im Keller, sie geht zu einem Lichtschacht raus und da haben wir Schrägen eingebaut, sodass die Katzen rauskönnen und reinkommen wann sie wollen und nicht hochspringen müssen. Wie schaffe ich es, dass sie durch die Klappe geht? Ich kann sie ja nicht freilassen, wenn sie nicht weiß wie sie wieder reinkommt. Habe momentan noch ein Schachtgitter obendrauf, damit sie nicht rauskommt. Habt ihr noch Tipps dazu.

Danke im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?