Kater weint und kratzt Nachts an der Zimmertür.

Kater - (Katze, Kater, weinen)

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht mag der Kater verschlossene Türen einfach nicht. Wir hatten auch mal eine Katze, die hätte es am liebsten gehabt, dass alle Türen immer sperrangelweit offen stehen, und war ganz missmutig, wenn das nicht der Fall war. So nach dem Motto "ich kann frei entscheiden, wann ich wo hingehe, und nichts hindert mich daran". Es hat sie immer gestört, wenn sie nach diesem Motto nicht leben konnte ;)

Viel dagegen machen kann man, fürchte ich, nicht. Abgewöhnen geht schlecht.

Ist natürlich umständlich, aber vielleicht kannst du ja in die Tür eine Katzenklappe einbauen. Dann wäre das Problem gelöst. LG

Vielen Dank für den Stern! :)

0

Lass die Tür doch gerade so, dass er raus und rein kann, dann kann er ja entscheiden..!

das liegt an dir...ich nehme mal jetzt an das du keine zweite katze hast...und ich nehme jetzt mal an das du dein kater nicht nach draußen läßt...das leigt daran das dein kater sich einsam verlassen und allein fühlt...wenn du deine katze nicht raus lassen willst dann MUSST du dir eine zweite Katze schaffen weil das dann Tierquällerei ist!

Wir haben noch 2 andere Katzen.

0

Da kannst du leider so nichts gegen machen, ausser es Ertragen. Wir haben 1 Kater, und eine Katze, und bei uns dürfen , bis auf Schlafzimmer überall hin. Und auch die beiden kratzen, da gerne mal an der Tür. Ich würde es einfach Ignorieren,dann hört der irgendwann von alleine auf.

Ja, das vermutete ich schon. Ich werde ja selten nur davon wach (zum Glück).

0

Was möchtest Du wissen?