Meine Katze reibt viel lieber ihren Kopf an meinen als gestreichelt zu werden

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jede Katze ist anders. Es gibt Katzen, die mögen gestreichelt werden und durchgeknuddelt. Andere können das nicht ab. Deine mag eben Köpfchengeben, ist doch schön. Aber sie denkt nicht, dass du eine Katze bist ;o). Du bist ihr ranghöherer Menschenkumpel - fertig. Und wenn sie dir "Köpfchen gibt", dann hat sie schon ein Gewisses Vertrauen zu dir. Vielleicht lässt sie sich nicht streicheln, weil du es zu sehr einforderst. Das mögen manche Katzen nicht. Fang einfach mal klein an, und leg nur die Hand auf ihr Fell, wenn sie neben dir liegt. Vielleicht duldet sie das irgendwann. Dann kannst du es mit leichten Streicheleinheiten versuchen. Vielleicht merkt sie dann, das das garnicht so unangenehm ist. Das Streicheln des Menschen ist für die Katze, wie das Abschlecken von der Katzenmutter.

Lieben Dank für das "Goldene Fähnchen" :o) .

0

Wenn Deine Katze ihren Kopf an Dir reibt, egal, ob an Deinen Händen, Beinen oder auch an Deinem Kopf, dann mag sie Dich ganz besonders und markiert Dich damit als ihr Eigentum, denn Katzen haben seitlich am Kopf, etwa in Augenhöhe Duftdrüsen, womit sie ihren Menschen markieren.

Sie denkt ganz sicher nicht, dass Du ne Katze bist, aber Du bist einfach ihr Mensch, also freu Dich dran und lass sie.

 

Das macht sie , weil sie dich mag und um dich mit ihrem Geruch zu markieren und dich so ihr Eigentum zu nennen . Das ist völlig normal , mein Kater ist genauso ;) .

Was möchtest Du wissen?