Meine Indesit IWD 71482 B lässt permanent Wasser nach. Was ist defekt?

3 Antworten

Wenn da steht, dass die pumpe defekt ist könnte es eine Möglichkeit sein, dass sie stellenweise klemmt.

Aber es kann auch sein, dass die Platine defekt ist... Dann würde ich zu nem Spezialisten schauen

Das Ding ist: Der Spezialist meinte... schmeiß sie weg. Die sind einfach zu billig gebaut. Vermutlich den falschen Spezialisten erwischt.

0
@minifisch

Indesit ist eher eine Marke für gelegentliche Wäscher, da die mit z.B.: einer Großfamilie überfordert wären.

Aber solch ein Defekt könnte man ja vorher abklären und dann noch zum "wegschmeißen" raten. Meist ist das trotz allem unbegründet, da man auch deine Defekte Platine manchmal noch reparieren kann!

Ich wünsche dir noch viel Glück bei der Reparatur :)

0

Hallo minifisch

F11 bedeutet elektrischer Fehler in der Laugenpumpe. Nachdem die Laugenpumpe zeitweise funktioniert kann es ein Kontaktfehler sein. Entweder hat die Pumpe selbst einen Kontaktfehler oder der Kontaktfehler liegt in der Zuleitung zur Pumpe. Es könnte sein dass die Steckanschlüsse der Pumpe korridiert sind.

Den Wasserzulauf kann ich mir nicht erklären

Gruß HobbyTfz

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Ich komme leider nicht zur Pumpe zu... entweder ich stell mich echt zu blöd an, oder das Ding ist komplett verschweißt. Sprich, die Hinterwand und die Seitenwände sind ein Teil und die Frontplatte ist fix verschweißt. Via Punktschweißverfahren. Soweit ich das zumindest erkennen konnte. Der Deckel oben ging ohne Probleme ab. ^^

Wie komm ich an die Laugenpumpe von außen? Kann ich die Waschmaschine legen? Wenn ja, auf welche Seite?

0
@minifisch

Bei den meisten Waschmaschinen lässt sich die Rückwand abschrauben. Sonst lässt sich die Vorderwand entfernen. Meistens sind rund um die Türöffnung Schrauben zu entfernen, eventuell auch im Bereich des Einspülkastens und des Flusensiebes

 

0
@HobbyTfz

Soweit bin ich bereits. Nur wie gesagt scheint es bei diesem Modell leider nicht zu sein.

Die Frontwand ist fix verschweißt. Die Rückwand ist im Prinzip ein großes Blech, zu einem U Gebogen (bildet Seitenwände).

Rückseitig ist nur ein kleines "Fenster" das man entfernen kann um zum Riemen zu kommen. Doch da komme ich nicht an die Laugenpumpe ran.

Deswegen eben die Frage ob man das Ding legen kann. ;)

0
@minifisch

Du darfst die Maschine nur auf die Seite legen und dann muss sich die Bodenplatte entfernen lassen

1
@HobbyTfz

Dankeschön! Hat alles wunderbar geklappt Wicklungen haben nen Widerstand von 227 Ohm, wunderbar wie laut Anleitung. Die Laugenpumpe sieht innen ziemlich verdreckt aus. Hab sie mal zum Reinigen in ein wenig Zitronensäure gelegt (ohne den Motor zu ertränken). Mir fiel auch auf das ein cent Stück drinnen klemmte was ich vorher nicht zugesicht bekommen habe.

Kann es sein, dass dieser Fehler, dass Wasser nachfließt, daran liegt, weil die Laugenpumpe den Fehler gemeldet hat? Oder muss ich noch mit weiteren Fehlern rechnen?

Kann dieser Fehler das Circuit Board beschädigt haben?

0
@minifisch

Ob der Fehler an der Laugenpumpe den Wasserzulauf beeinflusst kann ich nicht beurteilen

0
@HobbyTfz

Vielen Dank für deine Hilfe!

Scheinbar hat es wirklich das Circuit Board gefetzt.

Es läuft jetzt. Lässt Wasser ein bis das Ding voll ist, dann wird die Laugenpumpe eingeschalten bis es unters Niveau fällt (circa 30 Sekunden) und danach macht der wieder den Wasserzulauf an. Das geht schon seit 20 Minuten so. Das ist doch pure Wasserverschwendung, oder sehe ich das falsch? Liegts vielleicht dran weil ich die Maschine leer laufen lasse?

Wasserstand ist ca 70%. Hält er auch brav.

0
@minifisch

Der Niveauregler dürfte nicht funktionieren. Er schaltet in mehreren Stufen. Die niedrigeren Stufen schalten nicht daher läuft so viel Wasser ein bis die letzte Stufe (Sicherheitsstufe) die Laugenpumpe einschaltet

Der Wasserzulauf muss auch bei leerer Maschine richtig schalten

0

Was möchtest Du wissen?