Meine Freundin ist Sunnitin und ich Alevite?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich verstehe dein Problem: Ihr wisst beide nicht was Liebe ist.

Denn Liebe interessiert es nicht, welche Religion man hat, wo man her kommt oder was auch immer.

Wenn du noch zuhause wohnst, also noch nicht in der Lage bist einen eigenen Haushalt zu führen, ist es sowieso Unsinn, über eine Ehe nachzudenken. Denn eine Ehe bedeutet auch Verantwortung. Und da haben deine Eltern nichts zu melden. Schließlich ist man volljährig wenn man heiratet und sollte dann auch bereits so erwachsen sein, sein Leben selbst in der Hand zu haben. Liebt man sich, dann ist es völlig egal was andere sagen.

Sind eure Eltern gegen die Ehe, dann ist das ihr Problem und nicht deines. Sie zeigen dadurch, dass sie dich nicht lieben!

Liebe bedeutet, dass man das Glück eines anderen höher wertet als das eigene.

Anders gesagt: Eltern arbeiten an dem Glück ihrer Kinder, selbst wenn das bedeutet, dass sie auf Dinge verzichten müssen, die sie selbst glücklich machen.

Als Partner ist es das selbe: Man tut alles, um den Partner glücklich zu machen. Tun das beide, schafft man ein gesundes Gleichgewicht.

Da ihr aus religiösen Gründen Probleme habt bzw. sie euch selbst macht, zeigt das, dass ihr noch nicht reif für eine Beziehung seid.

Wenn ihr euch wirklich liebt, dann steht ihr auch offen dazu. Der einzige Grund, der aus meiner Sicht ein Verheimlichen einer Beziehung rechtfertigen würde, ist Lebensgefahr. Z.B. wenn man Gefahr laufen würde, dass eine Familie zum "Ehrenmord" aufruft, wenn man jemanden anderer Herkunft/Religion heiratet. In diesem Fall sollte man so schnell wie möglich versuchen aus dem Umfeld zu entkommen und sich dann erst um die Beziehung zu kümmern.

Regeln für Beziehungen seitens Religionen sind immer nur künstlich. Wer sein Leben danach ausrichtet und sich dabei verbiegen muss, sollte eigentlich merken, dass das keinen Sinn ergibt. Warum sollte ein Gott den Menschen Gefühle geben, die er dann verbietet?

Mein Rat:
Wenn ihr noch nicht mit eurer Ausbildung fertig seid, macht es wie die meisten: Verbringt eure Zeit so gut es geht, ohne dass ihr es euren Eltern erzählt. Ist es wirklich Liebe, dann werdet ihr einen Weg finden die Beziehung langfristig zu erhalten.

Seid ihr bereist im "heiratsfähigem" Alter, dann sprecht Klartext, sobald ihr euch sicher seid, dass ihr zusammen leben wollt.

Da ihr noch nicht so lange zusammen seid, könnt ihr das noch nicht wissen. Lernt euch erst einmal richtig kennen.

Und noch etwas: Eine Ehe ist heute nicht mehr notwendig, außer man will Kinder in die Welt setzen. Es ist viel vernnftiger erst einmal 1 Jahr zusammen zu wohnen, bevor man heiratet.

Ich hoffe ich konnte helfen und wünsche euch alles Gute.

vielen vielen dank :)) sehr schön geschrieben

1

Es ist euer Leben und wenn sie ihre Religion über eure Beziehung stellt dann solltest du dir Gedanken machen ob du so eine Beziehung möchtest.

Meine Eltern gehören auch zwei unterschiedlichen Religionen an und wie sind mit beiden aufgewachsen und identifizieren uns auch mit ihnen. Mein Partner hat wiederum nochmal eine und ich sehe auch kein Problem meine Kinder mit 3 Religionen zu erziehen

Ja, wo die Liebe halt hinfällt!

Entweder ihr hört auf eure Eltern und trennt euch, bevor ihr familiären Zoff bekommt.

Oder ihr besinnt euch darauf, dass ihr in einem Land lebt, wo ihr heiraten könnt, wen ihr wollt, und pfeift darauf, was eure Eltern dazu sagen.

Oder - und das wurde schon früher so gemacht - ihr lebt einfach so zusammen. Dann ist die Aufregung etwas geringer und ihr verletzt keine religiösen Eheregeln, weil ihr ja nicht verheiratet seid.

Ihr solltet trotzdem zusammen sein..

So einfach wie Du Dir das vorstellst, geht das leider nicht. 

Du müsstest ernsthaft Sunnit werden, damit ihre Familie Dich akzeptiert und das kannst Du nur durch innere Überzeugung. Anders herum, also wenn Du nur so tun würdest also ob, müsstest Du ihrer Familie und der ganzen Verwandtschaft und Freundeskreis für den Rest Deines Lebens den braven Sunniten vorspielen.

Glaub mir, das wird nicht funktionieren. Du wirst nämlich sehr bald feststellen, dass es ein Verrat an Deinem eigenen Glauben und Deinen eigenen Idealen ist und dann geht es einfach nicht mehr. Also vergiss jede Täuschung ihrer Familie, denn Du kannst Dich selbst nicht täuschen.

Eure einzige Chance ist, die Karten bei ihren Eltern auf den Tisch zu legen und um Verständnis und Einwilligung zu bitten und zu hoffen, dass es klappt. Ich kenne ihre Eltern nicht und kann daher auch nichts dazu sagen, doch leider hatten solche Geschichten in der Vergangenheit selten ein gutes Ende. Da ist dann alles drin von Verstoßen bis "Ehrenmord".

Daher müsst Ihr beide Eure Situation selbst gut einschätzen. Wenn es schlimmstenfalls "nur" um das Verstoßen geht, dann habt ihr eine gute Chance, doch noch Eure Liebe offen leben zu können. Falls es allerdings gefährlich wird, dann müsst Ihr irgendwo ein neues Leben anfangen. Letzteres ist brutal schwer, doch Ihr werdet zumindest die Unterstützung durch Deine Familie haben und seid daher nicht ganz allein und ohne Hilfe.

Kinder müssen irgendwann ihr Elternhaus verlassen, um selbst eine Familie gründen zu können. Die alte Familie war die Vergangenheit und nur in der neuen Familie liegt die Zukunft. Ohne diese neue Zukunft gibt es kein Überleben. Traditionen sind wichtig, um seinen Weg in die Zukunft zu finden, doch wenn die Traditionen diesen Weg verbauen, dann enden die Hoffnung, die Liebe und das Leben.

Wenn Eure Liebe stark genug ist, dann haltet daran fest. Manche Dinge fallen einem im Leben einfach in den Schoß, doch für die wirklich wichtigen Sachen muss man kämpfen.

Es ist schwer ggf. seine ganze Familie hinter sich lassen zu müssen und es wird ihr das Herz zerreißen. Darum musst Du alle Last tragen und für sie die starke Schulter sein. Auch in Deiner Familie kann sie Trost finden. Du wirst viel Geduld brauchen, denn für sie wird es eine lange Zeit der Trauer sein.

Es ist schon ein bisschen wie in "Romeo und Julia". Ich hoffe nur für Euch, dass Ihr beide einen besseren Weg finden könnt. Romeo und Julia sind nur deshalb gescheitert, weil sie trotz allem an ihren Familien festhalten wollten. Macht nicht denselben Fehler.

Denkt immer daran:
Ihr seid dabei eine neue Familie zu gründen und das ist Euer Leben, Eure Liebe und Eure Zukunft!

Ich wünsche Euch alles Glück und alles Gute :)

Was möchtest Du wissen?