Habe Freunde die jeden Samstag 4-5 Körbe bekommen und nicht mal ansatzweise so denken wie du. Du wirst nicht jedem gefallen. Wenn jemand kommt, kommt jemand, bis dahin musst du suchen

...zur Antwort

einfach mal f(0) einsetzen, und dann die steigung betrachten.
das schwierigste waren ja die 3 geraden die durch y = 3 liefen.
guck dir da einfach die steigung an. eine positive steigung geht von unten nach oben

eine negative von oben nach unten und keine steigung ist eine gerade linie.
eine höhere zahl sagt, dass deine gerade stärker wächst und bei einer kleinen steigung ist die gerade flach

...zur Antwort

schreib mal statt 33,33.... : (33+1/3 )* 3.
umgekehrt kommt eine andere Lösung, weil dein pc keine unendliche Lösungen abbilden kann. er rechnet also nicht 33,3 periode * 3, sondern 33,3333.. (soviele 3en wie er anzeigen kann) * 3 und das ergibt dann nicht 100

...zur Antwort

Du weißt bestimmt, dass - * - = + ergibt. Bsp : -2 * -2 = 4

Wenn du in deinem Taschenrechner -3² +5 eingibst, rechnet er das aus:

-1 * ( 3*3) = -1 * 9 = -9 STATT -3 * -3 = 9

Das liegt daran, weil du bei dem Taschenrechner Klammern setzen musst, damit er es richtig interpretiert, also probier einfach (-3)² + 5 aus dann kriegst du auch den richtigen Wert für y raus

...zur Antwort

Blood Lad, Beelzebub (Das Mädchen kommt aber erst später)

...zur Antwort

s = 1/2 * a * t² * 2

nach t umformen und schon hast du es

...zur Antwort

Die Gegenrechnung von log ist e => Bei der ersten Gleichung hat man also e genommen (weiß leider nicht, wie man das richtig sagt) und jeweils die Zahlen als Hochzahl von e aufgeschrieben:

e^2 = e ^(ln(x))

e und ln kürzen sich und übrig bleibt

e^2 = x

Beim zweiten steht dann also:

x^x = x^x, wenn man ln und e kürzt

...zur Antwort

f(x) = ax^3 + bx^2 + cx + d

HP ( 1/5 ) => f´(1) = 0

HP (1/5) = > f(1) = 5

WP (2/3) => f´´(2) = 0

WP (2/3) => f(2) = 3

Jeweils die Werte einsetzen, umstellen für dein Verfahren(Additions, subtraktions, einsetzungs-verfahren) und schon bist du fertig

...zur Antwort