Mein Rüde ist seit 4 Wochen "liebeskrank"... Was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

lass ihn bitte kastrieren, da hat der hund ruhe und ist ausgegliechen.... es gibt von einer bestimmten firma(royal canin) hochkonzentrierte nahrung, die kann man mit der pipette aufziehen und ins maul spritzen...und der hund wird schnell wieder fit...weiss dein tierrarzt...

Lass Ihn kastrieren! "Das viele Leute Nachwuchs von Ihm möchten" willst Du diesen Leuten helfen Hunde zu vermehren und damit das Elend in den Tierheimen vergrössern? Es gibt genug ach so süsse Mischlinge in den Tierheimen die keinen Platz finden, willst Du das den Welpen deines Mischlings antun? Auch Rüdenbesitzer welche Ihre Rüden unkontrolliert decken lassen sind mitschuld am Hundeelend! Also wenn dein Kleiner so leidet und Du es ja schon beim Kastrationschip festgestellt hast das er hilft dann geh zum Tierarzt und erlöse deinen Kleinen von diesem Dielema!

Er frisst seit 4 Wochen "fast nichts mehr" seit 3 Tagen nichts mehr?

wieviel ist das? anscheinend reicht es doch zum überleben. Hunde können schon einige Tage länger als ein Mensch ohne Nahrung auskommen, das bringt das Wolfserbe in ihnen nunmal mit.

Wenn seine Tierärztin angeblich sagte, Zitat: "Letze Woche war ich daher bei seiner Tierärztin. Die sagte, wenn es so weitergeht, solle ich wiederkommen." Was für eine Therapie hat sie denn vorgeschlagen??? und warum hat sie ihm nicht sofort die chemische Kastrationsspritze (nicht den Suprelorinchip) gesetzt????

Wenn viele Leute Nachwuchs von ihm wollen, lass ihn doch die anderen Hündinnen decken, wo liegt das Problem?? (ausser das es weißgott genug Mischlinge gibt, die wie Wegwerfartikel gehandelt werden)

"Den Duftstecker von D.A.P. habe ich schon - leider kein Erfolg."

Das ist KEIN Duftstecker, sondern ein Pheromon, auch da hast Du was falsch verstanden....... dieses Pheromon setzt man bei angstbedingten Störungen ein. BEI sexuellen Problemen KANN das gar NICHT helfen!

Selber gibst Du in einer anderen Frage den Tip zum kastrieren - sorry aber mich beschleicht gerade das Gefühl, wir werden hier gehörig auf den Arm genommen und alles ist nur eine zusammengebastelte Story! ^^

Deine Zeit möchte ich haben.... Du hast tatsächlich eine Antwort von mir gefunden, die ich irgendwann mal geschrieben habe vor Urzeiten, in der ich einer Kastration zustimmte??? Das nenne ich Detektivarbeit!!! HUT AB!

Zur Info: Ich lehne eine Kastration nicht grundsätzlich ab.

Und wenn mein Hund - (dem ich heute den Chip doch noch einmal habe setzen lassen in der(wahrscheinlich unsinnigen) Hoffnung, das nächste Jahr würde es besser mit seinem Liebeskummer )- nächstes Jahr wieder so leidet, werde ich ihn kastrieren lassen.

Dem Hund zuliebe! Und auch aus dem hier vielfach genannten Grund der "Hundeüberschwemmung".

Aber danke für die Aufklärung mit dem DAP-Stecker. Da war ich falsch informiert!

0
@corsa678

BITTE??? irgendwann mal.... vor Urzeiten??? in welchem Zeitraffer lebtst Du denn? das war genau 37 Minuten bevor Du selber diese Frage stelltest!

Zitat von corsa678:

beantwortet von corsa678Gold-Fragant am 12. Oktober 2010 01:10 1x Die Antwort ist hilfreich? Dann klick mich!

So ganz Unrecht hat die Tierärztin nicht. Wenn deine Hündin schon scheinschwanger war, ist das Krebsrisiko der Gebärmutter recht groß...

Vielleicht kannst du dich mit dem Gedanken einer Kastration dem Tierchen zuliebe doch anfreunden??? [Inhalt beanstanden] [Mail-Nachricht bei Kommentar erhalten] [Antwort kommentieren]

0

also das problem kenne ich auch ...und gut das du nicht kastrieren lassen willst......es scheint wohl in deiner ecke eine läufige hündin zu sein........nun folgendes ich habe meinen "zwangs" gefütter da er auch verweigert hat.....ich habe dosefutter gekauft das püriert auf einer spritze aufgezogen und so etwas zu füttern (ins maul gedrückt ziemlich weit hinten am gebiss) .....meiner hat 4 tage nicht gefressen....das habe ich paar mal gemacht am tag.... und dann hat er nen tag von sich aus doch wieder gefressen..

Oh danke!!! Eine echt hilfreiche Antwort! Auf die Idee wäre ich niemals allein gekommen. Klasse, danke!

Würdest du die chemische Kastration nochmal machen lassen? (Im Fall, dass der kleine Sturkopf weiterhin nicht frisst trotz Pipette?)

0
@corsa678

also ich würde es bei meinen nicht machen da das in meinen augen nicht so wirklich "ausgereift" ist.... da es nicht bekannt ist wie die nebenwirkung später sind... gibt zuviel pro und contra bei dem chip

0

klar lieber tierschtzwidrig zwangsfüttern als tierschutzkonform kastrieren. ich dachte du kennst das tierschutzgesetz. den § hast du wohl überlesen, genau wie den rest des §6. meine güte , wie kann man das sinnlose vermehren von hunden über deren körperliches und seelisches wohl stellen. das nenne ich wirklich tierquälerei!

0

§3 es ist verboten...einem Tier durch Anwendung von Zwang Futter einzuverleiben, sofern dies nicht aus gesundheitlichen Gründen erforderlich ist- da das problem mit einer kastration gelöst wäre, ist eine zwangsernährung nicht notwendig und somit verboten.

0

ein mischlingsrüde ist kein deckrüde. lass ihn kastrieren, denn wenn er erstmal gedeckt hat, wird das led noch schlimmer. die tierheime sind voll mit mischlingen und keiner braucht noch mehr. beteilige dich bitte nicht an dieser tierquälerei. kranke und überflüssige hunde gibt es genug. er kann auch mit kastration ein glücklicher hund sein. glücklicher, als jetzt.

DANKE für die massig vielen und hilfreichen Antworten, die ich eigentlich bis morgen hätte brauchen können....

Nun ja, ein VCL-Player ist natürlich wichtiger als ein Hund - klar!!!

Was möchtest Du wissen?