Mein kater isst erdbeeren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo laytasfu,

NEIN, bitte keine Erdbeeren füttern, auch wenn die Katze das vielleicht toll findet.

Der darin enthaltende Fruchtzucker (Fructose) benötigt keine Katze und es schadet den Zähnen, ebenso begünstigt er Diabetes.

Es gibt zwar manch hochwertiges Futter mit Früchten, aber meist handelt es sich hierbei um z.B. 1% Sanddorn.

Es sind also absolut geringe Mengen und haben keinen Nutzen für die Katze.

Außerdem bedenke doch bitte ein mal, das Pflanzenanteile den Nieren schaden können. Pflanzen stehen auch nicht auf dem natürlichen Speiseplan der Katze !

Alles Gute

LG

Du bist echt ein katzenprofi

1
@laytasfu

Vielen lieben DANK für den Stern :-)

Alles Gute

LG

0

Es ist sicher nicht schädlich,wenn es noch keine Nebenwirkungen gab. Mein Hund ist schon seit einem halben jahr Orangen und Mandarinen und es gab noch nie irgendwelche Beschwerden. Das einzige was ich sagen würde ist das deine Katze nicht jeden tag Erdbeeren essen sollte

Du weist schon, dass Hunde keine orangen und mandarinen essen dürfen? Das zeug ist für sie giftig. Man darf ihnen nie Zitrusfrüchte geben!

0

Orangen und Mandarinen sind nicht für Hunde schädlich. Solang man nicht übertreibt und es nicht zum Hauptfutter wird

0
@Lola540

Gesund sind sie aber auch nicht, da man sie nur in geringen Mengen füttern darf ! Und der Fruchtzucker wird immer gerne außer acht gelassen, tztztz. Also dann doch besser ganz weg lassen !

0

Ja ich sag ja nicht das sie sie jeden Tag bekommt sondern 1-2 mal pro Woche und da auch nur 2 Stücke.

0

Es ist nur darauf zu achten, dass sie nicht gespritzt worden sind und keine grünen Stellen haben. Einige Pestizide, sowie der Wirkstoff im grünen Teil der Erdbeeren sind für Katzen schädlich. Deswegen sollten sie nur saftig rote Bioerdbeeren fressen. Alles andere wäre mehr schädlich, als gesund.


Was möchtest Du wissen?