Ja, das Meerie wird trauern. Es ist üblich Meerschweinchen, deren Partner verstorben nicht lang allein zu lassen. Wenn ein neues Tier kommt hört die Trauer auf.

Zu Deiner Trauer: Du kannst Abschied nehmen. Eine Kerze anzünden, einen Tierstern bei Tiersterne.de einrichten. Dann antworten andere und denken auch an das verstorbene Tier. Ein Bild vielleicht aufstellen, wenn Du magst.

Tu irgendwas, was Dich beruhigt. Dann kommst Du langsam runter. Ich bin neulich nach einem Abschied von einem Tier allein spazieren gegangen, wollte niemand sehen. Jeder ist da anders.

...zur Antwort

Mein IQ ist auch sehr hoch. Aber ich habe noch nie gehört, daß es eine Behinderung ist.

Da ist bestimmt wieder Neid im Spiel, vielleicht ist Deiner höher als ihrer/seiner. Die Menschen reden viel Müll, wenn der Tag lang ist und sie Langeweile haben.

Wenn man z.B. hochsensibel ist hat man schon mal Probleme deswegen. Deswegen gibt es ja bei facebook usw. gefühlte tausend Selbsthilfegruppen, die nicht wirklich was bringen.

Meine Behinderung habe ich wegen meiner Traumatsierung. Nach einer Therapie wurde der Grad der Behinderung runtergestuft.

...zur Antwort

Glaubensbekenntnis bereut?

Hallo, habe heute ein muslimisches Glaubensbekenntnis in einer Moschee ausgesprochen. Das Problem nun, ich fühle keine Freude und fühle mich unwohl. Habe mit einem Mann gesprochen der sich mit dem Islam auskennt und hat mich sehr zugetextet. Er meinte auch, dass ich vom Herzen schon wie ein Muslim bin, ich solle nur das nochmal aussprechen

Meiner Meinung nach habe ich das Bekenntniss ausgesprochen, um nochmal zu verdeutlichen, dass ich an einen einzigen Gott glaube und die Propheten etc.

Jedoch habe ich mich nie zu richtig zu 100% mit dem Christentum auseinandergesetzt bzw. Bibel gelesen odt überhaupt mit Religionen obwohl ich fast täglich an Gott undso denke.. Habe das Gefühl, im Wohlgefallen der anderen gehandelt zu haben und frage mich ständig: "Was habe ich da gemacht?!"

In der Moschee dachte ich: "Was habe ich zu verlieren? Ich hoffe es gibt ein Leben danach, und da im Christentum eh Alle Menschen ins Paradies kommen können, sind auch Muslime mit inbegriffen. Also gehe ich auf Nummer sicher falls der Islam Recht hat".

Ich habe also im Endeffekt keine eigene Meinung, ich schweife ständig hinter den Meinungen anderer hinterher... Ich kann nicht beantworten weshalb ich im Moment dort nicht einfach gesagt habe: "Ich möchte noch nicht"

Bin grade sehr unzufrieden und wollte fragen, ob ihr mir Tipps geben könnt, irgendwie mit der Situation umzugehen... habe deren Glaubensbekenntnis ausgesprochen aber als Muslim fühle ich mich nicht. Habe echt Kopfschmerzen deswegen!

...zur Frage

Das Glaubensbekenntnis sollte einem schon zu sagen. Ist mal wieder typisch, daß sich gleich einer findet, der einen zutextet. In dem Moment hat er nämlich das Gegenteil erreicht.

Lies mal z.B. das evangelische Glaubensbekenntnis für Dich allein. Und denk darüber nach. Es gibt ja viele verschiedene. Stehen ja in den Gesangbüchern.

Sprich mal mit einem Pfarrer darüber wie er das sieht.

Den richtigen Glauben finden ist schwierig. Ich habe lange dafür gebraucht. Und mich für die evangelische Kirche entschieden.

Da ich den Koran nicht gelesen habe will ich mich nicht dazu äußern.

Bild Dir Deine eigene Meinung, lies die Bibel und vielleicht auch den Koran, wenn es Dich interessiert.

Im Grunde haben wir alle einen Gott. Die Deutungen sind unterschiedlich, es gibt verschiedene Bibeln.

...zur Antwort

Die evangelischen Kirchen beten ja so, daß sie während des Gottesdienstes dem Pfarrer lauschen und nur beten, wenn er sie auffordert. Das Vaterunser wird dann gemeinsam gebetet und ab und zu das Glaubenbekenntnis gemeinsam gesagt. Ich war anfangs der Meinung, ich muß das auswendig lernen, aber der Pfarrer sagte mir, es gibt viele verschiedene, immer wieder werden neue geschrieben.

Die letzten sechs Monate war ich in einer Freikirche und fand deren Form des betens schön. Das habe ich für mich entdeckt. Ich zünde Kerzen an, beginne mit einem christlichen Lied. Dann laufe ich durchs Zimmer und bete so lange, bis ich das Gefühl habe ich bin alles bei Gott losgeworden. Sie sagen, man soll sich ausbeten. Gott hört geduldig zu. Aber ich gehe nicht mehr in diese Kirche, weil sie mir zu krass sind. Sieben mal die Woche gemeinsam beten brauche ich nicht.

Jeder sollte da seinen eigenen Weg finden.

Ein Prediger sagte mal: man kann auch mal ganz lang beten. Gott hört uns wirklich zu. Und ich habe auch gemerkt, meine Gebete werden erhört. Sag ihm ruhig wie es Dir geht und was Dir wichtig ist. Das Du dankbar bist für bestimmte Dinge. Bete so oft wie Du möchtest. Wenn die evangelische Kirche für Dich die richtige ist, schön. Ich bin auch evangelisch.

Mir ist aufgefallen wie unterschiedlich die Pfarrer da sind. Ich bin mit einem Pfarrer gut befreundet und liebe es mich mit ihm über die Bibel auszutauschen. Es steht so viel Wahres drin. Nur die 10 Gebote kennen heißt für mich nicht die Bibel zu kennen. Nimm Dir Zeit für die Bibel, lese sie in Ruhe. Und Du wirst viel entdecken, was Dir gefällt.

Wenn man dann im Glauben fest ist kommt eine innere Ruhe.

Mir fällt oft auf, daß viele Leute verzweifelt nach dem Sinn des Lebens suchen. Die meisten Menschen haben Dinge erlebt, die sie nur schwer verkraften. Menschliche Enttäuschungen. Besonders "naive" Menschen sagen: Therapeuten brauchen selbst Hilfe. Die Kirche ist langweilig, ich schlafe da ein. Aber das stimmt nicht.

Die Pfarrer dürfen ihre Kirche und ihre Gottesdienste selber gestalten. Es lohnt sich mehrere Kirchen und Gottesdienste zu besuchen. Ich bin in einer Kirche, die locker ist und vorbildlich. Fröhliche Musik, tolle Predigten. Ein Pfarrer, der selber ein Vorbild ist.

Find Deinen eigenen Weg. Es ist unwichtig wie oft man betet. Bete so oft wie Du das Verlangen danach hast. Beachte die 10 Gebote. Und sprich ruhig mit anderen Christen.

...zur Antwort

Im Tierschutz spenden die meisten mit pay pal, weil es schnell geht. Aber ich würde mich vorher schlau machen, ob Du überhaupt Spenden annehmen darfst. Man hat schnell Ärger. Es gibt viele Neider, wenn man Spenden sammelt.

...zur Antwort

Normalerweise sagen einem die Eltern, daß man schön ist. Was man gut kann. Wenn das nicht der Fall gewesen ist kann es schon vorkommen, daß man an zu wenig Selbstbewusstsein leidet. Aber jeder Mensch hat Stärken und Talente. Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Ich bin mir sicher, daß Du nicht hässlich bist. Guck mal in den Spiegel. Was ist schön an Dir? Vielleicht Dein Lachen, Deine Augen, wenn sie blitzen? Du wirst sicher einen Jungen finden, der Dir das alles bestätigt. Denn für ihn bist Du dann wunderschön. Die Pubertät hat auch damit zu tun.

...zur Antwort

Das gibt es. Ich habe mal einen Geist zu Besuch gehabt. Er wollte sich von mir verabschieden. War nur einmal kurz da. Vorher grad verstorben. Die Frage ist ja, ob Du damit klar kommst. Ich habe mich danach mit dem Thema auseinander gesetzt. Anscheinend kommt da ein Verstorbener nicht zur Ruhe und geistert nachts rum.

Ich denke, der Geist hat vorher in diesem Haus oder dieser Wohnung gelebt und kehrt nun zurück. Macht es Dir Angst? Die Katze spürt es wohl auch. Tiere sind ja oft sehr einfühlsam und intuitiv. Solang er nur poltert ist es harmlos. Ich glaube nicht wirklich an böse Geister. Vielleicht kannst Du ja bald gut damit umgehen.

...zur Antwort

Wut hat immer einen Grund. Frag Dich mal auf was Du genau wütend bist. Und richte sie dann dorthin. Das mache ich grad.

...zur Antwort

Es kommt zurück. Egal ob schlecht oder gut. Manchmal dauert es.

...zur Antwort

Er findet Dich schön und das ist toll. Freu Dich über das Kompliment. Das andere mit der Schule finde ich lustig. Nie gehört.

...zur Antwort

Ist schwierig. Deine Mutter scheint sehr skeptisch zu sein. Mir fällt nur eins ein: das sie zu Euch kommt. Dann lernt Deine Mutter sie persönlich kennen und kann sich ein eigenes Bild machen.

...zur Antwort

Frag ihn wie ihm das Treffen gefallen hat. Und ob er Dich wieder sehen möchte. Dann wird er antworten und Du weißt, wie er wirklich denkt. Du hast nicht genügend Selbstbewußtsein und interpretierst Dinge hinein, die nicht wirklich sind. Dein Selbstbewußtsein kannst Du durch eine Therapie aufbauen. Aber er kann Dir auch helfen. Wenn er Dich liebt. Denn dann kommt die Bestätigung von allein. Viel Glück.

...zur Antwort

Du solltest Ihr lieber sagen, wie Du fühlst. Das ist dann nämlich ehrlich. Kontakt abbrechen,wenn jemand schon nicht so viele Freunde hat ist nicht witzig. Ihr schreibt non-stop. Wird dann wohl mal Zeit Klartext zu reden. Denn das willst Du doch wirklich. 

...zur Antwort

Kaufmännischer Bereich ist schwierig. Für mich heißt z.B. helfen direkt helfen. Man kann ja z.B. erstmal hier Krankenschwester oder Ärztin oder so (da verdient man dann auch gut) lernen und später auch mal für Ärzte ohne Grenzen arbeiten. In einer Gemeinde war eine, die war sehr lang in Kamerun und hat operiert. Sie hatte noch nicht mal eine Ausbildung als Ärztin, es ist dort anders.

Am Besten finde ich immer erstmal auf  Zeit in ein solches Land zu gehen und zu sehen, ob es überhaupt etwas für einen ist.

...zur Antwort

Meine Schwester wurde vergewaltigt sollte sie im Nachhinein zur Polizei?

Hey meine Schwester ist 15 Jahre alt und hat einen Freund der 16 ist sie haben auch geschlechtsverkehr zusammen.. Meine Schwester lässt sich eigentlich von keinem anfassen also zmb streicheln am Rücken oder massieren.. Beim Sex lässt sie das Oberteil an! Meine Mutter hat sie mal darauf angesprochen warum man sie nicht anfassen darf da es ihr Freund ab und zu vermisst.. Sie sagte das sie es nicht möge es eklig fände meine Mutter fragte dann daraufhin wie sie es denn beim Sex machen würden dann erzählte sie das sie sich vor ihm nicht ausziehen kann!!(will) und das Oberteil halt anlässt da sie ihre Brüste nicht mag.. Der Freund von meiner Schwester hat ebenfalls eine Schwester die hat auch einen Freund!! Sie ist sehr dicke mit den beiden fast nur noch da!! Sie kamen halt auf das Thema Sex und es hat sich alles anscheinend so ergeben.. Meine Mutter erhielt darauf einen Anruf das sie sofort zu der Wohnung von den beiden kommen sollen sie müssen reden!! Die beiden haben ihr erzählt das meine Schwester an Silvester 2014 vergewaltigt wurde.. Zu dem Zeitpunkt war 12-13 und hatte einen Freund( ich weiß sie war noch sehr jung) der war schon 16.. Ich weiß noch wie wir beiden Abends zum Kiosk gingen und auch wieder Nachhause liefen!! Sie wollte nochmal weg kurz raus und dann eben zu ihrem Freund.. Auf den Weg dahin wurde sie von zwei jungen aufgehalten die sie kannte sogar die Facebook Profile zeigte sie.. Das waren Freunde von ihrem Freund.. Eigentlich sollte ich all das nicht wissen aber ich habe gelauscht wie meine Mutter es ihrem Freund erzählte.. Ich habe ihr geschrieben das ich gelauscht habe und es jetzt auch weiß wir haben uns hingesetzt und darüber geredet.. Meine Schwester war bei ihrem Freund und seiner Schwester als es erzählt wurde konnte meine Schwester meiner Mutter nicht mal in die Augen sehen..Meine Schwester wollte damals zum pyscholgen wir wussten nicht genau warum.. Wir dachten wegen der Trennung meiner Eltern.. Das Ding ist das es Türken waren und wenn man jetzt noch mit Polizei kommt weiß mal nicht wie die reagieren ob die ihre Familie auf uns ansetzen  oderso.. Was würdet ihr an ihrer Entscheidung tun? Von meiner Schwester die beste Freundin hat einen Vater der Polizist ist sie kennt ihn jetzt auch schon 10-11 Jahre sollte sie sich ihm anvertrauen? Und sich Tipps geben lassen wo es gute Anlaufstellen gibt die ihr helfen?

...zur Frage

Also ich habe es auch durch.

Eine gute Anlaufstelle gibt es im Netz. Heißt sprechen hilft. Ist aber hauptsächlich für Leute, die nicht so gut darüber reden können und es wollen. Ich war bei Frauen informieren Frauen, da war ich zufrieden. Wildwasser hat auch einen guten Ruf, ich habe keine eigenen Erfahrungen. Von Foren im Netz würde ich abraten. Mir hat es nicht gut getan.

Zur Polizei würde ich schon gehen. Ich habe da gute Erfahrungen gemacht. Sie fragten mich an der Pforte worum es geht. Müssen sie fragen, weil die Leute ja verteilt werden nach verschiedenen Straftaten. Wenn man dann gleich sagt warum kommt eine Frau. Bei mir war sie sehr einfühlsam. Der Kontakt danach mit der Kripo war auch sehr gut.

Zu der Angst wegen den Türken: ist eine Anzeige erstattet und die tun irgendwas, dann kommt die Polizei. Diese Leute werden langfristig beobachtet bis man etwas beweisen kann. Beweisen kann manchmal dauern, ist schwierig.

Aber, wenn man Anzeige erstattet schützt man auch weitere Frauen. Tut er anderen auch was an kann die Polizei ermitteln. Und er wird schneller gefasst.

Unterstützt sie bitte in der Zeit. Die Fragen sind nicht so einfach. Es wird nicht so leicht für sie.

...zur Antwort